14.09.14 18:18 Uhr
 207
 

Kabarettist Christoph Sieber macht sich für den Frieden stark

In seiner neuesten Kolumne bei der JungenZEIT macht sich der beliebte Kabarettist Christoph Sieber für den Frieden stark.

Sieber prangert hier insbesondere die Bestrebungen der ehemaligen Familien- und heutigen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen an, welche die Bundeswehr "familienfreundlicher" machen möchte.

Versuche, Krieg in den Alltag einer Gesellschaft zu integrieren und zu verharmlosen seien grundsätzlich nicht zu tolerieren, so der Künstler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BerndRichter
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Frieden, stark, Kabarettist
Quelle: JungeZEIT.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mahershala Ali erster muslimischer Schauspieler, der einen Oscar gewonnen hat
Trailer zur ersten deutschen Netflix-Serie "Dark" veröffentlicht
Serdar Somuncu wird "keine Kreide fressen", um N-TV-Show weiter zu machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2014 19:13 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Recht har er !!
Kommentar ansehen
14.09.2014 21:14 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Christoph Sieber ist zwar lustig, trägt sein Programm aber in jeder Talkshow auszugsweise vor.

Und was von der Leyen & Co angeht. Scheiß Emanzipation.... hatte mir echt mehr davon erwartet :(

Viel "Spaß"
https://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Schmollschwund ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Gummipuppen-Bordell in Barcelona eröffnet
Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?