12.09.14 14:19 Uhr
 1.086
 

TTIP ist Bedrohung für EU - Grundgedanke in Gefahr

In einem Bericht warnt die englische Zeitung "The Guardian" jetzt vor den fatalen Folgen des TTIP-Abkommen für die Europäische Union, da somit unter anderem sogar geklonte Tiere importiert werden könnten oder genveränderte Lebensmittel den heimischen Binnenmarkt überfluten würden.

Damit unterläuft das bisherige Abkommen deutliche Verbraucherschutz-Richtlinien der EU und bedroht den Kerngedanken der Europäischen Union, sowie dessen Souveränität.

Unter anderem könnten Privat-Unternehmen die Regierungen ihrer Länder auf Millionen verklagen, wie es zum Beispiel schon im kanadischen Quebec passiert ist, weil die örtliche Regierung das Fracking einstellen wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Gefahr, Bedrohung
Quelle: theguardian.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Donald Trump traf sich mit Klimaschützer Al Gore
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2014 15:15 Uhr von Fomas
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch alels schon seit Monaten bekanntl. Die Politik hierzulande hat öffentlich zugegeben, vor der Wirtschaftslobby eingeknickt zu sein und deshalb gegen den Willen des Volkes Genfood einführen zu wollen. Mit diesem Abkommen begeben wir uns zu 100% der Wirtschaftsdokrtin des Neoliberalismus hin. Alles, was nicht so läuft, wird demnächst eingeklagt. Daher wird es immer weiter Berg ab gehen mit den daran beteiligten Ländern.
Kommentar ansehen
13.09.2014 07:23 Uhr von mort76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
SerienEinzelfall,
dann kennst du den Rest nicht...
Wobei das ja für uns alle gilt: Der Großteil dieses Abkommens ist nach wie vor geheim, wobeidas, was man weiß, schon schockierend genug ist...da fragt man sich doch: was wird da noch geheimgehalten, was NOCH schlimmer ist, als das, worüber man gerade andeutungsweise bescheidweiß?
Kommentar ansehen
13.09.2014 08:32 Uhr von mcdar
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
EU ist von USA etabliert worden, um Europa leichter unter Kontrolle zu bringen. Jetzt müssen sie sich nicht mehr mit den einzelnen Ländern herumplagen. Bei den Zweite- oder Dritte-Welt-Ländern geht es nicht so einfach, da muss man noch Kriege anzetteln...
Kommentar ansehen
13.09.2014 11:04 Uhr von speculator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist hoffnungslos und das ist zum Kotzen:
Nur noch ein paar Abkommen, ein paar Krisen, ein paar Reformen, ein paar "alternativlose" Entscheidungen...
und
die Menschen der ganzen Welt finden sich wieder als Hörige und Leibeigene der globalen Finanz- und Wirtschafts"elite", mit Regierungen, die nicht mehr sind, als die Selbstverwaltungen von entrechteten Tagelöhnern und Konsumsklaven.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?