14.09.14 15:04 Uhr
 369
 

Brandenburg und Thüringen: Viele AfD-Kandidaten kommen aus rechten Lagern

Die Alternative für Deutschland (AfD) versucht, ein bürgerliches Image aufzubauen, jedoch sind viele Parteimitglieder ehemalige Mitglieder aus rechten Parteien und Organisationen, wie Kandidaten für die Landtagswahlen in Brandenburg und Thüringen.

So hörte man von Spitzenkandidat Björn Höcke den Ausspruch, man müsse "sehr genau anschauen, welche Zuwanderer wirklich unsere finanzielle Unterstützung verdienen". Auch zitiert er gerne Thilo Sarrazin, wenn er sagt, dass Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern für ihn nebensächlich wäre.

Auf der Liste von Brandenburg steht auch Steffen Königer, der Redakteur bei der rechten Postille "Junge Freiheit" war. Ebenso war er Mitglied bei der rechtsextremen Partei "Bund Freier Bürger".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brandenburg, AfD, Thüringen, Rechtsextremismus, Thilo Sarrazin, Landtagswahl, Sexismus
Quelle: taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin will, dass hartes Asylrecht in jedem afrikanischen Dorf klar ist
Düsseldorf: Tortenwurf-Attacke gegen Autor Thilo Sarrazin
Thilo Sarrazin befürchtet: "Deutsche werden zur Minderheit im eigenen Land"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2014 15:11 Uhr von shadow#
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Man nimmt eben was man kriegen kann.
Kommentar ansehen
14.09.2014 15:16 Uhr von Knutscher
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
ZITAT

"Die SPD attackiert in ungewohnter Schärfe die Alternative für Deutschland. Anlass ist eine Äußerung von Parteichef Bernd Lucke. Bei einem Wahlkampftermin Brandenburg soll er die innere Sicherheit in der DDR gelobt haben. "Jetzt wünscht er sich nicht nur die D-Mark, sondern auch die Stasi zurück", heißt es jetzt bei den Genossen. "

http://www.rp-online.de/...
Kommentar ansehen
14.09.2014 15:44 Uhr von Azureon
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Ach ja die Taz..... ich habe keine Fragen mehr...
Kommentar ansehen
14.09.2014 16:52 Uhr von kingoftf
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Und Lucke will die Stasi zurück.


Lucke greift zu einem polemischen Vergleich: „Da versteht man doch, wenn Leute sagen: Wir wollen mit der alten DDR nichts zu tun haben, aber die innere Sicherheit war damals besser in der DDR als das in Westdeutschland der Fall war.“

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
14.09.2014 17:29 Uhr von XFlipX
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Schon lustig, dass sich die TAZ über die Junge Freiheit echauffiert...die linksalternative TAZ stellt im linken Lager nichts anderes dar...

XFlipX
Kommentar ansehen
14.09.2014 17:43 Uhr von panalepsis
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Sehe darin...
"sehr genau anschauen, welche Zuwanderer wirklich unsere finanzielle Unterstützung verdienen"
...kein rechtes Gedankengut, sondern nur Kritik an der Einwanderungspolitik. Ach ne, ich vergaß... die darf man ja nicht kritisieren, sonst ist man ja ein Nazi.
Dann sind aber einige EU-Länder ganz schön "Nazi" wenn man bedenkt, wie die Teilweise mit dem Thema Einwanderung umgehen.

Was die Äußerung der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau mit rechtem Gedankengut zu tun haben soll, ist mir auch etwas schleierhaft. Fakt ist... die Gleichberechtigung ist in diesem Land wirklich momentan eine eher geringere Sorge. Sie ist zwar nicht perfekt, aber sie ist immerhin schon in guten Ansätzen vorhanden. Da haben wir momentan wesentlich größere Probleme, denen wir gegenüberstehen.

Typisch Taz... für die ist alles rechts, solange es nicht in ihr linkes Weltbild passt.
Es gibt meiner Meinung nach kaum eine Zeitung, die parteiischer ist.

[ nachträglich editiert von panalepsis ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin will, dass hartes Asylrecht in jedem afrikanischen Dorf klar ist
Düsseldorf: Tortenwurf-Attacke gegen Autor Thilo Sarrazin
Thilo Sarrazin befürchtet: "Deutsche werden zur Minderheit im eigenen Land"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?