13.09.14 18:09 Uhr
 967
 

Schlag gegen die Terrorgruppe Boko Haram in Nordnigeria

Bei Kämpfen im Norden Nigerias haben Soldaten nach Angaben eines Offiziers und anderer Augenzeugen Dutzende Extremisten getötet, die auf eine strategisch wichtige Stadt vorrückten.

Etwa 200 Aufständische seien bei den Kämpfen ums Leben gekommen. Die Mitglieder der radikalislamischen Terrorgruppe sind zurückgedrängt worden.

Nach Angaben eines Offiziers gab es unter den Soldaten keine Opfer. Boko Haram will ähnlich wie die Terrormiliz IS im Irak und in Syrien ein islamisches Kalifat einrichten.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schlag, Boko Haram, Terrorgruppe
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Terrormiliz Boko Haram lässt im Austausch für Gefangene 82 Mädchen frei
Nigeria: Boko Haram lässt 82 entführte Schülerinnen frei
Nigeria: Terrorgruppe Boko Haram entführt immer Kinder für Selbstmordattentate

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2014 18:15 Uhr von Borgir
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Die brauchen die Hilfe des Westens. Boko Haram schlachtet dort regelmäßig Dutzende von Menschen ab, das kann man nicht hinnehmen. Fast schon überraschend, wieder etwas davon in den Medien zu hören. Danke für die News.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
13.09.2014 18:38 Uhr von murmet
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Boko Haram und ISIS sind für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Kann mir so gar nicht vorstellen wo die ihre Anhänger her bekommen.
Immer wenn ich Berichte über die lese kommt es mir vor als fehle da was, was das alles irgendwie erklärt.
Kommentar ansehen
13.09.2014 19:36 Uhr von michi22
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Boko Haram und ISIS werden von Katar finanziert.

Da müsste man mal einmarschieren!
Kommentar ansehen
13.09.2014 19:57 Uhr von architeutes
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Wir erleben den Dschihad ,überall sind die auf dem Vormarsch ,töten Andersgläubige und versuchen Staaten zu übernehmen.
Nordafrika ,Teile Ostafrikas ,der Nahe Osten und nicht zuletzt hier bei uns.
Ich fürchte das ist noch nicht alles.
Kommentar ansehen
13.09.2014 20:39 Uhr von architeutes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bezweifel aber ob dieser Offizier da nicht gewaltig übertreibt ,bisher hat die Armee (wenn man sie wirklich als solche bezeichnen soll) sich nie mit Ruhm bekleckert.
Und kein Opfer unter den Soldaten ??
Vermutlich haben die in die Büsche geballert und gehofft das dort Islamisten sind.
Kommentar ansehen
13.09.2014 22:36 Uhr von Atze2
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ZRRK

ich würde eher auf Rekrutierung von Kindern tippen samt sharia-konformer Gehirnwäsche.

Aber das ist Wohl ein anderes ellenlanges Thema.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Terrormiliz Boko Haram lässt im Austausch für Gefangene 82 Mädchen frei
Nigeria: Boko Haram lässt 82 entführte Schülerinnen frei
Nigeria: Terrorgruppe Boko Haram entführt immer Kinder für Selbstmordattentate


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?