15.09.14 17:04 Uhr
 299
 

Stilllegung Biblis: RWE will 235 Millionen Euro Schadensersatz

Das Land Hessen und der Bund wurden vom Energiekonzern RWE, aufgrund der rechtswidrigen Abschaltung des Atomkraftwerkes Biblis auf eine Summe von 235,3 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

Nach dem Reaktorunglück in Japan im März 2011 wurden die ältesten Atomkraftwerke Deutschlands binnen weniger Tage durch den Bund stillgelegt. Im Januar 2014 entschied das Bundesverwaltungsgericht das die Abschaltung rechtswidrig gewesen sei.

Hessen jedoch sieht die Klage als unbegründet, so das Umweltministerium. Das Land werde nun eine sogenannte Klageerwiderung an das Landgericht Essen schicken, wo die Klage seitens RWE Ende August eingereicht worden war. Ein Untersuchungsausschuss soll klären, wer die politische Verantwortung trägt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: losmios2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Schadensersatz, RWE, Stilllegung, Biblis
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2014 17:09 Uhr von Borgir
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Schadenersatz für was? Für ein altes Atomkraftwerk das überhaupt nicht modernisiert worden ist und das eine Gefahr darstellt? Und warum wird das Land verklagt wenn der Bund dafür gesorgt hat? Haben die Energieriesen nicht genug Kohle? Zeit, dass denen jemand den gierigen Schlund stopft.
Kommentar ansehen
15.09.2014 17:14 Uhr von losmios2
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@ Borgir

Das ist exakt meine Meinung! Es ist schlichtweg eine Frechheit, was da läuft...

Kurz gesagt: du sprichst mir aus der Seele!
Kommentar ansehen
15.09.2014 17:21 Uhr von Shifter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
moralisch mögt ihr ja recht haben aber rein rechtlich sieht das ganze doch schon anders aus.
die haben ne menge lobby und sind dadurch gesetzlich geschützt, grade die CDU hat ja dafür gesorgt das solche werke einen besonderen status inne hatten
Kommentar ansehen
15.09.2014 17:25 Uhr von losmios2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ shifter:

Denke, weder Borgir noch Ich würden das bestreiten!

[ nachträglich editiert von losmios2 ]
Kommentar ansehen
15.09.2014 17:36 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was würdet ihr denn sagen wenn man euch einen Betrieb zusichert und dann die Genehmigung wieder entzieht.

Das war nicht erlaubt, daher muss natürlich auch der entgangene Gewinn erstattet werden.
Kommentar ansehen
15.09.2014 17:37 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das Geld bitte in großen Scheinen in einem neutralen Reisekoffer verpacken und direkt bei Roland Koch abgeben.
Kommentar ansehen
15.09.2014 17:54 Uhr von Knutscher
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Biblis wurde nicht einfach willkürlich stillgelegt, sondern weil es ein extremes Sicherheitsrisiko war.

http://www.rbb-online.de/...

Dafür Schadensersatz zu fordern ist eine Frechheit !!!
Kommentar ansehen
15.09.2014 18:24 Uhr von MBGucky
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Juchu!

Jetzt geht der Kampf darum, ob wir die Abschaltung über die Stromrechnung oder über Steuern bezahlen in die nächste Runde.
Kommentar ansehen
15.09.2014 22:16 Uhr von Justin.tv
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
und das fordern sie zurecht
atomenergie ist etwas tolles. in jedem produkt um euch herum steckt etwas davon.
der gesamte wohlstand der welt ist auf atomenergie zurückzuführen.
aber für die lauten spinner ist atomenergie sowas wie ein kind von hitler und stalin das den islamischen glauben angenommen hat und mitglied in der afd ist.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?