15.09.14 16:35 Uhr
 347
 

Mutmaßliche Handtaschendiebin stellt sich auf Facebook

Auf Facebook hat sich eine Frau über einen Fahndungsaufruf der Polizei beschwert - und damit indirekt zugegeben, die Täterin zu sein.

Medienberichten zufolge hatte die Frau, die einer Oma die Handtasche geraubt haben soll, gepostet: "Was denken die, wer die sind, so eine *** über mich zu schreiben?" Ihre Beschwerde über Polizei und Presse wurde kurze Zeit darauf wieder von ihr auf Facebook gelöscht. Doch die Ermittler hatten bereits Namen und Kontaktdaten.

Offenbar aber nicht durch eigene Recherchen, sondern durch andere Facebook-Mitglieder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RonnyBaer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Diebstahl, Dieb, Handtasche, Stellen
Quelle: uckermarkkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2014 23:55 Uhr von Babykeks
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Offenbar aber nicht durch eigene Recherchen"

Wofür nochmal müssen die Bürger immer mehr Freiheiten aufgeben wie z.B. Vorratsdaten anhäufen lassen...

...wenn die Ermittlungsbehörden dann IMMER NOCH auf zivile ´Denunzianten´ und deren Screenshots o.ä. zurückgreifen (müssen)?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?