16.09.14 12:40 Uhr
 502
 

Fracking wäre mit besseren Chemikalien möglich

Fracking könnte nach Ansicht von Experten doch nützlich sein, wenn die eingesetzten Chemikalien umweltverträglicher wären, was sogar als möglich bezeichnet wird. Allerdings sind die notwendigen Forschungen noch nicht weit genug vorangeschritten.

Jedoch gibt es bislang immer noch Bedenken, weil Fracking nach Ansicht von amerikanischen Untersuchungen zu Erdbeben führen kann.

Andere Studien bestätigen wiederum, dass die Förderung ungünstig für den Zustand des Grundwassers ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Wissenschaft, Fracking
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2014 12:42 Uhr von Borgir
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Forschungen zur Umweltverträglichkeit von Fracking nicht fortgeschritten.....trotzdem wird es praktiziert. Danke Frau Merkel, dass sie das zulassen. Ein weitere Grund, diese Frau endlich in die Wüste zu schicken.
Kommentar ansehen
16.09.2014 12:42 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Autofahren wäre mit kohlenstoffreiem Benzin auch umweltverträglicher.
Kommentar ansehen
16.09.2014 13:40 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Super. Bis die Forschungen dann weit genug fortgeschritten sind, ist keine Umwelt mehr da, die man mit umweltfreundlicherer Technik schützen könnte.
Kommentar ansehen
16.09.2014 13:54 Uhr von silent_warior
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das Fracking funktioniert nur mit extrem aggressiven Säuren durch die sich Steine zersetzen lassen.

Es gibt die unterschiedlichsten Stoffe (Metalle und deren Verbindungen) im Untergrund mit denen sich diese Stoffe verbinden können und ich bezweifle dass die Leute genau sagen können was aus dem Zeug wird was die dort in den Untergrund pumpen.

Vielleicht ist es auch so dass dieses Gas (ist unter dem Druck ja flüssig) eine Art Film darstellt wodurch sich die Gesteinsschichten einfacher aneinander vorbei bewegen können.

Die Leute haben von nichts ne Ahnung, aber wollen trotzdem irgendwas machen, das ist verantwortungslos.

Wenn die Leute durch giftiges Wasser krank werden, die Erde wackelt und dieses Fracking zu ineffizient ist als dass man damit wirtschaftliche Gewinne erzielen kann ... was sich durch die Erfahrungen in den USA absehen lässt ... will keiner der Initiatoren für die immensen Schäden aufkommen.

Im Grunde hat man dann Krankheiten, den finanziellen Ruin und ökologische Langzeitfolgen mit denen noch viele Generationen zu kämpfen haben.

[Edit]
In den USA können die solche Sachen ja machen, deren Landfläche ist sehr groß und es ist nur sehr dünn besiedelt, für Deutschland wäre sowas aber kompletter Selbstmord.

[ nachträglich editiert von silent_warior ]
Kommentar ansehen
16.09.2014 20:13 Uhr von georgygx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
..."die Förderung ungünstig für den Zustand des Grundwassers"...

Und eine Pistolenkugel in der Brust ist ungünstig für den Körper oder ?
Kommentar ansehen
16.09.2014 20:31 Uhr von mkraus71
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
öhm und dazu braucht es Experten? Ist doch jetzt wohl ein Witz, oder? Das sollte doch wohl jedem klar sein, wenn es umweltverträglich wäre würde es der Umwelt natürlich nicht schaden - Wow! Die Erkenntnis des Jahres - Ich fordere den Nobelpreis für SOLCHE Experten.
Kommentar ansehen
16.09.2014 21:09 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem will ich sehen, wie der Staat es schaffen will, eine Stadt mit 100k Einwohnern mit Wasserlieferungen zu versorgen, weil man das Grundwwasser nicht mehr trinken oder auch nur im Haushalt verwenden kann.
Kommentar ansehen
17.09.2014 01:16 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schluss jetzt mit aggressiven zerrenden Technologien, das hat die Menschheit schon lange nicht mehr nötig und es wird nur durch die selbstetablierten geldgierigen Geier unnötig verlängert, auf Kosten der Erde, und es gibt viele Lösungen!!!...wie diese:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
17.09.2014 14:16 Uhr von PakToh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tip an den Reporter: Die Überschrift sugerriert, dass Fracking aktuell nicht möglich ist, was faktisch falsch ist.
Fracking ist problemlos möglich, es ist nur zweifelhaft welche Umweltauswirkungen es hätte und ob es wirklich lohnend ist.

Also merke man: Technisch möglich != Ökonomisch != Ökologisch

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?