14.09.14 10:25 Uhr
 2.984
 

Roma und Sinti kritisieren geplante Verschärfung des Asylrechts

Die Bundesregierung plant das Asylrecht zu verschärfen. Das stößt bei den Roma und Sinti auf erheblichen Widerstand und sorgt für Kritik.

"Die Lage von Sinti und Roma in den westlichen Balkanstaaten ist nach wie vor von erheblichen Diskriminierungen und Benachteiligungen gekennzeichnet", lautete die Stellungnahme des Zentralratsvorsitzenden Romani Rose dazu.

Die Bundesregierung plant die Länder Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina als sichere Herkunftsstaaten einzustufen. Das heißt, Antragsteller aus diesen Ländern könnten schneller wieder abgeschoben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Roma, Verschärfung, Sinti, Asylrecht
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2014 10:26 Uhr von Borgir
 
+76 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich tun sie das. Kann man weniger einfach Kohle abgreifen, die einem nicht zusteht und nicht gehört.
Kommentar ansehen
14.09.2014 10:38 Uhr von Atze2
 
+58 | -0
 
ANZEIGEN
Butter bei die Fische


Ex-Jugoslawien ist schon lange kein Kriegsgebiet mehr.

"Abschiebung" ist auch das falsche Wort dafür. "Rückführung" triffts dann doch eher. Aber das Wort "Abschiebung" knallt halt mehr Schlagzeilen rein.
Kommentar ansehen
14.09.2014 11:17 Uhr von Sirigis
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Romani Rose scheint diesbezüglich zu vergessen, dass es in Deutschland längstens auch schon eine Altersarmut gibt, ca. 600.000 Haushalte ohne regelmäßigen Strom auskommen müssen, ein nicht unerheblicher Teil von in Deutschland lebenden Kindern unter der Armutsgrenze lebt, und Deutschland keinesfalls alle Probleme alleine stemmen kann. Herr Rose scheint anzunehmen, dass in Deutschland das Geld auf Bäumen wächst. Herr Rose, das tut es aber nicht, wenn Sie wissen wollen woher das Geld in Deutschland unter anderem kommt, zeige ich Ihnen gerne meine Steuererklärung, ich darf übrigens aktuell bis zu meinem 66 Lj. arbeiten, um danach (nach derzeitigem Stand) vielleicht noch Rente zu beziehen oder eben auch nicht mehr. Danke Herr Rose für Ihr Verständniss.
Kommentar ansehen
14.09.2014 11:20 Uhr von kingoftf
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Die Lage von Sinti und Roma in den westlichen Balkanstaaten ist nach wie vor von erheblichen Diskriminierungen und Benachteiligungen gekennzeichnet"

Dann sollten die mal vor der Haustür kehren und sich fragen, warum ihr Ruf so schlecht ist!
Kommentar ansehen
14.09.2014 11:43 Uhr von CrazyWolf1981
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Warum ist das wohl so? Die benehmen sich doch meistens ziemlich asozial. Verwohnte Gebäude, wie man sanitäre Anlagen benutzt wissen viele auch nicht. Da wo Gruppen von denen sich ansiedeln sind viele einheimische gezwungen wegzuziehen weil es sich dort nicht mehr aushalten lässt. Diebstähle, Gewalt und Krach bis in die Nacht und alles. Und dafür sollen die auch noch unsere Steuergelder abgreifen? Nein danke. Asyl für Menschen in Not ja, aber nur dann wenn die sich in unsere moderne Gesellschaft integrieren lassen. Bei diesen Gruppen ist das mehrheitlich nicht der Fall. Ähnlich wie bei den "Südländern" die hier immer durch Integrationsverweigerung und Gewalt auffallen.
Kommentar ansehen
14.09.2014 11:47 Uhr von SEELENTROST
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Wem es nicht passt, darf gerne gehen.
Kommentar ansehen
14.09.2014 12:05 Uhr von panalepsis
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich Zentralrat nur lese, bekomm ich Gänsehaut.
Ich fühle mich auch diskriminiert und verfolgt. Das Finanzamt verfolgt mich und der deutsche Staat nimmt mich aus wie eine Weihnachtsgans.

Ich gehöre der Rasse "dumme arbeitende Schweine" an... wann empört sich denn mal unser Zentralrat darüber, dass wir für andere arbeiten? Ach ne... wir haben ja keinen.
Arbeiter sind die Sklaven der Sozialschmarotzer.

Warum lese ich von Zentralräten überwigend nur, wenn es darum geht, mehr oder nicht weniger Geld fürs nix tun zu bekommen. Oder wenn man sein Hausrecht anpasst, um Schmarotzer auszuweisen, bei denen es mangels Bildung absehbar ist, dass sie niemals auch nur einen Finger für das Geld krumm machen werden?

Die sollten sich mal die Frage nach dem "Wieso?" stellen.
Wieso will man sie leichter los werden?
Wieso werden sie in ihrer Heimat diskriminiert und benachteiligt?
Diskriminierung ist in diesem Fall wie eine Münze... die hat immer zwei Seiten.
Kommentar ansehen
14.09.2014 12:22 Uhr von astaroth92
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte trotzdem durchführen!

Danke
Kommentar ansehen
14.09.2014 14:43 Uhr von Pavlov
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es dann, wenn sie lieber Unterstützung gegen die Diskriminierung einfordern?

Ist für beide Seiten wesentlich besser.

Es gibt zu viele Sinti und Roma, als dass man sie alle aufnehmen könnte. Wenn es um Kampagnen gegen Diskriminierung und andere Mittel geht, kann man die gern unterstützen, aber Krieg herrscht dort nicht mehr, und das Geld liegt nicht auf der Straße.

Selbe Problem in Afrika zu finden: Man kann nicht alle auffinden, man sollte lieber dafür sorgen, dass man dort die Länder unterstützt statt symptomatisch die Leute aufzunehmen.
Kommentar ansehen
14.09.2014 16:00 Uhr von kostenix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.abload.de/...

der zentralrat der empörten... ist empört...
Kommentar ansehen
14.09.2014 16:10 Uhr von borussenflut
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wen vertritt dieser Zentralrat eigentlich ?

Die Roma und Sinti aus dem Ausland ?
Kommentar ansehen
14.09.2014 17:26 Uhr von blaupunkt123
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch das immer die am lautesten schreien, die nie in das Sozial- und Gesundheitssystem eingezahlt haben, aber am Ende am meisten fordern.


Wieso soll sich ein anderer täglich fast 10 Stunden in die Arbeit setzen und am Monatsende fast 50 % abgeben, nur damit solche Leute sich ein schönes Leben ohne Arbeit machen können.
Kommentar ansehen
20.09.2014 19:11 Uhr von Lallarutschawu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo,

nicht bei "Roma und Sinti" sondern dem Zentralrat deutscher Sinti und Roma. Infos zum Thema finden sie auf...http://www.lallarutschawo.npage.de
Kommentar ansehen
31.05.2015 15:31 Uhr von oobarisoo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach nein bitte nicht wer soll uns denn dann auf den Einkaufsmeilen einen Behinderten vorspielen und in den S-Bahnen mit immer der gleichen bescheuerten Musik nerven oder Horden artig an den Ampeln mit versifften tüchern die Scheiben Wäsche aufdrängen abgesehen von den Taschendieben Einbrüchen usw usw! Wilkommen in der EU Rumänien!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?