17.09.14 12:14 Uhr
 3.866
 

Druckluft-Auto: Französische Firma entwickelt Wagen - Indien sehr interessiert

Die Technik des Luftdruck-Autos ist schon mehr als 100 Jahre alt. Damals wurde sie jedoch vom Benzinmotor vom Markt gedrängt. Nun hat die französische Firma MDI die Technik neu aufgegriffen und diese weiterentwickelt.

Das konstruierte Modell ist besonders im Stadtverkehr zu gebrauchen, weil es sehr wenig Energie verbraucht. Indien ist schon sehr an der Innovation interessiert. Derzeit bevölkern 1,2 Milliarden Menschen das Land, so dass Techniken, die ohne Öl auskommen, immer wichtiger werden.

Bisher endete der Einsatz von Druckluft in Autos bei den Reifen. Nun speichert ein Karbon-Tank unterhalb des Autos die Druckluft bei 4.300 PSI, fast 300 Bar. Der Tank ist das Entscheidende für die Serienreife des Autos. Mit der Druckluft soll man dann etwa 200 Kilometer weit kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Indien, Firma, Wagen
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2014 12:43 Uhr von sv3nni
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
is jetzt die frage wie sicher der tank beim unfall ist
Kommentar ansehen
17.09.2014 12:56 Uhr von Zerebro
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@sv3nni
Möchte mal wissen, von wem du das Minus bekommen hast und warum!?

Deine Frage ging mir auch als erstes durch den Kopf.
Kommentar ansehen
17.09.2014 13:08 Uhr von