13.09.14 21:36 Uhr
 208
 

Philippinen: Passagierfähre sinkt

Bei einem Fährunglück vor den Philippinen konnten 53 Menschen vor dem Ertrinken gerettet werden. Wie viele Passagiere sich zum Zeitpunkt des Unglückes an Bord befanden, ist noch unklar.

Die Fähre war vor der östlichen Provinz Leyte gesunken.

Die Rettung gestaltet sich aufgrund unruhiger See schwierig. Hohe Wellen und starke Winde erschweren die Rettung.


WebReporter: losmios2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unglück, Philippinen, Fähre
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2014 00:13 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leider sind meistens die schiffe gar nicht so schlecht,aber aus profitgier überladen........
genauso vor der küste von italien.............
Kommentar ansehen
14.09.2014 00:40 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Anna77

Man bist du für ein bemitleidenswerter Mensch!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?