14.09.14 13:36 Uhr
 6.709
 

Frankreich: Sender spielt keine Musik mehr von Lana del Ray

Nachdem die bekannte US-Sängerin Lana del Ray einen Auftritt in Paris absagen musste, wird ihre Musik zukünftig nicht mehr bei einem Radiosender in Frankreich gespielt.

Konkret geht es um den Sender Virgin Radio, der sogar extra ein Konzert mit del Ray geplant hatte, was abgesagt werden musste.

Über weitere Gründe für das Spielverbot ist nichts bekannt geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Frankreich, Musik, Sender
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunja Hayali gibt rechter Zeitung "Junge Freiheit" ein Interview - Shitstorm
Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?
"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2014 14:37 Uhr von HackFleisch
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Aus medizinischen Gründen sagte sie ihr Konzert in Paris bereits zum zweiten mal ab. Die Fans sind sauer und der Radiosender spielt ihre Musik aus Protest nicht mehr, weil das alles eine faule Ausrede sei.

Kein Verlust: Sie kling sowieso als wäre sie besoffen.

[ nachträglich editiert von HackFleisch ]
Kommentar ansehen
14.09.2014 14:44 Uhr von Arne 67
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Eine gute und Richtige Reaktion auf die Absage.
Kommentar ansehen
14.09.2014 15:54 Uhr von Kennyisalive
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Mir egal, ich kann die Schlauchbottlippen-Tussi eh nich ab.

Reaktion sehe ich (von meiner persönlichen Antisympatie abgesehen) allerdings ebenfalls gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
14.09.2014 18:18 Uhr von EdenLake
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
der Wayne-Train fährt um halb 10 in Deutschland am Gleis 9 3/4 ab!

[ nachträglich editiert von EdenLake ]
Kommentar ansehen
15.09.2014 12:21 Uhr von Daffney
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist ein Frankreich?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?