16.09.14 12:04 Uhr
 55
 

China: Ausländer investieren weniger

Wie aus jetzigen Analysen hervorgeht scheuen ausländische Anleger die Investitionen in den Standort China und somit entgehen dem Land über sieben Milliarden US-Dollar an Investitionen.

Auf der anderen Seite investierten unerwartet jedoch Länder wie Südkorea oder Großbritannien verstärkt in das Land.

Aus dem Euroraum sind deutlich weniger Investitionen getätigt worden, genauso wie aus den USA.


WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Ausländer, Investition
Quelle: handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 internationale Unternehmen verlangen mehr Klimaschutz
Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?