15.09.14 14:42 Uhr
 103
 

Schweden: Regierungskoalition abgewählt - Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt tritt zurück

Bei den Wahlen in Schweden am gestrigen Sonntag wurde die Regierungskoalition abgewählt. Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt hat bereits seinen Rücktritt bekannt gegeben.

Auch für die bisherige rot-rot-grüne Opposition gibt es allerdings keine Mehrheit. Die rechtspopulistischen und ausländerfeindlichen Schwedendemokraten sind drittstärkste Partei geworden, dies führt bei der neuen Regierungsbildung zu Problemen.

Nachdem fast alle Stimmen ausgezählt worden sind, ergibt sich derzeit folgendes Bild: 39,3 Prozent für die bisherige Regierungskoalition, 43,7 Prozent für die Oppositionsparteien und 12,9 Prozent für die Schwedendemokraten. Mit dieser Partei will allerdings keiner koalieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweden, Ministerpräsident, zurück, Regierungskoalition
Quelle: handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Balearen: Neues Gesetz verbietet Todesstoß im Stierkampf
Studie: Populisten in Deutschland chancenlos und sogar Wahlhelfer für Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2014 16:43 Uhr von quade34
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Roten und Grünen es schaffen eine Regierung zu bilden, sehe ich Schweden bald in einer Situation wie Frankreich.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?