15.09.14 15:07 Uhr
 1.321
 

Fußball: Spielabbruch wegen Schlägerei bei Kreisligaspiel in Bielefeld

Am Sonntag musste ein Kreisligaspiel zwischen dem "TuS Hillegossen" und dem "SC Bosporus" aufgrund einer Schlägerei vom Schiedsrichter vorzeitig beendet werden.

Ein Spieler des "SC Bosporus" foulte einen Hillegossener Spieler, daraufhin kam es zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen den Spielern und einigen Zuschauern. Währenddessen soll der Bruder des Gefoulten einem "Bosporussen" ins Gesicht geschlagen haben.

Der Schläger wurde daraufhin von den Spielern des "SC Bosporus" verfolgt und flüchtete in eine Umkleidekabine. Die eintreffende Polizei blieb bis zur Abreise der Gastmannschaft vor Ort. Das Spiel endete mit 6:1 für "TuS Hillegossen" und zwei Strafanzeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Carnap
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bielefeld, Schlägerei, Spielabbruch
Quelle: nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2014 15:52 Uhr von tom_bola
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
BospoRussen? Alles klar, und ich dachte schon, es waren wieder die Wikinger.
Kommentar ansehen
15.09.2014 17:15 Uhr von catdeelay
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
alles Lüge. Bielefeld gibt es nicht :)
Kommentar ansehen
15.09.2014 18:45 Uhr von PatBu
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Immer bei Spielen gegen Bosporus, Türkyemspor und sonstigen Migrationsvereinen muss man verdammt aufpassen.

Und bei uns im LK Celle haben aufgrund von 5 Sportgerichtsverfahren nach 2 Spieltagen die Schiedsrichter auf Kreisebene 2 Spieltage lang gestreikt.
Kommentar ansehen
15.09.2014 19:27 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Eine kleine Lanze möchte ich doch brechen: es sind nicht immer die die anfangen. Ich kenne genug Spiele wo derartige Vereine dann von dem Gegner bis aufs Blut gereizt wurden weil man deren "Hemmschwelle" kennt und es macht in der Hoffnung roter Karten bzw. "ziehen wir mal den Schiri auf unsere Seite".

Was aber überhaupt nicht ok ist was bei denen dann daraus wird - das hat mit Fussball nun nichts mehr zu tun.

Wenn die ruhiger werden würden - dann würden plötzlich ganz andere als "Kreisliga Hooligans" darstehen.
Kommentar ansehen
16.09.2014 14:46 Uhr von Cevapcici21
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man ehrlich ist läuft es immer so ab.

1. wenn sie führen, dann reden sie von oben herab und sind
Arrogant ohne Ende.

2. Sind sie hinten oder wenn es nicht so läuft dann reicht eine kleine Provokation und Zack. Dann Fällt normalerweise deren ganzes Team auseinander. Gegenseitige Beschimpfungen , usw. Dann auch Aggressionen gegen den Gegner.

Hier bei uns gibt es auch 3 Teams. Alles das selbe. Auch wenns nicht Fair ist, wenn man denen mit ein Bisschen harter Zweikampfführung kommt, hat man leichtes Spiel

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?