16.09.14 17:38 Uhr
 210
 

Deutschland: Aktuelle Zahlen zum Azubi-Markt

Nach einer Untersuchung des Bildungsministeriums sowie der Bundesagentur der Arbeit blieben 2013 80.000 Ausbildungsplätze unbesetzt.

Bei den Ausbildungsgehältern ist die Gehaltsschere groß. So verdient ein Friseurlehrling im Osten nur 214 Euro brutto im ersten Lehrjahr, Bankkaufleute hingegen 845 Euro. So kommt es, dass 50 Prozent der Jugendlichen mit Hauptschulabschluss nach 15 Monaten immer noch keine Lehrstelle hatten.

Jedoch haben auch Abiturienten Schwierigkeiten einen der 330 anerkannten Ausbildungsberufe erlernen zu können. Hier waren es 2013 beispielsweise im Westen 26,1 Prozent, die keine Lehrstelle fanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: th3_m0l3
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zahl, Azubi, Lehrstelle
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2014 18:52 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
214€ brutto? reicht nichtmal für lebensmittel - geschweige denn für miete und so luxus wie strom...

kein wunder das es soviele offene ausbildungsstellen gibt...für diesen "lohn" wird nichtmal der größte idiot arbeiten gehen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?