14.09.14 13:53 Uhr
 420
 

Google muss E-Mail-Support anbieten

Das Landgericht Berlin hat jetzt entschieden, dass Google laut Telemediengesetz dazu verpflichtet ist, seinen Kunden einen E-Mail-Support anzubieten.

Damit darf Google zukünftig nicht mehr einfach über entsprechende Formulare an den Support verweisen, entschieden die Richter.

Nach dem Richterspruch muss Google damit per Impressum und der dort angegebenen Mail erreichbar sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Google, E-Mail, Support
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2014 18:35 Uhr von catdeelay
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Reduxx
da youtube zu google gehört ist das nur logisch oder?
Kommentar ansehen
14.09.2014 22:11 Uhr von Sonny61
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Freiwillig noch mehr Daten zuspielen?
Der Menschheit ist nicht mehr zu helfen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?