17.09.14 11:08 Uhr
 185
 

Münster: PKW Fahrer übersieht beim Abbiegen eine Gruppe Rennradfahrer

In Münster hat sich am Dienstagmittag ein schlimmer Verkehrsunfall ereignet, bei dem mehrere Rennradfahrer verletzt wurden.

Eine Gruppe von 16 Radfahrern war in Schölling unterwegs, als ein Landwirt mit seinem PKW aus einem Feldweg herausfuhr und die Gruppe übersah. Drei von ihnen wurden von dem Auto erfasst. Mehrere andere stürzten dadurch ebenfalls.

Fünf Mitglieder der "Radsportfreunde Münster" erlitten schwere Verletzungen. "Ohne Helm wäre es noch böser ausgegangen", erklärte einer der Fahrer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, PKW, Gruppe, Münster, Abbiegen, Rennradfahrer
Quelle: westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lübeck: Verletzte nach Schlägerei vor einem Boxstudio
Gudow: 22-Jähriger beim Selfiemachen auf der Autobahn überfahren
Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2014 11:55 Uhr von rubberduck09
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Na super - der eine blind die anderen super-Arrogant.

Beide meinen wohl: ´Mir gehört die Straße´ und schon schepperts.

Ich will das Verhalten nicht ordentlich zu schauen des Autofahrers gar nicht gutreden aber was ich teils als Verhalten von (Renn)radfahrern erlebe geht auch auf keine Kuhhaut.

Kein links/rechts schauen - einfach stur der Piste nach - egal ob man damit grad einem PKW oder noch größer die Vorfahrt nimmt. Dass so ein Verhalten aber ganz gerne auch mal sehr schlecht für den Radfahrer ausgehen kann wird ignoriert.
Kommentar ansehen
17.09.2014 12:34 Uhr von LuCiD
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ich hasse diese scheiss möchtegern-superprofi-rennradfahrer, die hier in bayern ständig auf der landstrasse vor der nase rumgurken. rollende verkehrshindernisse!
Kommentar ansehen
21.09.2014 19:42 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon bemerkenswert, wie es einige selbst bei einem offensichtlichen Fehlverhalten anderer Verkehrsteilnehmer nötig haben, gegen die Rennradfahrer Stimmung zu machen.

Generell würde ich sagen: egal ob der (Renn-)Radfahrer oder der Autofahrer den Fehler macht, die schlimmeren Verletzungen wird bei einem Unfall in 99,9% der Fälle der (Renn-)Radfahrer erleiden. Daraus ergibt sich für mich eine erhöhte Sorgfaltspflicht der Autofahrer - die ich als Autofahrer auch wahrnehme.

Speziell:
@ rubberduck09
Inwiefern genau war das Verhalten dieser Rennradfahrer arrogant?

@ th3_m0l3
Nennt sich "geschlossener Verband", siehe z.B. hier
http://www.radschlag-info.de/...

@ LuCid
Ja, und die Landwirte... und die alten Leute... und überhaupt alle mit schwächer motorisierten Fahrzeugen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Großteil der Diesel-Fahrer denken über Umstieg beim Autokauf nach
Saudi-Arabien: Bundeswehr bildet saudische Militärangehörige in Deutschland aus
Lübeck: Verletzte nach Schlägerei vor einem Boxstudio


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?