12.09.14 13:02 Uhr
 5.020
 

Deutschland: Predictive Policing wird kommen

Das Voraussehen von Verbrechen an Hand von systematisch angelegten Daten, wie es aus den USA bekannt ist, könnte deutlich schneller Einzug in die Verbrechensfahndung halten als bislang angenommen.

Ein Unternehmen aus Oberhausen hat bereits eine entsprechende Software programmiert, die dazu in der Lage ist, die verknüpften Informationen mit den konkreten Arealen in Städten zu verknüpfen, um somit zu erkennen, wann sich die nächste Straftat ereignen könnte.

Die Vernetzung könnte es ermöglichen auch ganze Gruppen von Straftätern schneller zu erwischen und komplizierte Tathergänge deutlich schneller aufzudecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Technologie, neu
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2014 13:07 Uhr von ZZank
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Der Datenschutz muss gewährleistet sein!

Allerdings erachte ich dies mittlerweile als notwendig, um unter anderem Vergewaltiger schnell aufspüren zu können...!
Kommentar ansehen
12.09.2014 13:08 Uhr von Johnny Cache
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Eine wundervolle Idee. Dann kommen sie nur noch 15min zu spät. ;)
Kommentar ansehen
12.09.2014 13:09 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.09.2014 13:21 Uhr von knuggels
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Also kann man eingesperrt werden ohne etwas getan zu haben. Das nenne ich doch mal Fortschritt. Am Besten verwandeln wir einfach die ganze Republik in ein Gefängnis.
Kommentar ansehen
12.09.2014 13:24 Uhr von sniper-psg1
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ich habs gewusst, die maschine lebt doch
Kommentar ansehen
12.09.2014 13:29 Uhr von ms1889
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
hmm..im tv habe sie gezeigt..das 50% dieser system meldungen...falschmeldungen sind...

dann wird wohl die überfüllung der gefängnisse zu nehmen.
Kommentar ansehen
12.09.2014 13:41 Uhr von rolf.w
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Also ist jetzt eine Firma aus Oberhausen stolz darauf, eine Software entwickelt zu haben, die es in den USA schon längst gibt?
Oder wie soll ich das verstehen?
Kommentar ansehen
12.09.2014 14:28 Uhr von maxyking
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ja wie gut die Polizeiarbeit in den USA funktioniert zeigt sich ja immer deutlicher. Durch solche Software kann man die Richtige Polizeiarbeit vernachlässigen und sich mehr darauf konzentrieren die Bullen zu Militarisieren und dann präventiv mit Sonderkommandos die Bevölkerung terrorisieren. Wenn die Software ausspuckt das im Bezirk X ein verbrechen stattfinden könnte ist das doch Rechtfertigung genug dort jeden zu kontrollieren oder nach belieben vorübergehend zu verhaften.
BYE BYE Rechtsstadt
Kommentar ansehen
12.09.2014 14:51 Uhr von Sarkast
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Harold Finch hat es erfunden, wird gezeigt in der Serie: Person of interest
Kommentar ansehen
12.09.2014 14:52 Uhr von Stray_Cat
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wie werden dann Leute bestraft, die evtl. eine Straftat vorgehabt haben könnten, wenn sie denn gewollt hätten vielleicht?
Kommentar ansehen
12.09.2014 15:15 Uhr von kostenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber nur wenn es hübsche precogs werden!
Kommentar ansehen
12.09.2014 15:20 Uhr von jupiter_0815
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Bullen 10 Minuten früher am Tatort sind, dann können sie die Tat doch gleich auf Cam aufnehmen. Haben sie auch gleich Beweismittel und wissen wie der Tathergang war.

..." Können sie sich etwas nach rechts drehen, bevor Sie den Nachbarn erschiessen? Dann kommt Ihr Profil besser zur geltung...."

Macht die Polizeiarbeit gleich einfacher.

;)
Kommentar ansehen
12.09.2014 15:28 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Besonders schön bei einer nicht angemeldeten Demo, sollte jemand mal von Paragraph 20 GG Gebrauch machen wollen.
Kommentar ansehen
12.09.2014 16:19 Uhr von Hallominator
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich halte das für sehr gefährlich.

"um somit zu erkennen, wann sich die nächste Straftat ereignen könnte. "

Man hat also nach wie vor keine Ahnung und verlässt sich auf die Berechnung eines Programms. Ok. Und wie sollen die Straftaten verhindert werden? Die Polizei muss da schon hin, um etwas verhindern zu können.
Und was passiert, wenn dann doch nichts los ist?
Was macht die Polizei, wenn es einen Notfall gibt, aber gerade niemand frei ist, weil sie dem vorhergesagten Verbrechen auflauern?

Da in den meisten Orten jetzt schon nicht genug Personal vorhanden ist, sollten die sich das verdammt gut überlegen!
Kommentar ansehen
12.09.2014 16:33 Uhr von Schmollschwund
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Undertaker989_
"Lese ich dann bald schlagzeilen wie: Polizei kam leider 10min. zu früh zum Tatort? "

Lol....

....und da die Beamten die zukünftige Straftat nicht feststellen konnten, nahmen sie das voraussichtliche Diebesgut sicherheitshalber selbst mit.
Kommentar ansehen
12.09.2014 17:53 Uhr von uhrknall
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und die werdenden Verbrecher werden zurückschlagen und eine Software programmieren, die berechnet, wann und wo die Polizei gerade sein wird :D


Das ist doch ein Witz. Verbrechen passieren unregelmäßig. Man kann vielleicht statistische Häufungen berechnen. Oder Täter, die dummerweise immer zur gleichen Zeit am gleichen Ort zuschlagen - wofür es keine besondere Software braucht. Mehr nicht.

[ nachträglich editiert von uhrknall ]
Kommentar ansehen
12.09.2014 18:23 Uhr von Joeiiii
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wozu dieser Schwachsinn? Es gibt genug Verbrechen und Verbrecher, von denen die Polizei weiß, aber nichts dagegen tut. Wir haben es ja scon so weit gebracht, daß im eigenen Land Gegenden geschaffen wurden, die von der Polizei gemieden werden. Wenn sich die Staatsgewalt nicht mehr überall hintraut, dann sagt das schon viel aus.

Wen will man mit der neuen Technik überführen? Wieder nur Kleinkriminelle? Es bleibt wie es ist: Die Großen läßt man laufen, die Kleinen sperrt man ein.
Kommentar ansehen
12.09.2014 20:04 Uhr von Biblio
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fände an der Stelle interessant, auf Basis welcher Daten genau so ein Computer errechnen soll, wo die Wahrscheinlichkeit für ein Verbrechen steigt.

Tageszeiten? Gezeiten? Welche Konstellationen? Wenn ich das weiss, kann ich nämlich gleich fernbleiben. Dazu braucht es mit Sicherheit keinen Computer.
Kommentar ansehen
12.09.2014 23:49 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"wird kommen" bedeutet realistisch gesehen wohl eher "funktioniert vielleicht sogar ein klein bisschen, manchmal..."
Kommentar ansehen
13.09.2014 00:05 Uhr von Sinaara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie sich hier manche nur an dem Film Minority Report festbeissen...... darum gehts doch gar nicht und niemand wird schon vorher verhaftet.
Es geht nur darum wo wieder was los sein könnte und die Polizei verstärkt Streife fährt um Straftaten zu verhindern.
Aber in Amerika sinds ja die ganzen Gangs und da funktioniert das System schon ganz gut.
Es geht bestimmt nicht um die nächste Kneipenschlägerei.

Aber für Deutschalnd sehe da schwarz, denn die Mitbürger die in Gruppen auftreten kennt man ja schon, aber denen passiert ja in DE eh nichts, also Unsinn das Programm :)

Gruß Sina
Kommentar ansehen
13.09.2014 06:36 Uhr von Pantherfight
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich werden dann auch alle Politiker mit eingepflegt die Korruption und Verbrechen im großen Stil machen.
Kommentar ansehen
13.09.2014 17:06 Uhr von testuserno2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfacher wären psycho tests ^^
da kannst rausfinden ob einer nicht ganz dicht ist oder so ^^

lügen sollte dabei natürlich drastisch bestraft werden ^^
Kommentar ansehen
14.09.2014 06:00 Uhr von hsintru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quantenphysik. Heisenbergsche Unschärfetheorie.
Kommentar ansehen
16.09.2014 01:54 Uhr von advicer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Beispiel für die Leistungsfähigkeit des Pogramms:

- ich breche am 1. Tag in Schillerstrasse 2 ein.....
- ich breche am 2. Tag in Schillerstrasse 3 ein.....
- ich breche am 3. Tag in Schillerstrasse 4 ein.....

Das Programm sagt "oh ein Muster, man muss am 4. Tag in der Schillerstrasse 5 auflauern"

Ein Beispiel für meine Leisttungsfähigkeit:

-ich breche am 4. Tag in Schillerstrasse 1 ein....
-oder im Polizeipräsidium, weil die hocken ja alle hinterm Busch in der Schillerstrasse :-)
Kommentar ansehen
16.09.2014 01:54 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
............

[ nachträglich editiert von advicer ]

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jesus war ein halb Asiate halb Afrikaner
Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?