15.09.14 11:41 Uhr
 418
 

Hamburg: Zivilfahnder bekommt von Dealer Drogen angeboten

Dumm gelaufen für einen 29 Jahre alten Rauschgift-Dealer. Der Mann sprach auf dem Kiez einen Polizisten in Zivil an und wollte diesem ein Päckchen Marihuana verkaufen.

Die Flucht des Mannes war schnell vorbei. Der Beamte und ein Kollege konnten den Mann verhaften.

Neben Drogen hatte der Dealer noch Bargeld dabei. Zudem wies er sich mit einem fremden Pass aus. Der 29-Jährige landete vor dem Haftrichter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Dealer, Zivilfahnder
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2014 13:05 Uhr von AeolusAella
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Womit die armen Polizisten so ihre Zeit verschwenden müssen.
Kommentar ansehen
16.09.2014 08:35 Uhr von Partysan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine herbei geholte, dringend benötigte Handelsfachkraft.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?