15.09.14 15:50 Uhr
 205
 

Mexiko: Monster-Hurrikan "Odile" zieht Spur der Verwüstung durch Promi-Ressorts

Hurrikan Odile krachte Montagmorgen mit Winden von 200 Stundenkilometern gegen die Halbinsel Baja California. Dort liegen Promi-Ressorts wie Cabo San Lucas, wo Filmstars wie Jennifer Aniston und George Clooney gerne urlauben.

Zeugen berichten von schweren Schäden. Ein Storm-Chaser aus Kalifornien twitterte, dass von der Lobby seines Hotels nur ein "Trümmerhaufen" blieb. Laut einer weiteren US-Urlauberin drückte der Sturm die Fenster ihres Zimmers ein.

Es kam zu sintflutartigen Niederschlägen: In einer Stunde fiel fast so viel Regen wie sonst in einem ganzen Jahr. Mit einem Luftdruck von 922 Millibar gehört Odile zu den 15 stärksten, jemals registrierten Hurrikans im Ostpazifik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Promi, Spur, Monster, Hurrikan, Verwüstung
Quelle: amerikareport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt
Berlin: Mann missbrauchte mehrere Mädchen im Internet und vermittelte sie weiter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung
Nackte Gummi-Nippel und Brüste: Feministin setzt Zeichen gegen "Slut Shaming"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?