17.09.14 12:50 Uhr
 219
 

Ab 2017: NASA steigt mit SpaceX wieder in bemannte Raumfahrt ein

Im Jahr 2011 hat die NASA ihre Spaceshuttles aussortiert und ist seitdem von Russland abhängig, wenn es darum geht, Astronauten zur ISS zu bringen. Das soll sich ab 2017 wieder ändern. Aktuell hat die NASA verkündet, dass man die bemannte Raumfahrt wieder in die USA holen werde.

Dazu wird es eine Kooperation mit Boeing und dem privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX geben. Diese sollen ein Transport-Shuttle entwickeln. Der NASA-Direktor Charles Bolden erklärte in diesem Zusammen vom "aufregendsten und ehrgeizigsten Kapitel in der Geschichte der NASA".

Der Plan sieht vor, die Shuttles künftig von SpaceX auszuleihen, um die Astronauten zur ISS zu schicken. Die NASA kooperiert schon seit einiger Zeit mit privaten Unternehmen SpaceX und Orbital Sciences, welche die Nachschubversorgung der ISS übernommen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Raumfahrt, SpaceX
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gnadengesuch von Ex-Charles-Manson-Jüngerin wird zum 14. Mal abgelehnt
Bundestag lockert Verbot: TV-Übertragungen aus Gerichtssälen nun möglich
Nordkorea dementiert Folter von verstorbenem US-Studenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?