16.09.14 16:09 Uhr
 1.925
 

Kein muslimischer Vertreter bei Antisemitismus-Demo: Woher kommt der Judenhass?

Am vergangenen Sonntag fand vor dem Brandenburger Tor eine Kundgebung gegen Judenhass statt (ShortNews berichtete). Ranghohe Politiker wie Bundeskanzlerin Angela Merkel und die höchsten Vertreter der beiden großen christlichen Kirchen waren anwesend, jedoch niemand von muslimischer Seite.

Und gerade von jungen Muslimen waren bei Demonstrationen im Juli 2014 verstärkt antisemitische Parolen, wie "Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein", zu hören. Der Berliner Imam der Neuköllner Al-Nur-Moschee ging sogar soweit, dazu aufzurufen, die Juden zu zählen und alle zu töten.

Natürlich denken nicht alle Muslime so, aber leider tritt immer wieder Ablehnung und offener Hass zutage. Auch gibt es gerade im Internet zahlreiche abstruse Verschwörungstheorien über die Rolle der Juden. So hätte Atatürk den Islam in der Türkei abschaffen wollen, da er Jude war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Demo, Antisemitismus, Vertreter, Judenhass
Quelle: bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2014 16:09 Uhr von blonx
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Der palästinensische Psychologe Ahmad Mansour hatte kürzlich im "Spiegel" gefordert, dass der Islam nur dann geschützt werden könne, wenn es eine wirkliche Reform gebe. Doch bislang verschließen sich die meisten den dringenden Debatten.
Kommentar ansehen
16.09.2014 16:23 Uhr von Borgir
 
+17 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.09.2014 16:33 Uhr von tutnix
 
+20 | -23
 
ANZEIGEN
genausogut könnte man juden allgemein araberhass vorwerfen, nur weil die an keinen pro-palästinensischen demos teilnehmen. nur soweit wird die bz sicher nicht gehen.

[ nachträglich editiert von tutnix ]
Kommentar ansehen
16.09.2014 16:35 Uhr von Shifter
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
religion, alles alberner unsinn.
geht man mal irgendwo nicht hin hasst man automatisch alles
Kommentar ansehen
16.09.2014 16:42 Uhr von Big-E305
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
War ja klar, dass alle Politiker dabei sind, aber zu den palästinademos haben die nichts gesagt, nichteinmal die brutalität den die israelische regierung da an den tag gelegt hat haben sie angeprangert. Es hiess nur israel hat recht sich zu verteidigen. Ja gut das recht darf ihnen nicht abgesprochen werden, aber in dieser härte, mit so einer modernen Armee so "zurückschlagen"? Ein ganzes volk beinahe ausradieren, es obdachlos machen, es terrorisieren, der zukunft berauben und es mit den terroristen gleichsetzen nur weil aus den gebieten raketen abgefeuert werden, die nichtmal durchkommen und wenn dann nur irgendwo zerschellen ohne grosse schäden anzurichten? Ich wäre als muslimischer vertreter auch abwesend bei der demo und hätte es damit begründet.
Kommentar ansehen
16.09.2014 16:43 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Borgir:
Ja. Bist du. Zumindest nach der Auffassung gewisser Klientel, für die ja auch alle Ausländer- und/oder Moslemhasser sind, die nicht zu entsprechenden Kundgebungen oder Demos gehen. So einfach ist das heutzutage.
Kommentar ansehen
16.09.2014 16:44 Uhr von Trallala2
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das sind rhetorische Fragen, es ist nicht so als ob man es nicht weiß. Man will die Wahrheit aus politischen Gründen nur nicht aussprechen.

Es gibt keinen logischen Grund wieso ein Muslim einen Juden hassen sollte. Die rein religösen Gründe sind nicht der Rede wert. Der Grund ist eher in der Einheit als die sich die Moslems sehen. Und da die Juden ein Problem mit den Palästinensern hatten und die Moslems mit den alten Kolonialherren, man also schon per se eine Rechnung offen mit dem Westen hatte, die Juden als der Westen gesehen werden und gleichzeitig die Palästinenser zum Teil vertrieben haben, ist das ein Solidaritätshass, der sich inzwischen verselbständigt hat. Dann kommt noch der Konflikt der ständig hochkocht, also ist der Hess einfach da.
Kommentar ansehen
16.09.2014 17:08 Uhr von daguckstdu
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

„der Hass der Moslem auf Juden geht zurück bis Mohammed. Er soll schlechte Erfahrungen mit Juden gehabt haben.“

Junge versuche doch nur einmal nicht geschichtliche Fakten zu verdrehen, dass sie dir in das vorgezeigte Weltbild passen. Mohammed war ein Massenmörder der mit Gewalt versucht hat den Juden seinen neu erfunden Glauben aufzudrängen, so wie die Kirche eben auch versucht Juden mit Gewalt zu bekehren. Nur klappte es bei beiden eben nicht. Aber daran sind ja auch wieder die Juden schuld!

„Doch die derzeitige Hasswelle beruht wohl eher auf den verbrecherischen Handlungen der IDF.“

Ist wieder so eine Alibi-Lüge so wie vieles von dir eben auch, gell!

„Und der Unterjochung und Entzug der Menschenrechte der Palästinensern.“

Kommen wir doch mal zu den Verbrechen der Palästinenser und ihre demokratisch gewählten Terroristen, der Hamas. Aber in deinem kleinen beschränkten Weltbild sind das alles Engel, gell!

„Dass Israel gleichgesetzt wird mit Juden ist wohl menschlich. Nicht richtig aber verständlich.“

Ja so wie man Nazis eben auch mit Deutschen gleichsetzt, gell! Oder ist da doch ein Unterschied??

Du leistest da ja richtig Entwicklungshilfe!! ;-)
Kommentar ansehen
16.09.2014 17:16 Uhr von Destkal
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
ein wort welches die medien schon lange vergessen haben: gaza

[ nachträglich editiert von Destkal ]
Kommentar ansehen
16.09.2014 17:16 Uhr von daguckstdu
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@tutnix

"genausogut könnte man juden allgemein araberhass vorwerfen, nur weil die an keinen pro-palästinensischen demos teilnehmen. nur soweit wird die bz sicher nicht gehen."

In der Kernaussage falsch, aber dem Klientel hier entsprechend. Man will ja nicht auffallen.

Es gibt genügend Kritiker in Israel die die bestehende Regierung und ihre Handlungsweisen nicht gut heißen. Wie viele gibt ist in islamischen Staaten die das tun? Außerdem ist es ein Hohn zu verlangen das Juden an Demos teilnehmen, wo sie auf Nebenschauplätzen angegriffen werden, von eben diesen Teilnehmern dieser Frieden-Demos!
Kommentar ansehen
16.09.2014 18:05 Uhr von ElChefo
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Borgir

" Genau. Nicht-anwesendsein bedeutet Antisemit sein..ich war auch nicht da....bin ich jetzt auch ein Judenhasser?"

Bist du in irgendeiner Weise ein Vertreter einer Ideologie, Weltanschauung oder sonst irgendwas, was für gesellschaftliche Strömungen steht und/oder wichtig ist?

Damit erübrigt sich deine dämliche Frage. Du bist kein Judenhasser, weil du nicht da warst, sondern einfach nur... naja... sagen wir, intellektuell herausgefordert. Sonst würdest du so etwas nicht fragen.

Wie deutlichst aus der News hervorgeht, geht es um Vertreter einer Religion, deren Mitglieder in letzter Zeit (noch mehr als sonst) durch rassistische, antisemitische Exzesse geglänzt haben. Da wäre es nicht schlecht gewesen, wenn ein Vertreter etwa der drei Dachverbände mal ein klares Wort über die Sicht der schweigenden Mehrheit dieser Religion gesprochen hätte.


Destkal

" ein wort welches die medien schon lange vergessen haben: gaza"

Da gehört es auch hin. Ob mit oder ohne Entwicklungshilfe, es tut sich dort nichts. Wenn schon Tunnel von westlich finanziertem Zement gebaut werden statt Schulen und Wohnungen, dann sollte man getrost eine Runde wegschauen und sie sich selbst helfen lassen, weil ihnen ansonsten nicht zu helfen ist.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
16.09.2014 18:27 Uhr von Patreo
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
,,Die einzigen Opfer in Palästina sind Kinder"
@Leonardo woher stammt diese Aussage bzw. womit kann man diese Verifizieren.
Auch wenn dies stimmen würde, was haben Juden außerhalb Israels oder Juden, die gegen den Krieg sind damit zu tun, wenn sie als Gesamtheit angeklagt werden?
Kommentar ansehen
16.09.2014 20:13 Uhr von Patreo
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wiederwaslos es gibt starke Hinweise für Kriegsverbrechen durch die IDF.
Diese schüren aber nicht alleine den Hass gegen Juden.
Hier werden folgende Ding übersehen, dass a) Verbrecher durch die Hamas auch gegenüber der eigenen Bevölkerung außen vor bleiben b) In der IDF auch ranghohe arabische Offiziere dienen c) es sehr wohl Juden UND Israelis gibt, die gegen den Krieg sind.

Solch eine Differenzierung findet nicht statt. Folglich kommt es zu pauschalisierenden Verurteilungen bis hin zur universellen Anklage eines geplanten Völkermordes nach der Manier des 3. Reiches, was kontradiktierend ist zu der Tatsache, dass Israel über Waffengewalt verfügt Gazas Bevölkerung komplett auszulöschen, diese jedoch nach wie vor existiert, ebenso humanitäre Unterstützung, das Westjordanland nicht bombardiert wird, Israel UN Truppen fordert etc.
Gibt es Rassis seitens der Politik gegen Araber in Israel?
Ja die gibt es und Israel hat die Problematik immer näher nicht schon im Zustand eines Apartheidsstaates zu sein.

Jedoch entwickelt sich der Trend eine kollektiven Verurteilung von Juden, wie es kaum mit einer anderen Ethnie zu beobachten ist.
China, Russland, Indien, Südafrika, Saudi Arabien.
Keine teilweise gewaltätige Linie in Europa gegen Unbeteiligte.
Kommentar ansehen
16.09.2014 20:59 Uhr von El-Diablo
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ähm axel springer war ja klar

Das Herbeiführen einer Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen, hierzu gehört auch die Unterstützung der Lebensrechte des israelischen Volkes.
Die Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika.

Quelle: https://www.axelspringer.de/...

Da wird auch nie was gutes stehen, bzw. stand gutes über moslems drinnen.


Warum wird auf SN nicht berichtet, dass sich in Deutschland zahlreiche muslimische verbände gegen die ISIS demonstrieren ?
Kommentar ansehen
16.09.2014 21:33 Uhr von blonx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ El-Diablo

Gibt es doch. Heute eine News und auch schon vor 10 Tagen.

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
16.09.2014 22:23 Uhr von Patreo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
,,Dass damit bei weitem nicht alle Israeli einverstanden sind ist klar. Doch leider die Mehrheit. Denn sie wählen diese Regierung"
Also bist du einverstanden mit der Unterstützung der Deutschen Regierung von Diktaturen und dem allgemeinen Waffenhandel an selbige?
Immerhin wählst du diese Regierung.
Kommentar ansehen
16.09.2014 23:14 Uhr von El-Diablo
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Btw. Geschichtlich sehr interessant, der "judenhass" bzw. Antisemitismus falls er wirklich existiert bei "allen Muslimen/Arabern" wurde ihnen von den Europäern/Weststaaten beigebracht.

Die kannten damals so was gar nicht in ihren beduinenzelten
Kommentar ansehen
16.09.2014 23:30 Uhr von ElChefo
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
el diablo

...der Koran wurde vom Westen diktiert?
Kommentar ansehen
17.09.2014 00:29 Uhr von ElChefo
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
unique

...und du darfst natürlich auch nicht fehlen.
Hast dir schon deinen Müllsack ausgesucht? Blau mit Spitze rund um das Augennetz soll grad in Mode sein.
Kommentar ansehen
17.09.2014 03:05 Uhr von Fabrizio
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Friedensgebete gegen Hass und Unrecht.
"Dort wird der Imam in sein Bittgebet alle Menschen einschließen, seien es Christen, Jesiden, Juden oder Palästinenser, Muslime oder Buddhisten. Welchen Glaubens auch immer, alle Menschen, die Unrecht, Verfolgung und Hass ausgesetzt sind, werden eingeschlossen."

"Wir wollen klarmachen, dass die Terroristen und Verbrecher nicht im Namen des Islam sprechen, dass sie die Gebote des Islams mit Füßen treten und dass Mörder und Verbrecher in unseren Reihen, in unserer Religion keinen Platz haben", sagte der Chef des Zentralrats der Muslime (ZDM), Aiman Mazyek.

http://www.tagesschau.de/...

El Chefe
weisse Zipfelmützen sollen auch grad wieder in Mode sein *tusch*


[ nachträglich editiert von Fabrizio ]
Kommentar ansehen
17.09.2014 07:49 Uhr von daguckstdu
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

„klar, Du weißt es wieder besser, großer Guru!“

Ach Jungchen, mit deinen Wissenslücken bei gewissen Themen könnte man einen Konzertsaal fühlen.

„Ist zwar falsch was Du da von Dir gibst... aber na ja, kleinen Kindern soll man ihren Spaß lassen.“

Tatsächlich?? Wo sind deine Belege dafür?? Diese DSDS Arroganz, wo Menschen meinen sie haben echte Talente und die halbe Nation lacht über sie, weil sie es nicht raffen das sie sich zum Gespött machen, scheint ansteckend zu sein.

„Sollte es in Israel auch das Buch geben: "Söhne der Wüste" dann besorge es Dir. Wird Deinen Horizont erweitern.“

Oha, du lehnst dich aber weit aus dem Fenster. Du kannst lesen, aber das gelesene kannst du nicht in den richtigen Kontext bringen. Da hast du offensichtlich so deiner Probleme. Außerdem was hat das Buch mit dem Thema zu tun? Und warum sollte das Buch auch in Israel geben? Auch so, ist ja einer deiner Unwahrheiten, das ich ein Israeli bin und deswegen ja nicht anders kann. Du als Beruf-Verleumder traust dich was!! ;-)

„Dazu empfehle ich die Medien zu lesen zum letzten Gaza-Massaker. Auch Finkelstein. Aber bei dem namen laufen Dir ja die Augen über!“

Welches Massaker? Du solltest mal dich über die Verbrechen der Palästinenser (Hamas) informieren.


http://charismatismus.wordpress.com/...

http://www.deutschlandradiokultur.de/...

http://www.welt.de/...

http://www.zeit.de/...

[ nachträglich editiert von daguckstdu ]
Kommentar ansehen
17.09.2014 10:53 Uhr von xsourcero
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch eine glatte Lüge:

http://www.bild.de/...

In der Mitte der Seite Bild 21

Bildunterschrift:
Der Präsident des World Jewish Congress, Ronald S. Lauder (70, l.) und Aiman Mazyek (45, r.), Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland

Der war nur zufällig dran vorbei spaziert und hat guten Tag gesagt

[ nachträglich editiert von xsourcero ]
Kommentar ansehen
17.09.2014 11:05 Uhr von sooma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ElChefo hat es ja schon auf den Punkt gebracht:

"Da wäre es nicht schlecht gewesen, wenn ein Vertreter etwa der drei Dachverbände mal ein klares Wort über die Sicht der schweigenden Mehrheit dieser Religion gesprochen hätte."

Schweigen wird nicht erst seit gestern auch als Zustimmung aufgefasst:
"Qui tacet, consentire videtur".

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
17.09.2014 12:04 Uhr von edi.sat
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wieso bringt man eigentlich den Islam immer in den Vordergrund? Und wieso reden die Juden hier auf SN so schlecht über den Islam?

Es waren doch die Muslime, die die Juden vor der Inquisition gerettet haben? Oder die Aufnahmen vor den Europäern? Da war es ebenfalls ein muslimisches Reich, dass die Juden aufgenommen hat. deswegen kann ich nicht nachvollziehen, dass man den Islam versucht "blöd" darstehen zu lassen.

Ich gehe ja mitlerweile davon aus, dass es ein gewollter Konflikt ist. Solange es im Nahen Osten Krieg gibt und es nicht zu einer Stabilisierung kommt, kann man dort als USA und Europa machen was man will. Und genau das passiert dort auch. In Syrien gibts seit Jahren schon einen Bürgerkrieg aber weder die USa noch die EU oder Nato wollten was damit zutun haben. Und kaum sterben Jesiden und Christen möchte man am liebsten den gesamten Nahen Osten bombardieren.

Ein Thema was mich beim Gaza-Krieg besonders gestört hat, dass Israel "sein Recht auf Selbstverteidigung gebraucht". Da stelle ich die Frage: Wieso bombardieren wir nicht ganz Brandenburg oder den ganzen Osten Deutschlands wegen den paar Nazis? Wir könnten doch auch die ganze Bank in die Luft jagen weil ein Geiselnehmer sie ausrauben will?! Für mich ist das eine nicht hinnehmbare reaktion der israelischen Regierung. Zumal dort leider der Gedanke vorherscht, dass der Jude über den anderen steht und somit deren Leben nichts wert ist. Und das sieht man...
Kommentar ansehen
17.09.2014 13:47 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
edi.Sat wer sind DIE Juden, die so schlecht über den Islam hier reden?

,,kann man dort als USA und Europa machen was man will"
stimmt pauschal nicht, denn sonst gäbe es da keine Probleme, da alle Gegner tot. Die militärische Macht dazu ist präsent. Jedoch gibt es genug Besonnenheit, dass kein Fanatiker dort alles Leben auslöscht.

,,Wieso bombardieren wir nicht ganz Brandenburg oder den ganzen Osten Deutschlands wegen den paar Nazis?"
1) Weil wir unsere Grundsätze haben 2) Weil Deutsche, die Neonazis sind, Deutsche Neonazis sind (da bringt dir der vllt. unbewusste Verweis auf Hagen Rether nicht viel). Es ist kein fremdes Land, dass ein anderes angreift.

"Wir könnten doch auch die ganze Bank in die Luft jagen weil ein Geiselnehmer sie ausrauben will?! "
So sehr die Angriffe durch die IDF auch unverhältnissmäßig sind, so ist Israel durchaus in der Lage das Leben in Gaza auszulöschen, was aber nicht geschieht um dein Beispiel zu nutzen.

,,Zumal dort leider der Gedanke vorherscht, dass der Jude über den anderen steht und somit deren Leben nichts wert ist. "
Der Gedanke, wie rassistisches Gedankengut auf der ganzen Welt existiert, ist aber nicht wie du darstellen willst ÜBERHERRSCHEND, was lächerlich wäre bei über 20 Prozent arabischer Wählerschaft.

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?