17.09.14 14:01 Uhr
 247
 

Verfassungsschutz alarmiert: Vermehrt schließen sich Deutsche dem Dschihad an

Der Verfassungschutz ist angesichts der steigenden Zahl von Deutschen alarmiert, die inzwischen in den Dschihad ziehen, um den Islamischen Staat (IS) in Syrien zu unterstützen.

Inzwischen handelt es sich bereits um hunderte deutsche IS-Anhänger.

Viele werden über die Sozialen Netzwerke geködert, so Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen: "Durch die dort verbreitete Dschihad-Romantik wird eine virtuelle Nähe und Vertrautheit geschaffen, die weitere Ausreisen in den Dschihad fördert."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsche, Verfassungsschutz, Dschihad
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)
Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend
Randale von Flüchtlingen auf Fähre nach Neapel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2014 14:06 Uhr von Borgir
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche, die sich diesen Killern anschließen, sollten nie wieder einen Fuß auf deutschen Boden setzen dürfen. Ausreisen lassen sollte man sie aber. Wir können froh sein, wenn die weg sind.
Kommentar ansehen
17.09.2014 14:12 Uhr von sooma
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Der Verfassungschutz ist angesichts der steigenden Zahl von Deutschen alarmiert..."

Gähn!
Kommentar ansehen
17.09.2014 14:20 Uhr von SpankyHam
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ALAHU AKBAR!
Kommentar ansehen
17.09.2014 16:19 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die steigende Zahl spielt keine Rolle. Sorgen machen müsste eher die Zahl der Heimkehrer! Man sollte einen Fonds einrichten, gerne vom Steuerzahler finanziert. Flugticket und Erstausstattung werden kostenlos gewährt bzw. bezahlt, incl. Transit zum Flughafen. Nur zurück dürfen sie dann nicht mehr, falls sie ihren Dschihad überleben...

@ sukor74:
Don´t feed the troll...
Kommentar ansehen
17.09.2014 17:00 Uhr von Phyra
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@constantin
"Man würde NSU-Terror meinen, von NSU Terroristen reden aber das Bild von betenden Christen und einer Kirche zeigen. Wäre genau so falsch."

ich weiß ja, dass es menschen mit deinem hintergrund schwer faellt zwischen politik und religion zu unterscheiden, aber das was du geschrieben hast ist schoon wirklich sehr ... unintelligent.

[ nachträglich editiert von Phyra ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)
"Take That"-Sänger nennt sein Kind Dougie Bear Donald
Moderatorin Caroline Beil erwartet mit 50 Jahren ein Kind: "Ein Wunder"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?