16.09.14 10:11 Uhr
 278
 

"Destiny" auf Metacritics als schlechtestes Bungie-Spiel aller Zeiten bewertet

Von den Nutzern von Metacritics, einer Wertungs-Aggregations-Plattform, hat das Spiel "Destiny" mit 75 Prozent den zweitschlechtesten Wert erhalten, den je ein Spiel von Bungie erhalten hat. Nur "Oni" war schlechter. Die Nutzer bewerten den Shooter sogar noch schlechter.

Im Jahr 2001 hatte "Oni" eine Bewertung von 73 Prozent erhalten. Für Activision und Bungie sollte die Bewertung aber nicht allzu schwer ins Gewicht fallen, lieferten diese doch 500 Millionen Exemplare an den Handel und knacken einen Rekord nach dem anderen.

Das bislang am schlechtesten bewertete Bungie-Spiel war mit einer Wertung von 7,8 "Halo 3: ODST".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Destiny, Bungie
Quelle: gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert
In Netflix’ neuer "Star-Trek"-Serie kann Spock einen bevorstehenden Tod wittern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2014 10:21 Uhr von Big-E305
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
yoah, viel werbung viel honig um den mund schmieren und dann kommen solche verkaufzahlen zustande.

ich vergleiche es immer unbewust mit borderlands 2, welches mit unglaublich guter handlung/story daherkam. auch das open world spielprinzip und das levelsystem + sehr sehr sehr viel unterschiedlichen waffen, items etc. ala diablo 3 machten dieses spiel zu einem der besen auf der ps3. es hat halt einfach einen eigenen charakter und soviele verschiedene verrückte charaktere bringen echt viel missionen uns spass mit.

deshalb entschloss ich mich auch destiny eine chance zu geben und ich wurde leider durch meine hohe erwartung bitter enttäuscht. schon nach den ersten missionen habe ich gar keine motivation gehabt weiterzuspielen, nur wenn ein kollege mitspielt bin ich gerne dabei ansonsten ist es halt eher ein bisschen lahm. aber die 70 euros müssen gut ausgenutzt werden und deshalb werde ich mir das spiel aufjedenfall nochmal gaaaanz genau anschauen und alles durchzocken was es dort zu holen gibt. vielleicht habe ich danach dann doch eine bessere meinung über das game.

[ nachträglich editiert von Big-E305 ]
Kommentar ansehen
16.09.2014 10:54 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tjaja... so ist das halt. Es wird gehyped und versprochen, bomastische Werbung und Marketing bis zum Exzess, die geilsten Trailer mit vorgerenderten Szenen (die so niemals auch nur annähernd im eigentlichen Gameplay zu finden sind), mittlerweile sogar TV-Werbung ohne Ende... und dann liefert man plötzlich doch nur ein mittelmäßiges Game ab, für 60-80 Euro, bei dem der ehrliche Käufer auch noch der Beta-Tester sein darf. Vielleicht sollte man die darauf folgende Enttäuschung der Käufer mal für (angeblich) schlechte Verkaufszahlen, sinkende Gewinne und immer mehr Raubkopien verantwortlich machen! Es ist doch mittlerweile wie im Musik-Business: hört auf, jeden Mist mit bis zur Lächerlichkeit übertriebenem Marketing zu pushen und liefert statt dessen wieder anständige Qualität zu fairen Preisen!
Kommentar ansehen
16.09.2014 11:26 Uhr von Rammar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
frage an den autor:

"Das bislang am schlechtesten bewertete Bungie-Spiel war mit einer Wertung von 7,8 "Halo 3: ODST"."

7,8 was? prozent? punkte?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?