16.09.14 11:13 Uhr
 920
 

Schottlands Unabhängigkeit und die Markenrechte

Wenn diese Woche die Schotten über ihre Unabhängigkeit entscheiden, sind viele Fragen offen, so auch die, was zukünftig mit dem Schutz des geistigen Eigentums im neu gebildeten Staat wird.

Ob Schottland ein eigenes Markenamt aufbaut oder die britischen Marken auf seinem Gebiet anerkennt, bleibt abzuwarten. Alle bis dahin angemeldeten Marken - auch die von Schotten - behalten ihre Gültigkeit aber erst einmal nur auf dem Gebiet von Rest-UK.

Auf jeden Fall gibt es Handlungsbedarf seitens der schottischen Regierung vor dem 24. März 2016 und Inhaber von Marken- oder Patentrechten sollten im Fall eines Yes der Schotten die weitere Entwicklung beobachten.


WebReporter: fresher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Marke, Schottland, Unabhängigkeit
Quelle: f-200.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Abgeordneter wegen Körperverletzung zu Haft auf Bewährung verurteilt
SPD-Politikerin Dreyer: Auch Ausreisepflichtige sollten arbeiten dürfen
Katalonien: Spanien kündigt Entzug der Autonomie an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2014 12:27 Uhr von fresher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Artikel sagt ja nicht, dass das Markenrecht dass Wichtigste ist, er beleuchtet nur, dass es auf diesem Feld auch Unklarheiten gibt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln
USA: Drei Tote bei Schießerei in Nähe von "House of Cards"-Dreharbeiten
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?