13.09.14 11:50 Uhr
 434
 

Ukraine: Jazenjuk - Putin will die Sowjetunion wieder herstellen

Nach den Worten von Ministerpräsident Arseni Jazenjuk befindet sich die Ukraine trotz einer Feuerpause zwischen Regierungstruppen und prorussischen Rebellen im Osten des Landes "noch immer im Kriegszustand" mit Russland.

Der ukrainische Ministerpräsident sagte in Kiew, dass der russische Präsident Putin "die gesamte Ukraine" unter seine Kontrolle bringen wolle. Putin könne nicht die Vorstellung verkraften, dass "die Ukraine Teil einer großen EU-Familie wäre". Er will die Sowjetunion wieder herstellen.

Jazenjuk erwartet für die Friedensgespräche mit Russland eine direkte Unterstützung von der EU und den USA. Ausdrücklich soll die Souveränität und Unabhängigkeit der Ukraine garantiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, Putin, Sowjetunion
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2014 12:49 Uhr von Stray_Cat
 
+23 | -8
 
ANZEIGEN
Putin hat überhaupt kein Interesse an diesem Pleitestaat.

Er will den Hafen für die russische Flotte, eine akzeptable Behandlung der russischen Ethnien und die Nato so weit als möglich vom Hals.

Und natürlich will er Russland vor der immer wieder versuchten Unterwanderung durch Washington bewahren.

Diese sind übrigens auch schon wieder dran, an Kuba zu manipulieren. Scheint eine Sucht zu sein. Expansions-Wahn. Weltherrschaft. Nicht gesund.
Kommentar ansehen
13.09.2014 12:58 Uhr von Perisecor
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2014 13:07 Uhr von Komikerr
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Stray_Cat
ich möchte dich korrigieren

Putin hat kein Interesse an der westlichen Ukraine ( die EU übrigens auch net ), denn da gibts nix.
Der Osten der Ukraine, das ist der Spielball beider Partein.
Kommentar ansehen
13.09.2014 13:09 Uhr von magnificus
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
"Putin könne nicht die Vorstellung verkraften, dass "die Ukraine Teil einer großen EU-Familie wäre".
Da stimmt wohl. Obwohl mehr die NATO Pläne aufstoßen.


Aber als die Ukraine Russland treu war gefiel anderen nicht, die dann dafür sorgten, dass die "richtigen" Marionetten ins Licht rücken.
Kommentar ansehen
13.09.2014 13:11 Uhr von architeutes
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2014 13:16 Uhr von thugballer
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Sowas von sich zu geben ist natürlich einfacher, als zuzugen, dass die eigenen Bürger im Osten weg wollen und man sie dafür zerbombt, und Putin sie deshalb unterstützt
Kommentar ansehen
13.09.2014 15:37 Uhr von Technikfreak
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Zitat Putin:
Wer sich die Sowjetunion zurückwünscht hat kein Verstand.
Während der Sowjetunion wurde Neurussland in Ostukraine umgewandelt und die seit 1783 russische Krim an die Ukraine verschenkt, gegen den Willen der dort lebenden Bevölkerung, versteht sich, Diktatorstyle nennt man sowas.
Und als Krönung wurde auch noch das russische Alaska für einen lächerlichen Betrag and die USA verkauft.
Auch war es bestimmt ganz toll für Russland seine Rohstoffe kostenlos mit der gesamten Sowjetunion inklusive Nord Korea, Vietnam und Kuba zu teilen.
So wie heute Deutschland sein Steurgeld mit der gesamten Schuldenuion EUSSR teilen muss.
Dieser Yats hat bestimmt wieder vergessen seine Medikamente zu nehmen.
Kann mir jemand erklären warum nicht das ukrainsche Volk seine Volksvertreter ausgesucht hat.
Seit wann entscheiden das Amis wie Fu... the EU Nuland wer Präsi wird?
Anscheinend stimmt es was Russen über die EU sagen:" Die EU ist eine ganz gewöhnliche amerikanische Kolonie".
Demokratie wird nur noch vorgespielt wie im Theater, damit das Volk glaubt eine Wahl zu haben.
Kommentar ansehen
13.09.2014 15:55 Uhr von turmfalke
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Dieser Jazenjuk ist das Dümmste von der CIA bezahlte Individuum der Welt. Den sieht man seine Verlogenheit schon an,wie einigen Politikern im Bundestag auch. Der will nur Krieg zusammen mit den USA und Europa gegen Rußland. Zum Glück ist Putin sammt seiner Mannschaft nicht dumm und haben diese dreckigen Ganoven längst durchschaut.Sollten die es versuchen Rußland anzugreifen,haben die ihren letzten Dreck geschissen!
Kommentar ansehen
13.09.2014 15:57 Uhr von Perisecor
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@ turmfalke

Russland hat die Ukraine angegriffen - nicht anders herum.
Kommentar ansehen
13.09.2014 16:12 Uhr von turmfalke
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor
Hätte die Krim aber die faschistischen Truppen aus Kiew übernommen gebe es schon einen Atomkrieg. Rußlands Flotte ist auch mit Atomwaffen bestückt und die in den Ganovenhänden wäre eine Katastrophe. Dann hätte der "Demokratische Westen" aber ein gelaber angefangen. Achja das sind ja die Guten Rechtstaatlichen Demokraten, wie konnte ich das nur vergessen. Das ist der größte Dummkopfhaufen der Weltgeschichte und wenn einer den Friedensnobelpreis verdient hätte dann Putin!
Hier:http://www.youtube.com/...
ab 10.10.min wer nicht alles sehen möchte!
Diese verlogene Staatspresse hängt mir sowas zum Halse raus aber denen glauben eh nur Dumme.
Kommentar ansehen
13.09.2014 16:44 Uhr von einerwirdswissen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Putin so wie die Eu,wollen die Uklraine nicht.
Das Problem ist, dass die EUSA gehofft haben, dass der Russe die Ukraine übernehmen wird. Denkste.
Die EU weiss, dass die Ukraine trotz ihrer Recourcen die kommenden 20 Jahre pleite sind und wollen diese Kosten nicht zahlen.
Der Jaz weis das und probiert mit allen Mitteln die EU an sich zu binden.
Den Russen interessiert es nicht mehr, was im Westen der Ukraine abläuft.Er wurde von der EUSA "ausgeladen" und jetzt sollen die in Kiev sehen wie sie klar kommen.
Das er seine russischstämmige Bevölkerung stützt ist normal,dadurch punktet er auch in seinem Land.

@klein Peri: Putin wollte nur die Krim,da er wuste, dass sich Kiev nicht an die Verträge halten wird.Wer seine Rechnungen nicht bezahlt,ist auch sonnst nicht glaubwürdig.
Die russischstämmige Bevölkerung wurde Gut behandelt,bis die Maidankämpfer der Meinung waren diese doch etwas "abwertender" zu behandeln.
Kommentar ansehen
13.09.2014 17:00 Uhr von Perisecor
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2014 18:20 Uhr von architeutes
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@turmfalke
Der Typ von den du deine Infos hast ,ist auch bei Chemtrails&Co vorne mit dabei.
Und dein Kommentar ist nicht nach zu vollziehen.
Wie kann die Ukraine ukrainisches Gebiet übernehmen ??
Nimm das nicht so ernst was dir vorgesetzt wird ,du scheinst ziemlich anfällig für solche Sachen zu sein ,das ist nicht gesund.
Kommentar ansehen
13.09.2014 18:36 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Erkläre mir mal einer,wie das gehen soll !!

Polen,Ungarn, Slowakei usw. gehört dann wieder zu Russland oder wie ??

Freiwillig bestimmt nicht ..

Schwachsinn ohne Ende !!!!
Kommentar ansehen
13.09.2014 18:38 Uhr von Perisecor
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2014 19:17 Uhr von Reape®
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
während der glatzkopf wieder wirre reden hält, rrrrollen deutsche panzer wieder durch die ukraine (lwiw). da freut sich der führer aber bestimmt über seine adjutanten!

[ nachträglich editiert von Reape® ]
Kommentar ansehen
13.09.2014 20:58 Uhr von Stoersender
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn Obama nach eigenen AUSSAGEN die IS auch in Syrien (also FREMDEM Hoheitsgebiet) aus der Luft bekämpfen will (ohne die Syrer zu fragen !!!), dann ist das für die gesamte Welt (zumindest die "Regierungen") in Ordnung. Nebenbei bemerkt ist die syrische Volksarmee seit Jahren fast die einzige Kraft, die die IS unter hohen Verlusten bekämpft und zurückdrängt !!!

Bei Herrn Putin reicht es schon aus, daß russophobe Vollpfosten Vermutungen(!!!) ausstoßen, was ein Herr Putin denken KÖNNTE (Einmarsch in die Ukraine und Wiederherstellung der Sowjetunion) und schon überschlagen sich die "objektiven" Qualitätsmedien und eröffnen das Propagandafeuer aus allen Rohren.

"An ihren TATEN werdet ihr sie erkennen" nicht "Nach dem was sie vermutlich wollen [Beweise - wer braucht schon Beweise] sollt ihr sie richten und vorverurteilen.
Kommentar ansehen
13.09.2014 23:02 Uhr von Perisecor
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@ Stoersender

1) Obama hat nicht ausgeschlossen, dass man mit Syrien zusammenarbeitet.

2) Russland IST in die Ukraine einmarschiert und hat die Krim annektiert. Daran gibt es keinerlei Zweifel.
Kommentar ansehen
13.09.2014 23:21 Uhr von creek1
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Wo und Wann ist Russland in die Ukraine einmarschiert ?
Wünsche dir lieber nicht das Russland dort einmarschiert, denn der Westen wird den Ukrainern nicht helfen und einen echten Krieg wegen dieses Naziland wagen.
Kommentar ansehen
14.09.2014 00:25 Uhr von Perisecor
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ Zeus35 @ creek1

"Wo und Wann ist Russland in die Ukraine einmarschiert ?"

Als russische Truppen, zuerst ungekennzeichnet, die ukrainische Krim besetzt haben.

Traurig, dass ihr das offensichtlich verpasst habt, hier aber groß mitdiskutieren wollt.
Kommentar ansehen
14.09.2014 10:44 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es bleibt ihm letztlich nichts anderes übrig, wenn er verhindern will, dass die "Mitgliedstaaten" nicht einer nach dem anderen "vereinnahmt" oder "demokratisiert" werden!
Es ist die Reaktion auf die neue "Entwicklung" in der Ukraine!
Kommentar ansehen
14.09.2014 11:02 Uhr von Humpelstilzchen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Ja, du magst Recht haben, wenn es so ist, wie du schilderst!
Es geht aber darum, was vorher hinter den Kulissen geschoben und konstruiert wurde; denn daher ist der "Einmarsch" der Russen eine logische Konsequenz, was natürlich aufgrund der westlichen "Medienschilderungen" der Vorfälle nur schwer nachzuvollziehen ist!
Besonders für extreme Intelligenzallergiker und andere Lernschwache!
Das funktioniert ungefähr nach folgendem Schema!
Dem Nachbarn werden aus seinem Garten sämtliche Äpfel geklaut und bei einem anderen Nachbarn in der Garage versteckt! Keiner der beiden weis davon!
Der "Intrigator" ruft bei der Polizei an (natürlich anonym!) und meldet den "Vorfall"!
Siehe da, die Äpfel liegen in der Garage, und der Bestohlene ist sehr verärgert! Da alle anderen Nachbarn dass natürlich mitbekommen haben, und der Beschuldigte sowieso schon immer ein Streitthema war, ist das natürlich ein gefundenes Fressen!
Wenn jetzt noch Gewalt ins Spiel kommt und sich verschiedene Leute richtig was auf die Glocke hauen, dann kann das bis sonstwo eskalieren!
Und?
Wer kennt den wahren Hintergrund?
Wer hat die Fäden gezogen?
Wer hofft auf die Blindheit, auf die Gewaltbereitschaft und auf die Intolleranz der Leute?
Kommentar ansehen
14.09.2014 12:17 Uhr von Perisecor
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ Humpelstilzchen

"Es geht aber darum, was vorher hinter den Kulissen geschoben und konstruiert wurde..."

Nö, das ist für die territoriale Integrität der Ukraine völlig unerheblich.

Selbst wenn die Ukraine Russland militärisch angegriffen hätte, hätte Russland lediglich Mittel ergreifen dürfen, um diese Angriffe zu beenden, nicht aber Teile der Ukraine zu annektieren.



Dein Beispiel ist außerdem völlig unpassend. Wenn mir jemand Äpfel klaut, dann darf ich weder die Garage meines Nachbarn annektieren, noch das Bootshaus des Täters - ich habe lediglich Anspruch auf die Herausgabe meiner Äpfel und unter Umständen Anspruch auf Schadensersatz.
Kommentar ansehen
14.09.2014 13:25 Uhr von Stoersender
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor:

http://www.bbc.com/...
"Any action of any kind without the consent of the Syrian government would be an attack on Syria," National Reconciliation Minister Ali Haidar said on Thursday.

Last month Syria offered to help the US fight Islamic State, however the US ruled that out.

5 min Recherche im Netz. Hast du neue Quellen FÜR ein Zusammenarbeit ?

Über die Krim kann man durchaus diskutieren, allerdings ist die Lage aufgrund der Historie (Krim wurde 1954 der Ukraine "geschenkt", war zuvor jedoch Jahrhunderte "russisch") und verschiedenen Meldungen unabhängiger Quellen, daß sich trotz möglicher Fehler/Ungereimtheiten eine Mehrzahl der Bürger für ein Zugehörigkeit zu Russland ausgesprochen hat, zumindest für mich relativ eindeutig. Bitte nicht mit Wahlfälschung kommen, die EU-Wahl 2014 war alles andere als sauber, diverse US-Wahlen genauso.
Kommentar ansehen
14.09.2014 15:00 Uhr von Perisecor
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ Stoersender

Die BBC stellt nur die völkerrechtliche Lage dar, sie bewertet nicht, ob Angriffe ohne Zustimmung stattfinden.


Des Weiteren gibt es über die Krim eigentlich nichts zu diskutieren:
1) Die völkerrechtliche Zugehörigkeit der Krim zur Ukraine wurde auch von Russland mehrfach anerkannt.
2) Ob es eine Mehrheit gab oder nicht ist irrelevant, da das ganze Referendum - vom Aufbau bis zum Ergebnis - nach keinerlei Standard ablief und die Fehler gravierend waren.
3) Es gab in keiner Umfrage jemals zuvor auch nur annähernd eine Mehrheit für eine Separation von der Ukraine.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?