12.09.14 12:53 Uhr
 133
 

Ebola: Bereits mehr als 2.400 Tote

Die Zahl der in Westafrika verstorbenen Ebola-Erkrankten steigt auf über 2.400. Insgesamt sind bis Freitag 4.784 Infektionen registriert worden, so die Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Margaret Chan.

Chan ist erfreut über die Ankündigung Kubas. Von Kuba aus sollen 165 Mediziner nach Westafrika entsandt werden. Somit ist es auch die größte Zusage dieser Art.

Derzeit sind laut Chan ca. 170 ausländische Ärzte und Experten in den besonders stark betroffenen Gebieten aktiv, also: Guinea, Sierra Leone und Liberia. Mit den bisherigen Reaktionen auf den Hilferuf der WHO zeigt Chan sich zufrieden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: losmios2
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tote, Ebola, Chan
Quelle: handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geschenk für Donald Trump? Mexiko liefert Drogenboss "El Chapo" an die USA aus
Barack Obamas letzter Anruf als Regierungschef galt Angela Merkel
Mexiko: Drogenboss "El Chapo" an die USA ausgeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?