17.09.14 13:06 Uhr
 5.630
 

Raumfahrtbehörde NASA bereitet mit Kongress auf die Entdeckung Außerirdischer vor

Zusammen mit dem "Library of Congress" veranstaltet die US Raumfahrtbehörde NASA in den kommenden Tagen einen ganz besonderen Kongress.

Der trägt den langen Titel "Vorbereitung auf die Entdeckung - Ein rationaler Ansatz über die Auswirkungen der Entdeckung von mikrobischem, komplexem oder intelligentem Leben außerhalb der Erde" und soll auf die Entdeckung außerirdischen Lebens vorbereiten.

Obwohl diesem Kongress viele bedeutende Persönlichkeiten beiwohnen werden, erwarten Experten kaum oder nur wenig neues und unkonventionelles zum Thema.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, NASA, Kongress, Außerirdischer
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2014 15:10 Uhr von sv3nni
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hatte jetzt eher was richtung rosswell erwartet
Kommentar ansehen
17.09.2014 15:44 Uhr von Knutscher
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn sich Außerirdische der Erde nähern und die unser TV-Programm sehen, hauen die sofort ab !!

RTL und SAT1 sind die beste Verteidigung gegen intelligente Außerirdische ..................;)

[ nachträglich editiert von Knutscher ]
Kommentar ansehen
17.09.2014 20:18 Uhr von silent_warior
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Naja, auf den Fakt dass unter irgend einem Stein auf einem anderen Planeten ein Bakterienfilm gefunden wurde muss man sich ja auch gründlich vorbereiten ... sowas "bläst die Gedanken" ... wie der Amerikaner so schön sagen würde.

Vielleicht kann man dieser Neuigkeit nur dann etwas abgewinnen wenn man Drogenkonsument ist ... und die Neuronen im Kopf daher eher zufällig verschaltet werden.
Kommentar ansehen
17.09.2014 20:44 Uhr von Maika191
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sich wieder zu Wort melden wenn sie intelligentes Leben auf der Erde entdeckt haben. Aber das dauert wahrscheinlich noch ein paar Jahrzehnte.
Kommentar ansehen
18.09.2014 04:26 Uhr von Pantherfight
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ? Wozu dass denn ? Die sollen doch nicht so tun als ob es diese ausserirdischen nicht gibt. Die Weilen schon lange unter uns.
Kommentar ansehen
18.09.2014 05:53 Uhr von HNIC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.loc.gov/...

[ nachträglich editiert von HNIC ]
Kommentar ansehen
18.09.2014 13:04 Uhr von jens3001
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
silent_warior

Ach so. Bakterien unter einem Stein auf einem fremden Planeten sind nur für Drogensüchtige interessant?


Vielleicht solltest du deinen eigenen geistigen Horizont mal etwas erweitern.

Diese Art von Leben auf dem Mars, dem Mond oder anderen Planeten zu finden wäre spektakulär. Man müsste ettliche Teile unseres aktuellen Wissens über Bord werfen, unzählige Theorien würden bestätigt werden - oder widerlegt.

Die Konferenz ist auf jeden Fall wichtig. Man muss sich darauf vorbereiten einzusehen, dass man nicht alleine ist. Bzw. noch wichtiger, weil wahrscheinlicher, ist es zu wissen welche Gefahren es mit sich bringt ausserirdische Bakterien (oder ähnliches) auf die ERde zu holen.

Genauso wie die Ureinwohner Amerikas keine Widerstandskräfte gegen euroopäische Krankheiten hatten würden wir keine gegen schädliche Einflüsse von außen haben.

Internationale Vorsichtsmaßnahmen, Verhaltensweisen, usw. sind daher lebensnotwendig!
Kommentar ansehen
18.09.2014 22:29 Uhr von silent_warior
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ jens3001
Wenn irgend eine Raumfahrtbehörde eine Probe mit auf die Erde bringt müssen die entsprechende Sicherheitsmaßnahmen einleiten, das ist klar und sollte schon praktiziert werden.

Dass es Bakterien gibt die im All überleben können ist auch schon bekannt.

Die Menschen die hier auf der Erde leben bekommen davon nichts mit da es sinnlos wäre.

Es gibt hier auf der Erde noch sehr viele Krankheiten bzw. Krankheitserreger wie Parasiten, Bakterien, Viren die in der westlichen Welt noch nicht bekannt sind weil es hier einfach keinen kümmert.

... und die Leute wollen die Weltbevölkerung jetzt auf etwas vorbereiten was irgendwann mal zur Wirklichkeit werden könnte wenn die Amis es schaffen ihr Weltraumprogramm mit einem eigenen Trägersystem zu versorgen und sich einen weiteren Planeten in unserem Sonnensystem ausgesucht haben den sie erkunden wollen.

Ich bezweifle sehr stark dass irgend eine Sonde oder gar ein Expeditionsteam in den nächsten 2000 Jahren schafft unser Sonnensystem vollständig zu erkunden oder es sogar verlässt.

Im Moment müssen die erst mal wieder auf den Mond (wenn sie denn schon wirklich da gewesen sind) und das scheint für die schon sehr schwierig zu sein.

Vielleicht finden die ja auch heraus dass es für einen Menschen nicht möglich ist unser Sonnensystem zu verlassen und dann ist alles egal weil das dann auch für die Aliens gilt und man sich niemals treffen wird.
Kommentar ansehen
21.09.2014 14:55 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die "Entdeckung" von Aliens wird nochmal verschoben. Jetzt hat man ja zum Glück erstmal wieder Russland als Feind.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?