14.09.14 12:00 Uhr
 162
 

USA: Nach Rassismus-Skandal - Manager der Atlanta Hawks tritt zurück

Nachdem sich der General-Manager des US-NBA-Teams Atlanta Hawks rassistisch über einen Spieler geäußert hatte, ist er nun von seinem Amt zurückgetreten. Danny Ferry hatte sich abfällig über den aus dem Sudan stammenden Spieler Luol Deng geäußert.

Deng wäre ein kleiner Afrikaner, der vorne herum einen schönen Laden hätte und im Hinterzimmer gefälschte Waren verkaufen würde. Er sei ein Betrüger mit zwei Gesichtern, so Ferry über Deng.

"Danny Ferry hat mich gebeten, auf unbestimmte Zeit seinen Posten niederlegen zu dürfen. Das war eine sehr schwere Zeit für ihn und seine Familie, und ich hoffe, dass er aus seinen Fehlern lernen wird", so eine Erklärung des Geschäftsführers der Klubs, Steve Koonin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, Skandal, Manager, NBA, Rassismus, Atlanta Hawks
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?