14.09.14 16:00 Uhr
 2.925
 

Kommentar: AfD ist rechter als sie selbst zugeben will

Der "taz.de"-Autor Konrad Litschko hat die Politik der Alternative für Deutschland (AfD) näher unter die Lupe genommen und kam zu der Erkenntnis, dass die rechten Aussagen der Partei keine Raritäten darstellen. Je mehr man sich über die Mitglieder informiere, desto unappetitlicher würden sie.

Die AfD spreche immer davon, dass die rechten Mitglieder, die ab und zu in die Schlagzeilen geraten, Einzelfälle wären. Aber wie man in Brandenburg sah, hatte die Hälfte der Spitzenkandidaten mit rechten Sprüchen wie "kriminelle Ausländer" auf sich aufmerksam gemacht.

Damit gerät das konservative Image der Partei ins Bröckeln und schließt sich der Sarrazin-Claqueure und Deutschtümler an, den Homosexuellen- und Islamhassern. Wenn der Kurs der Partei so weiterginge, wünscht sich der Autor die liberale FDP zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brandenburg, AfD, Kommentar, Rechtsextreme, Schwulenfeindlichkeit
Quelle: taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2014 16:05 Uhr von JackMcMurdok
 
+77 | -16
 
ANZEIGEN
Wie bitte? Wenn man "kriminelle Ausländer" sagt, ist mal also rechts?
Ok, wenn das so ist, bin ich jetzt anscheinend rechts.

Und ganz ehrlich, wenn man rechts ist, weil man eine Tatsache anspricht (nämlich die, dass es auch kriminelle Ausländer gibt), DANN BIN ICH GERNE RECHTS!
Kommentar ansehen
14.09.2014 16:53 Uhr von kingoftf
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2014 17:00 Uhr von TheRoadrunner
 
+8 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2014 17:10 Uhr von blaupunkt123
 
+26 | -7
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner

Ist ja auch Blödsinn was du schreibst.

Wie soll eine Partei die leider noch nicht die richtigen Prozentzahlen schafft auch zu einem Mitspracherecht kommen und zeigen was sie kann.
Kommentar ansehen
14.09.2014 17:11 Uhr von XFlipX
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Naja..die TAZ ist linksextremer als sie selber öffentlich zugeben will...LOL

XFlipX
Kommentar ansehen
14.09.2014 17:17 Uhr von JackMcMurdok
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner:
Ich bin es einfach leid, dass man in Deutschland keine unangenehmen Tatsachen mehr aussprechen darf, ohne gleich "rechts" zu sein. Klar sind nicht alle Ausländer kriminell, vielleicht nicht mal prozentual mehr als die Deutschen, nur gibt es eben das Phänomen "Ausländerkriminalität", dessen Bekämpfung offensichtlich andere Maßnahmen braucht als die sonstige Kriminalitätsbekämpfung. Nur wird dies eben immer noch ignoriert, weil es ja "rechts" wäre, sowas zu fordern.
Kommentar ansehen
14.09.2014 17:19 Uhr von shadow#
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2014 17:23 Uhr von syndikatM
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
die "taz" ist die linksradikale version der "deutschen stimme" von der npd.
wer so etwas liest, kann auch gleich zugeben ein linker nazi zu sein, statt gegen andere parteien zu hetzen.
Kommentar ansehen
14.09.2014 17:42 Uhr von TheRoadrunner
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@ blaupunkt123
"Wie soll eine Partei die leider noch nicht die richtigen Prozentzahlen schafft auch zu einem Mitspracherecht kommen und zeigen was sie kann."
Stimmt nur teilweise, denn im Europaparlament ist die AfD sehr wohl seit 3 Monaten vertreten. Gemerkt habe ich davon allerdings nichts.
Aber ja, als Partei konnte sie in Deutschland selbst noch gar nichts bewegen. Na, dann schauen wir uns doch die wichtigen Personen in der Partei an? Hmm, eigentlich gibt´s da nur eine, den allmächtigen Herrn Lucke.
Dieser Herr Lucke hat ja vor der AfD immerhin 33 Jahre in JU/CDU verbracht, da hat er doch sicher was bewegt?
Mitnichten - das einzige, was ich über ihn finde, ist der Hamburger Appell (und den sehe ich nicht gerade positiv) und die Gründung eines "Plenums der Ökonomen", dem Lucke wohl noch die meiste Aufmerksamkeit schenkt.
Was lässt dich also - mal abgesehen von den großen Reden - zu der Ansicht kommen, dass Lucke und Co. in Deutschland irgendetwas bewegen könnten?

@ JackMcMurdok
Was ist denn schlimm daran, "rechts" zu sein? Ist das schlimmer als "links" zu sein? Es kann nunmal nicht alles in der politischen Mitte sein. Ich habe persönlich habe kein Problem mit Rechten, solange sie nicht rechtsradikal oder gar gewaltbereit sind - eine Demokratie kann und muss das aushalten.

"Klar sind nicht alle Ausländer kriminell"
Wow, eine tolle Erkenntnis :)

"vielleicht nicht mal prozentual mehr als die Deutschen"
Doch, das ist statistisch nachgewiesen (http://de.wikipedia.org/...). So weit sollte man sich schon mit dem Thema auseinandergesetzt haben, wenn man ernstgenommen werden will.

"dessen Bekämpfung offensichtlich andere Maßnahmen braucht als die sonstige Kriminalitätsbekämpfung."
Nein, man muss nur die bestehenden Möglichkeiten effizient nutzen. München hat nicht ohne Grund trotz eines deutlich höheren Ausländeranteils deutlich geringere Probleme mit Ausländerkriminalität als Berlin.
Aber rein interessehalber: welche Maßnahmen schweben dir denn da vor?
Kommentar ansehen
14.09.2014 18:54 Uhr von d3nny
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Wird das nicht langsam langweilig dieses Rechtsbashing?
Kommentar ansehen
14.09.2014 19:21 Uhr von Knutscher
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
AfD: Hetze gegen Moscheebau, Verteidigung von Rechtsaußen-Parteimitgliedern und "Junge Alternative"-Anhänger verteilen Prügel

Offiziell möchten sie nicht rechtspopulistisch genannt werden, aber sie handeln einfach so: In Leipzig macht sich die frisch in den Landtag gewählte AfD als erstes gegen einen geplanten Moscheebau stark (Berliner Zeitung). In Brandenburg verteidigt AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland Rechtsaußen-Lebensentwürfe vor der AfD: Er wolle niemanden "für sein ganzes politisches Leben von einer Mitwirkung bei uns ausschließen". Mit Anstand und Manieren nicht so vertraut sind offenbar Anhänger der "Jungen Alternative" in Dresden: Gäste einer "JA"-Party schlagen einen jungen Mann, der sie lediglich gebeten hat, ihren Party-Müll nach Beendigung der Fete im öffentlichen Raum zu entsorgen (DNN). Dazu passt auch ein schon gestern als Text angekündigtes Video der ARD-Sendung "Monitor", in der geschildert wird, wie die AfD nach rechts wegkippt.

http://www.netz-gegen-nazis.de/...


Alternative für Deutschland - Wie eine Partei immer stärker nach rechts kippt

Der Flügelkampf innerhalb der AfD scheint entschieden. Immer mehr liberale Mitbegründern der AfD verlassen die Partei resigniert oder finden sich parteiintern im Abseits. Für die extrem rechten Kräfte, die Parteichef Lucke in die Partei geholt hatte, fehlt inzwischen jedes Gegengewicht.

http://www.ardmediathek.de/...
Kommentar ansehen
14.09.2014 20:31 Uhr von XFlipX
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Die Hetze der ARD-Sendung "Monitor" trägt früchte...

"Anschlag in Frankfurt (Oder): Die Praxisräume des Frankfurter AfD-Direktkandidaten Dr. Hartmut Händschke sind in der vergangenen Nacht angegriffen worden. Alexander Gauland: „Wer so etwas tut ist, ist ein Feind der Demokratie!“"

http://www.afd-brandenburg.de/...

XFlipX
Kommentar ansehen
14.09.2014 20:41 Uhr von HerbertMittermayer
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der deutsche Einheitspropaganda Apparat hat gesprochen.
Kommentar ansehen
14.09.2014 20:44 Uhr von XFlipX
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
"An dich der gleiche Rat, Kamerad. Ich habe vor kurzem einen uralten Thread entdeckt, in dem du wohl als "*Flip*" unterwegs warst. Wieso wurdest du damals eigentlich gesperrt?"

1.) Hast du mir keine Ratschläge zu erteilen und...

2.)...fühle ich mich nicht für andere SN-Accounts verantwortlich...

XFlipX
Kommentar ansehen
14.09.2014 21:05 Uhr von XFlipX
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
"Glaube ich dir aufs Wort. ^^"

Was du glaubst oder nicht glaubst ist mir ziemlich egal....

XFlipX
Kommentar ansehen
14.09.2014 22:53 Uhr von TeKILLA100101
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Rechte Sprüche wie "kriminelle Ausländer"??? Soll das ein Witz sein?
Kommentar ansehen
15.09.2014 01:54 Uhr von mort76
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
...man kann es ja irgendwie nicht oft genug posten:
http://www.bildblog.de/...
Kommentar ansehen
15.09.2014 05:10 Uhr von Pantherfight
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Jetzt wo sie den verbrecherischen anderen Parteien gefährlich werden können, müssen sie nun solche Argumente reinwerfen weil sie Angst haben die verbrecher!
Kommentar ansehen
15.09.2014 07:25 Uhr von mort76
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Pantherfight,
und warum glaubst du, daß ausgerechnet DIE besser wären?
Schon die dünnhäutige Art, wie Lucke auf Kritik reagiert, ist mir zutiefst zuwieder- da leitet er eine "kritische" Partei, erträgt selber aber keine Kritik, sondern pampt herum wie ein beleidigtes Kind.
Solche Leute dürfen um Gottes Willen nicht auch noch Regierungsverantwortung bekommen...da kann man ja gleich ein paar Kindergartenkinder wählen.
Und intern sind sie auch schon zerstritten und waschen öffentlich ihre schmutzige Wäsche- das ging schnell.

Dann biedern sie sich auch noch bei jeder Gelegenheit bei den Rechten an und stehen nichtmal dazu...billig.
Wer fällt auf sowas rein?

Die AfD ist keine Alternative, sondern eine Karikatur auf das, was wir eh schon haben.
Kommentar ansehen
15.09.2014 10:13 Uhr von PakToh
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Hach, kommt das ganze Rechte gesocks hier wieder aus den Löchern gekrochen und Echauffiert sich, weil ihr Lieblingskind wieder kritisiert wird...
Kommentar ansehen
15.09.2014 11:59 Uhr von Bodensee2010
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieder einmal zeigt sich das die TAZ nicht als ernstzunehmendes Medium taugt
Es ist langsam peinlich was diese Schreiberlinge unter dem Deckmantel des Journalismus absondern
Aber was sagte einmal ein Herr Peter Scholl-Latour
" Nicht jeder der ein Jounalist ist , ist auch ein Intelligenter Journalist "
Kommentar ansehen
15.09.2014 13:50 Uhr von pitufin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ er hat recht;zB. der "gute" Vergleich mit der DDR
Kommentar ansehen
15.09.2014 15:41 Uhr von turmfalke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nagut das kann man halten wie man will,es sind zumindest ehemalige CDU Mitglieder die der Parteiführung angehören und das die CDU rechts ist, habe ich doch geahnt.
Kommentar ansehen
15.09.2014 18:09 Uhr von Borgir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Warum sind Sprüche wie "kriminelle Ausländer" rechtsradikal? Wer sich im Land nicht benimmt, geht. Das machen andere Staaten ähnlich. Das ist keine rechtsradikale Forderung, sondern so schütze ich als Politiker die anständigen Bürger des Landes.
Kommentar ansehen
15.09.2014 20:38 Uhr von Frudd85
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Olli:

So ist das mit der berufsempörten Neorechten: Rennt gerne gegen Windmühlen an, die sie vorher noch selbst errichtet.

Da reichen nur bestimmte Schlagwörter als Trigger und das Geschrei geht los - ohne Rücksicht darauf, dass diese Schlagwörter in ihrem Kontext vielleicht eine ganz andere, gar nicht so skandalös-erregende Konnotation haben. Das ist unwichtig, wenn man sich gegen "linke Schweinejournaille" oder für "die anständigen Bürger" echauffiert.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?