16.09.14 11:33 Uhr
 163
 

Wolfgang Bosbach/CDU: AfD wird sich selbst erledigen

Innenpolitiker Wolfgang Bosbach von der CDU geht davon aus, dass sich die AfD im politischen Alltag selbst erledigen wird. Demnach rechnet er mit einer "Entzauberung" der Partei, wenn die Alltagsarbeit erst einmal beginnt. Auch seine Parteikollegin Ursula von der Leyen sieht das so.

Diese sagte gegenüber dem Sender "rbb", dass es leicht sei gegen etwas zu sein, aber die AfD nun Stellung beziehen müsse, was ihrer Ansicht nach spannend werden könnte. Sowohl von der Leyen als auch Bosbach plädieren aber dafür, dass man sich inhaltlich mit der Partei auseinander setzt.

Die Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt von der CSU rief derweil alle Partei dazu auf, dass sie sich mit der AfD beschäftigen. Die Partei würde demnach nicht in ein Rechts-Links-Schema passen, weswegen sie nicht nur Problem der CDU sei. Auch über inhaltliche Konsequenzen soll nachgedacht werden.


WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, AfD, Wolfgang Bosbach
Quelle: zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Politiker Wolfgang Bosbach: "Wir müssen wissen, wer in unser Land kommt"
Talkshow-Eklat: Jutta Ditfurth wirft Wolfgang Bosbach "Mimosenhaftigkeit" vor
Sandra Maischberger entschuldigt sich nach Talkshow-Eklat um Wolfgang Bosbach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2014 11:38 Uhr von Borgir
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Diese eingebildeten Hammel in Berlin sollten sich nicht so sicher sein. Es kommt oftmals anders als man denkt.
Kommentar ansehen
16.09.2014 12:01 Uhr von derSchmu2.0
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Merkel will ihre Politik nicht ändern und so Leute wie Bosbach hoffen auf die anderen...heute noch im Radio ein Zitat gehört, wo einer von der CDU meinte, dass man nachschauen müsste warum Wählerstimmen abwandern, mit guter Politik scheint man diese ja nicht halten zu können....da wäre mir glatt mein Frühstück hochgekommen, wenn ich vorher eins gehabt hätte...falscher Stolz führt dazu, dass auch das letzte demokratische Instrument, nicht die Wahl, sondern die Abwahl von den Politikern ignoriert wird...wohl mit Absicht...solange die Villen nicht brennen, kann man es ja mit dem Volk machen...
Kommentar ansehen
16.09.2014 12:43 Uhr von Azrael_666
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, Herr Bosbach. Natürlich werden die etablierten Parteien alles tun, um die AfD in der Alltagsarbeit zu behindern.. ist ja alte demokratische Gewohnheit. Helfen wird das wenig - es sei denn, CDU/CSU/SPD/Grüne ändern ihre Politik. Das aber wird nicht passieren, weil ihre bevorzugte Klientel (Industrie/Wirtschaft) das gar nicht zulässt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Politiker Wolfgang Bosbach: "Wir müssen wissen, wer in unser Land kommt"
Talkshow-Eklat: Jutta Ditfurth wirft Wolfgang Bosbach "Mimosenhaftigkeit" vor
Sandra Maischberger entschuldigt sich nach Talkshow-Eklat um Wolfgang Bosbach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?