17.09.14 10:33 Uhr
 6.286
 

USA: Wie eine unerklärliche Substanz einen Gast für immer vergraulen kann

Einer Frau, die bei einer McDonald´s-Filiale in Manhattan ein "Southern Style Chicken Sandwich Meal" bestellte, wurde bewusst, wie leicht ein Stammkunde eines Restaurants für immer vertrieben werden kann.

Der Burger enthielt auf dem frittierten Hühnchenbrätling eine weiße Substanz, die sie nie zuvor darauf gesehen hatte. Sie zeigte ihren Fund einer Kassiererin. "Das ist Remouladensoße," sagte diese. "Aber wenn sie möchten, gebe ich ihnen ein anderes Chicken Sandwich."

Die Frau nahm das Angebot an. Auf dem neuen Sandwich, war die Substanz nicht zu sehen. Ein Foto der kontaminierten Speise führte auch bei der Geschäftsleitung des Unternehmens zu keinem Ergebnis. Die Kundin wird aufgrund der fehlenden Erklärung für die fremde Zutat das Geschäft nicht mehr betreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Gast, Substanz
Quelle: finance.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2014 10:35 Uhr von blade31
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
tja was wird das wohl sein...

Ekelhaft!
Kommentar ansehen
17.09.2014 10:47 Uhr von TheRealDude
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Da war wohl jemand ziemlich angetörnt von diesem Burger...
Kommentar ansehen
17.09.2014 10:54 Uhr von Kaseoner13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ey das ist doch.....ähm Remoulade?bäh
Kommentar ansehen
17.09.2014 11:28 Uhr von KingPiKe
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen vond er offensichtlich hausgemachten und handgeschlagenen Soße...

Was essen die da eigentlich für Burger? Wenn ich mal zu McD gehen sollte, dann ist da immerhin noch ein bisschen Salat und richtige Soße mit drauf. Aber hier offensichtlich nur Brot, Hähnchen und ne Gurkenscheibe? Hat mich bei dem Naziburger letztens schon gewundert. Da war das genauso. Sogar noch ohne Gurke.
Kommentar ansehen
17.09.2014 11:34 Uhr von the_reaper
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Kundin wird aufgrund der fehlenden Erklärung für die fremde Zutat das Geschäft nicht mehr betreten."

weiter oben steht doch, dass sie eine erklärung von der kassiererin erhalten hat?! ("Das ist Remouladensoße").
Kommentar ansehen
17.09.2014 11:56 Uhr von AdiSimpson
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
welch bescheuerte news, hauptsache sie enthält mc donald....skandal
Kommentar ansehen
17.09.2014 13:06 Uhr von Brain.exe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Stammkundin in einem McDonalds. Ist vielleicht besser wenn sie da nichtmehr so oft hingeht.
Kommentar ansehen
17.09.2014 13:53 Uhr von maxyking
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Entweder ist es Remouladensoße oder Spucke in beiden fällen wahrscheinlich nicht die schlimmste Zutat in dem Burger. Und was soll der Stammgast Schwachsinn, ist es was besonderes für nen MC in New York das die alte ihren fetten Arsch jeden Tag da rein schleift, wenn ja kann man sich als normal Kunde zumindest sicher fühlen da es diese Behandlung nur für verdiente Kunden gibt.
Kommentar ansehen
17.09.2014 14:36 Uhr von Katü
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und deswegen hätte sie das Ding besser nicht abgegeben bis es eine wirkliche Erklärung gegeben hätte. Aber sie kann ja mal vorbeischauen und schauen welcher Mitarbeiter plötzlich nicht mehr da ist. Dann weiss sie auch mehr.
Kommentar ansehen
17.09.2014 16:06 Uhr von Paganini
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Die Mehrheit der Leser scheint offenbar nicht zu verstehen, dass man die Nachricht nicht mit einem Minus bewerten muss, wenn man den diese Burgersache ekelhaft findet. Ihr bewertet nicht den Burger, sondern die Nachricht, und an der ist ausnahmsweise überhaupt nichts auszusetzen.

Kinder, Kinder ...
Kommentar ansehen
17.09.2014 16:48 Uhr von the_reaper
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Paganini: die news ist, wie bereits erwähnt, widersprüchlich. zumindest so wie sie formuliert ist.
Kommentar ansehen
17.09.2014 18:34 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das war das einzige Zeug, was an dem Burger gesund war
Kommentar ansehen
17.09.2014 21:31 Uhr von Gorli
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst wenn das ein Cumshot ist, ist das wohl noch das gesündeste an dem Burger
Kommentar ansehen
18.09.2014 00:15 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also wie remoulade sieht das schlicht NICHT aus. und selbst wenn es remoulade wäre, dann wäre es eher gleichmäßig auf dem burger verteilt und nicht nur so ein bisschen am rand.

desweiteren: ein burger, der nur aus einem trockenen brötchen, einem stück fritiertem fleisch und einer einzigen gurkenscheibe besteht? was ist das bitte für ein ärmlicher burger?

und wer stammkunde bei mcdoof ist, der hat geistig eh schon gelitten.
Kommentar ansehen
18.09.2014 01:52 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the_reaper: Widerspricht sich nicht - oder glaubst du alles, was eine Kassiererin sagt?

Die höhere Instanz (Geschäftsleitung) hat die Kassiererin nicht bestätigt, sondern kam zu keinem Ergebnis (keine Erklärung).

Schwierigkeiten mit Rückschlüssen...
Kommentar ansehen
18.09.2014 05:22 Uhr von LactoseIntoleranz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Cumshot
Kommentar ansehen
18.09.2014 05:53 Uhr von HerbertMittermayer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sperma die Tür auf!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?