17.09.14 14:17 Uhr
 4.621
 

Nach Befreiung: Tagebuch einer 15-Jährigen über ihre Freier an Ermittler übergeben

Die 15 Jahre alte Korinna war insgesamt sechs Tage verschwunden. Sie brannte mit ihrem 63 Jahre alten Nachbarn durch. Während dieser Zeit hatten mehrere Freier ihre Dienste ersteigern können. Dies beweist ihr Tagebuch.

"Das Mädchen wollte keine Angaben gegenüber der Polizei machen, sondern gab den Ermittlern nur ein Tagebuch", so der Sprecher der Staatsanwaltschaft Baden-Baden, Michael Klose. Demnach soll es zu einigen Treffen mit Freiern gekommen sein.

Es ist aber noch unklar, mit wie vielen Männern die 15-Jährige Sex hatte. Am vergangenen Samstag hatte man das Mädchen aus dem Wohnwagen des 63-jährigen Nachbarn befreit. Sie wurde dem örtlichen Jugendamt übergeben. Der 63-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ermittler, Freier, Befreiung, Tagebuch
Quelle: mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2014 15:46 Uhr von Johnny Cache
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
"..., nachdem ihre Familie das Inserat im Internet entdeckt hatte."
Klar, wenn die Tochter abhaut schaut man zuerst online nach Nutten. Das würde sicher jeder so machen...
Kommentar ansehen
17.09.2014 16:06 Uhr von Bruno2.0
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cache

Angeblich hatte sich ein "Zeuge" bei der Familie gemeldet und gesagt das es auf einer Sex Versteigerungs-Plattform wohl ein Mädel gibt das ihrer Tochter ähnlich sieht..woraufhin sie wohl darauf gesteigert haben und so ihren Aufenthalt Ort herausbekommen haben.
Kommentar ansehen
17.09.2014 17:27 Uhr von fox.news
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Bruno2.0
wieso "angeblich"? ich finde es angesichts der Tatsache, daß der Suchaufruf der Mutter - bei dem auch ein Foto von dem Mädchen zu sehen war - bei facebook über 70000 Mal geteilt wurde, nicht so abgewegig daß jemand das Bild des Mädchens wiedererkennt.
Kommentar ansehen
17.09.2014 18:49 Uhr von El-Diablo
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Polizisten hatten die 15-Jährige am Sonnabend in Rastatt (Baden-Württemberg) aus dem Wohnwagen von Klaus Bernd G. (63) befreit,

Zusammenfassung: kein ausländer, kein frommer 5 mal am tag betender moslem

Wenn der Täter Ali G. heißen würde, wäre in diesem Thread die Hölle los

Zur News: warum brennt eine 15 jährige mit einem 63 jährigen durch und lässt sich als nutte verkaufen, wie hat sie kontakt zu Bernd G. aufgebaut?
Kommentar ansehen
18.09.2014 00:45 Uhr von fox.news
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ internetdestroyer
"Sie ist doch mit dem Nachbarn lt. News durchgebrannt, also hat sie es doch freiwillig gemacht, hääte ja auch zuhause bleiben können!"

das macht Prostitution bei einer 15jährigen (und die Anstiftung zur Prostitution) nicht weniger strafbar.
Kommentar ansehen
18.09.2014 01:02 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
sie wurde nicht befreit, sondern aufgespürt. befreit wäre sie nur worden, wenn sie verschleppt oder gekidnappt worden wäre. sie ist aber freiwillig mit ihrem nachbarn mitgegangen und hätte auch jederzeit gehen können. daher kann hier nicht von einer "befreiung" die rede sein.

zudem wäre es jetzt auch schäbig, die freier strafrechtlich zu belangen, da das mädchen sich auf der plattform als 19-jährige ausgegeben hat und die freier sich auch in genau diesem gutglauben mit ihr getroffen haben. wenn eine abzockerfirma leute mit windigen methoden um ihr geld bringt, werden ja auch nicht die opfer des betruges strafrechtlich belangt, sondern die abzockerfirma. wenn hier also jemand bestraft werden sollte, dann am ehesten die 15-jährige. ein paar wochen jugendarrest oder die wochenend- und ferienarbeit in einem gemeinnützigen verein, sollten für solche dummheiten schon drin sein und ihr zukünftig derartige flausen austreiben.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
18.09.2014 14:41 Uhr von bemo01
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@El-Diablo

"Zusammenfassung: kein ausländer, kein frommer 5 mal am tag betender Moslem"

und??? passt das nicht in Ihr Weltbild???
Kommentar ansehen
18.09.2014 15:14 Uhr von eric_mueller87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der vollständige Name des 63 Jährigen ist übrigens Klaus Bernd Gül

[ nachträglich editiert von eric_mueller87 ]
Kommentar ansehen
18.09.2014 16:09 Uhr von fatt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da ist wohl was in der Erziehung schiefgelaufen, wenn sie mit einem 63-jährigen abhaut. Trotz des frewilligen Mitgehens der 15-jährigen gehört der Alte betraft, weil er die Naivität und Unerfahrenheit der Minderjährigen ausgenutzt hat (und möglicherweise zur Prostitution angestiftet hat, was aber noch vom Gericht nachzuweisen ist).

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?