15.09.14 15:52 Uhr
 756
 

IS-Kämpfer Kreshnik B.: "Ich chille, gehe kämpfen, tu meinen Job für Allah"

Derzeit findet vor einem Gericht in Frankfurt die Verhandlung gegen einen deutschen Kämpfer der IS-Terrormilizen statt (ShortNews berichtete). Veröffentlichte Telefonate haben nun ein Bild des IS-Milizionärs Kreshnik B. gegeben.

"Merkst du, ich hab keinen Bock, in Deutschland zu leben", so Kreshnik in einem Telefonat mit seiner Schwester. In Syrien könne ein islamischer Staat entstehen. Außerdem sei der Dschihad eine "individuelle Pflicht" für jeden Muslim. Dass seine Schwester davon nichts wissen wollte, bezeichnete er als dumm.

In mit seiner Schwester ausgetauschten Chat-Nachrichten äußerte Kreshnik B., dass er chillen und seinen Job für Allah tun würde. Sollte er wegen der Mitgliedschaft in einer Terrorvereinigung verurteilt werden, drohen ihm bis zu vier Jahre und drei Monate Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Job, IS, Kämpfer, Ich, Allah
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2014 16:26 Uhr von askmike72
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant ist, das dieser allmächtige Allah Hilfe von solchen Spinnern nötig hat...
Kommentar ansehen
15.09.2014 16:33 Uhr von magnificus
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Manmanan, und so etwas darf die Staatsbürgerschaft behalten ?!

""Wir wollen Ihnen nicht mit aller Gewalt Ihre Zukunft verbauen", sagt der Vorsitzende Richter Thomas Sagebiel am Montag. "Es ist angezeigt, Ihnen eine Chance zu geben."

Chance für was?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
15.09.2014 16:47 Uhr von MVPNowitzki
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Uli Hoeness - Steuerhinterziehung - 3 1/2 Jahre
Kreshnik B. - Terrorist - 4 Jahre 3 Monate

Oh geliebtes Land... *Kopfschüttel*
Kommentar ansehen
15.09.2014 17:25 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Behörden sollen sich in allen Medien laut für die Mitarbeit Bedanken.
"Ohne ihn hätten wir die Strukturen und Hintergründe nicht ermitteln können ,danke"
Kommentar ansehen
15.09.2014 18:19 Uhr von ElChefo
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
...wieder einer von "denen", wieder derselbe Anwalt. Vielleicht sollte man sich den mal genauer ansehen. Wieso rennen eigentlich Gesichter wie Abu Adam, Abu Nagie, der GIMF-Irfan und wer nicht noch alles diesem Herrn, der sich scheinbar genau darauf spezialisiert hat, die Tür ein?

...und magnificus hat schon das I-Tüpfelchen aus der Quelle zitiert. Der gute Mann hat terminal seine Unfähigkeit zu einer friedlichen Teilnahme im westlichen Kulturkreis bewiesen. "Die Hosen voll" ist kein Bestandteil tätiger Reue, der darf dann gerne wieder zurückreisen. Meinetwegen auch zurückgereist werden. Zusammen mit all seinen Freunden, etwa Mahmoud Mohamed.
Kommentar ansehen
15.09.2014 18:37 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Ob man in dieser News absichtlich weggelassen hat, das es sich um vergangene Äußerungen handelt?

Das er freiwillig und von selber erst in die Türkei und von da aus nach Deutschland gereist ist?

Das er sich selber vom radikalen Islam abgewendet hat.

Aber das passt nicht ins Weltbild vieler hier.
Kommentar ansehen
15.09.2014 18:43 Uhr von ElChefo
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Dracultepes

Kennst du den Begriff "Schutzbehauptung"?
Noch im November hat er vollkommen anders geklungen. Und nun soll innerhalb von ein paar Tagen dieses radikale Weltbild vollkommen anders daherkommen? Nee, sorry. Der Bengel hatte die Hosen voll, weil es vor Ort halt ein wenig anders abgeht als er sich das vorgestellt hat.

Nebenbei: Die angebliche Abwendung vom radikalen Islam und das er "heilfroh" sei, lebend da rausgekommen zu sein sind Erklärungen seines Anwalts. Es ist dessen Job, wohlwollende Formulierungen für seine Mandanten zu finden, um sie gut da stehen zu lassen. Siehe auch Abu Nagie etc.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
15.09.2014 18:46 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
ElChefo

Wollen wir jetzt anfangen zu mutmaßen?

Woher weißt du das er frei reden konnte am Telefon und sich nicht genötigt sah sowas zu sagen?

Natürlich war es da nicht so wie er sich das vorgestellt hat, sonst wäre er nicht zurückgekommen.
Kommentar ansehen
15.09.2014 18:50 Uhr von ElChefo
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Dracultepes

"Wollen wir jetzt anfangen zu mutmaßen?"

War es denn jemals mehr? Sofern dir nicht ebenfalls die Fähigkeit abgeht, den Menschen hinter die Stirn zu schauen, mutmaßt so ziemlich jeder. Fakt ist, er hat die rote Linie lange überschritten.

"Woher weißt du das er frei reden konnte am Telefon und sich nicht genötigt sah sowas zu sagen?"

Wäre die Überwachung der Leute derart eng, wäre er nicht "einfach mal eben so" nach Hause gefahren. Der Gute hat einen Treueid geleistet. Er gehörte damit eben dazu.

"Natürlich war es da nicht so wie er sich das vorgestellt hat, sonst wäre er nicht zurückgekommen."

Tja. Stellt sich die Frage, ob "wir" solche auch zurückhaben wollen. Ich für meinen Teil nicht. Er hat seine Wahl getroffen, ich die meine. Wie du das beurteilst, mag wieder anders sein. Es gibt allerdings "Fehler", die man verzeihen kann und Chancen geben kann. "Terrorismus" gehört da allerdings nicht zu. Seine Beteiligung an Kampfeinsätzen und damit an Morden und diversen anderen Verbrechen dürfte ja einfach genug belegbar sein.
Kommentar ansehen
15.09.2014 18:58 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ElChefo
"War es denn jemals mehr?"

"Das er freiwillig und von selber erst in die Türkei und von da aus nach Deutschland gereist ist?"

Das ist ein fakt, keine Mutmaßung

"Er gehörte damit eben dazu."
Dafür geht er in den Knast, aber zum Glück ist unsere Justiz besser als die nach 1945.

Ich frage mich nicht ob ich persönlich ihn wiederhaben will. Ich frage mich ob es sinnvoll ist, ich denke ja

@BastB
Geh mit Klötzchen spielen wenn erwachsene sich Unterhalten. Bei solchen Aussagen muss ich auf einen extrem niedrigen IQ schließen. Nimm lieber Duplo, an Lego verschluckst du dich sonst noch.
Kommentar ansehen
15.09.2014 19:54 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@BastB

Nein, aber ich scheine scheinbar als einer der wenigen keinen Schaum vor dem Mund zu haben.
Kommentar ansehen
15.09.2014 20:13 Uhr von auru
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Diese "Gotteskrieger" sind stolz auf das was sie tun. Was sagt dazu das Sprichwort?
Dummheit und Stolz wächst auf einem Holz.
Kommentar ansehen
15.09.2014 21:20 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten ihn bis zur Urteilsverkündung nach Hause schicken und einfach kurz wegsehen, wenn er sich beim Zigaretten holen zufällig nach Syrien verläuft.
Kommentar ansehen
15.09.2014 21:39 Uhr von ElChefo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Dracultepes

"Das ist ein fakt, keine Mutmaßung "

Die Freiwilligkeit ist ebenfalls Mutmaßung. Wir wissen beide, welche Hierarchien in diesen Familien herrschen. Siehe auch dazu die Abholung durch Familienangehörige. Das gehört auch zu den Fakten. Aus der Türkei wurde er geholt. Fakt?

"Dafür geht er in den Knast, aber zum Glück ist unsere Justiz besser als die nach 1945."

Da brauchst du gar nicht so weit schauen. Unsere Justiz ist auch besser als so ziemlich jede in den betroffenen Ländern, die wohl auch ein Interesse an seiner Bestrafung hätten. Da er seine Verbrechen in Syrien begangen hat, finde ich, wäre es nur fair, wenn Syrien ihn auch bestraft.

"Ich frage mich nicht ob ich persönlich ihn wiederhaben will. Ich frage mich ob es sinnvoll ist, ich denke ja"

Wofür?
Um den Leuten zu zeigen, das sie "einmal frei" haben? "Huch, es war ein Fehler, mich einer bestialischen Terrorvereinigung anzuschliessen, von ihnen kämpfen zu lernen und irgendwelche Leute umzubringen, mit denen ich nichts am Hut habe. Sorry!" Und dafür dann unter besseren Bedingungen inhaftiert sein als jene, unter denen er seinen Herren gedient hat? Soll jetzt das deutsche Rechtssystem ein Auffangbecken für sozial, charakterlich und insgesamt gescheiterte Möchtegern-Jihadis sein?


@wiederwaslos

Was nichts anderes ist, als das, was ich weiter oben geschrieben habe. Trotzdem. Es ist nicht der erste islamistische Verfassungsfeind, der auf dessen Liste landet.
Kommentar ansehen
15.09.2014 23:24 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ ElChefo
"Die Freiwilligkeit ist ebenfalls Mutmaßung. Wir wissen beide, welche Hierarchien in diesen Familien herrschen. Siehe auch dazu die Abholung durch Familienangehörige. Das gehört auch zu den Fakten. Aus der Türkei wurde er geholt."

Und das spricht stark für das exakte Gegenteil von dem was du uns hier weismachen möchtest.
Natürlich wird der "verlorene Sohn" abgeholt nachdem er Scheiße gebaut hat.
""Besser in Deutschland im Knast als in Syrien im Krieg", sagt B.s Onkel."
"Sie seien "dumme Kinder", die ihr Leben riskierten, für nichts, "für Politik", empörte sich Aferdita B. im September 2013 in einem der abgehörten Gespräche mit ihrem Bruder."

Nichts davon spricht auch nur ansatzweise dafür dass diese Familie überhaupt religiös ist - das Problem ist nur dass sie zu- oder besser weggesehen haben, als der Typ sich dubiose Islamistenfreunde zugelegt hat.
Kommentar ansehen
15.09.2014 23:34 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
shadow#

"Und das spricht stark für das exakte Gegenteil von dem was du uns hier weismachen möchtest."

Öhm, also ich weiss ja nicht, was du für Definitionen für Worte nutzt, aber "freiwillig" bedeutet, das er sein Handeln reflektiert hat und danach gehandelt hat. Das war offensichtlich nicht der Fall, er musste erst durch seine Familie dazu gebracht werden.

"Natürlich wird der "verlorene Sohn" abgeholt nachdem er Scheiße gebaut hat."

Wenn "dumme Kinder" "Scheiße" bauen, dann haben sie nen Lutscher im Kiosk geklaut oder dem Nachbarn einen Fussball ins Wohnzimmer geschossen. In einen Krieg für eine der schlimmsten Auswüchse menschlicher Degeneration zu ziehen qualifiziert sich lange nicht mehr als "Scheiße bauen".

"Nichts davon spricht auch nur ansatzweise dafür dass diese Familie überhaupt religiös ist"

Darüber habe ich nicht mal ein halbes Wort verloren. Es gibt auch strikte Familienhierarchien ohne religiösen Bezug.

"das Problem ist nur dass sie zu- oder besser weggesehen haben, als der Typ sich dubiose Islamistenfreunde zugelegt hat."

...und es haben soweit kommen lassen? Aber das wäre wieder nur Mutmaßung. Erst recht erscheint seltsam, wie er aus einem jüdischen Fussballclub in radikalislamische Kreise gelangen konnte.
Kommentar ansehen
15.09.2014 23:35 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es könnte aber sein, dass er einfach verklärte Vorstellungen von diesem "Heiligen Krieg" hatte und jetzt quasi "geheilt" davon ist. Das müsste ein halbwegs guter Richter doch feststellen können.

Unsere Großväter sind auch in den Krieg gezogen, viele von ihnen auch begeistert (aufgrund der gleichen, idiotischen Verherrlichung). Und nicht alle, die zurückkamen, waren dann schlechte Menschen. Außerdem haben selbst hier Pfaffen Waffen gesegnet.

Man sollte prüfen, ob diese Rückkehrer nicht noch nützlich eingesetzt werden können. Sie wissen doch ganz gut, wie so ein Radikal-Islamist tickt. Und das könnte bei den Stratgien, wie man denen begegnet, hilfreich sein.

Sie selber können ja keine solchen sein, sonst wären sie nicht quasi desertiert. Dieser spezielle Allah dürfte das nicht gerne sehen.
Kommentar ansehen
16.09.2014 01:43 Uhr von Juventina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na na, ob der das Ganze auch noch als "chillen" sieht wenn der Iranische General ihn am Kragen zu packen kriegt, das wage ich mal schwer zu bezweifeln. Solchen Pappnasen fehlt es normalerweise an "cojones", die fühlen sich nur in bestimmten Situationen wohl, und zu denen zählt mal richtig was in die Schnauze zu kriegen nicht...

Sollen alle runter, und wünsche dem iranischen Hardcore Religioten mal in erster Instanz viel Spass mit dem Kleinen und seinen Glaubensanhängern :p
Kommentar ansehen
16.09.2014 13:12 Uhr von shadow#
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ ElChefo
Die werden ihn kaum aus dem Schützengraben gezerrt haben, insofern also doch.
"erscheint seltsam, wie er aus einem jüdischen Fussballclub in radikalislamische Kreise gelangen konnte"
Ein klein wenig zu antiautoritär erzogen?

Ganz im Ernst: Nachdem er jetzt erst mal einige Zeit zur Selbstreflektion nutzen kann, sollte man seine Bewährung mit der Auflage versehen dass er in irgendeinem Programm Jugendlichen erklärt, welch riesengroßer Haufen Scheiße der von IS und Gestalten wie Vogel und Lau propagierte radikale Islam ist. Ansonsten weiß ich sowieso nicht ob ich ihm seine Wandlung abnehmen würde.

@ Tante_-Frida
Und du bist ein primitives Arschloch.
Kommentar ansehen
16.09.2014 18:19 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
shadow#

"Die werden ihn kaum aus dem Schützengraben gezerrt haben, insofern also doch."

-> " "Jetzt bleib mal stehen, Junge, bleib stehen", fährt die Frau den Möchtegern-Terroristen an. Und der pariert."
...vielleicht nicht physisch.

"Ein klein wenig zu antiautoritär erzogen?"

...und daher schliesst er sich einer faschistisch-radikalen Bewegung an und legt einen Treueeid auf einen Führer ab, also das ultimative Bekenntnis zum Authoritarismus?!

"Nachdem er jetzt erst mal einige Zeit zur Selbstreflektion nutzen kann, (...)"

Im großen und ganzen finde ich deine Idee gar nicht mal so verkehrt. Allerdings stellt sich mir fast automatisch die Frage, wieviel Zeit zur Selbstreflektion wohl seinen Opfern eingeräumt wurde.

"Ansonsten weiß ich sowieso nicht ob ich ihm seine Wandlung abnehmen würde."

Exakt.
...und an diesem Punkt tendiere ich eher zu starken Zweifeln.

"@ Tante_-Frida
Und du bist ein primitives Arschloch."

Sehe ich auch so.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?