16.09.14 13:31 Uhr
 1.875
 

Fernbusanbieter "City2City" muss aufgeben

Der Fernbusanbieter "City2City" hat überraschend aufgegeben und wird sein Geschäft ab demnächst einstellen, wie das Unternehmen bekannt gab.

Anscheinend sind die Marktbedingungen für das Unternehmen deutlich gestiegen, sodass ein Betrieb zu rentablen Zwecken nicht mehr machbar ist.

Kunden, die bereits ein Ticket gekauft haben, werden dies erstattet bekommen, so das Unternehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aufgabe, Fernbus, City2City
Quelle: finanzen.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2014 15:40 Uhr von Elementhees
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"die Marktbedingungen für das Unternehmen deutlich gestiegen"

Häh`?
Kommentar ansehen
16.09.2014 16:37 Uhr von Inai-chan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"die Marktbedingungen für das Unternehmen deutlich gestiegen"

habs gerade nachgelesen, anscheinend rentiert es sich für sie nicht, da die Tickets zu billig sind (durch andere Unternehmen so angeboten), dass sie die Preise auch nicht anheben können, damit sie ins Plus kommen
allerdings denke ich, dass die Formulierung oben falsch ist, denn die Bedingungen sind nicht gestiegen, sie sind einfach nur geblieben und das Unternehmen hat auch letztes Jahr herbe Verluste gemacht
Kommentar ansehen
16.09.2014 19:10 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das wurde ja von Anfang an gesagt, dass erst ein Haufen Anbieter auf den Markt stürmt und am Ende nur ein paar bleiben, die die längste Puste, bzw. die grössten Finanzreserven haben. Und dann werden die Preise auch schnell wieder in rentable Bereich steigen.
Kommentar ansehen
16.09.2014 19:28 Uhr von blaupunkt123
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert es irgend jemanden ?

Jeder redet von fairen Arbeitsbedingungen, und dann stehen die jungen Leute da und jubeln, weil sie für 8 Euro fast in ein anderes Land befördert werden.

Das die Busfahrer unter Mindestlohn und viel länger als vorgeschrieben arbeiten, interessiert ja keinen.
Kommentar ansehen
17.09.2014 10:37 Uhr von majorpain
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also bin 1x von Stuttgart nach Frankfurt waren glaub 11 € oder 13 € Zug kostet jetzt glaub jetzt schon um die 60 €.

Die waren mit 2 Busfahrern unterwegs.

Sehr günstig würde ich sagen. Wenn ich Sprit Arbeit Bus rechne habe ich mir schon damals gefragt ob sich das lohnt.
Kommentar ansehen
17.09.2014 10:51 Uhr von jens3001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
blaupunkt123

Wohin fährst du denn bitte für 8 euro?

Nach Prag binich ab Nürnberg für 28 Euro gefahren.

Bei ca. 80 Personen pro Bus sind das 2.240,00 € für eine STrecke von 297 km. Also 77,24 Euro pro Kilometer.
Fahrzeit in etwa 4 Stunden, 560,00 Euro pro Stunde.

Erzähl mir nicht, dass man dafür nicht rentabel fahren und bezahlen kann.



Nicht jeder kann gut wirtschaften und nicht jede Strecke ist rentabel.

Das muss man halt analysieren und auswerten und anhand dessen Konsequenzen ziehen.
Manchmal bedient man z.B. auch eine Strecke die unrentabel ist - bindet aber so Kunden die auch eine andere Strecke fahren und gleicht das so aus.

Diese firma hat das halt nicht hinbekommen.
Kommentar ansehen
17.09.2014 11:25 Uhr von majorpain
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Frage ist der Bus voll?
Ist die Strecke die Busse immer voll?
Dann rechnen wir Sprit Abnutzung Maut Gebühr.

Also und ob 80 Personen in 1 Bus sind ein normaler Bus hat ca 50-60 Plätze
Doppeldecker hat vielleicht 80 Plätze.

Mein Bus war gerademal etwas über die Hälfte voll.
Kommentar ansehen
17.09.2014 13:02 Uhr von jens3001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
majorpain

Das ist sehr unterschiedlich. Wenn ich nur 40 Sitzplätze habe dann muss ich auch die Preise so kalkulieren und meine Kunden halt nicht über den Preis, sondern den Komfort werben.

Und ob ein Bus voll ist oder nicht ist eine der großen Fragen der Wirtschftlichkeit. Das muss jede Firma für sich sehen was rentabel it.

Daher die o.g. Kennzahlen.
Kommentar ansehen
18.09.2014 13:20 Uhr von bigpapa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Busse verbrauchen Sprit nach Leistung wie auch ein Auto.

Man kann also problemlos auch Kleinbusse (bis 18 Leute), Mini-Busse (so ca. 40 Leute) und richtige Busse wo locker 80 Leute reingehen einsetzen.

Planbar macht man das ganze, in den man NUR Tickets über das Internet verkauft. Eine Anpassung der Software und das Problem ist perfekt im Griff.

Das spart Kosten. Selbst mein Bus-Unternehmen vor Ort im ÖNV setzt manchmal Kleinbusse ein (und sogar Taxis *fg*).

Normal brauch man auch keine 2 Fahrer. Ich kenne dei Regeln nicht, aber bei einer Fahrt von 4 Std. fährt der Fahrer hin mach ne Std. Pause und fährt dann wieder zurück. Das ist ein Tagesjob.

Ich denke das Problem ist, das die Finanziers kalte Füße bekommen haben, und nicht die Nerven durch zu halten.

Allerdings denke ich auch, das es in den nächsten Jahren (wie üblich) zu einer "Marktbereinigung" kommen wird.
Preise werden steigen, Service besser und die Goldgräber sind weg. Ist in jeder Branche so.

Gruß

BIGPAPA

Edit : 80 Plätze sind Luxus-Busse im Doppeldecker-Bauweise. Da die Fernreise-Busse Unternnehmen aber nur mit "Fremden" Bussen fahren, kann es durchaus sein, das ein Busunternehmer sein Luxusbus einsetzt, wenn er den halt wo anders nicht einsetzen kann.

Regel Nr. 1 : Was steht kostet Geld, was fährt bringt Geld.

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
18.09.2014 15:56 Uhr von MovieMaster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Anscheinend sind die Marktbedingungen für das Unternehmen deutlich gestiegen, sodass ein Betrieb zu rentablen Zwecken nicht mehr machbar ist."

Bitte keine weiteren News in diesem Stil einliefern. Bedingungen, die steigen, ein Betrieb, der machbar ist... Das ist ja eine Vergewaltigung der deutschen Sprache.
Kommentar ansehen
19.09.2014 09:22 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bigpapa

jo, 4,5 std dürfen sie fahren, dann 45 min pause, dann wieder 4,5 std fahren, dann 9 stunden pause.

kann man mal verlängern, dann sind aber nach 2 wochen 48 std pause fällig.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?