12.09.14 11:10 Uhr
 1.325
 

Fußball: Coach von RB Leipzig Zorniger mit witziger Reaktion auf Neururers Attacke

Vor kurzem sorgte wieder einmal ein verbaler Angriff von Peter Neururer gegen den Zweitligisten RB Leipzig und dessen finanzielles Gebahren für Schlagzeilen.

Nun konterte RB Leipzigs Coach Alexander Zorniger auf diesen Angriff auf witzige. "Wenn Herr Neururer auftritt, dann ist er ja nun auch nicht kommerzfrei. Der hat mehr Aufkleber dran, als ich in meinem Leben Autos hatte", so Zorniger.

Allerdings steht Neururer mit seiner Meinung über den Zweitligisten aus dem Osten nicht alleine da. Gleicher Meinung ist zum Beispiel Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Leipzig, Attacke, Reaktion, RB Leipzig
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB-Chef über RB Leipzig - "Brauchen diesen Tabellenführer nicht"
Trainer Hundehuus: RB Leipzig amüsiert sich über "Wer wird Millionär"-Kandidaten
Fußball: RB Leipzig reißt Gehaltsobergrenze für Spieler als Dankeschön ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2014 11:20 Uhr von daiden
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Ist ja auch ein Drecksverein
Kommentar ansehen
12.09.2014 11:41 Uhr von alles-nichts-oder
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ daiden

gibts auch eine Begründung für deine Aussage?
Kommentar ansehen
12.09.2014 12:29 Uhr von rhhc
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
München -> adidas/Allianz/Audi/Telekom etc.
Leverkusen -> Bayer
Schalke -> Gazprom
Hoffenheim -> SAP
Dortmund -> Evonik

Wo ist das Problem bei Red Bull...nur weil die Bullen im Logo sind... Bayer Leverkusen hat auch die Firma im Vereinsnamen. Also ich kann das ganze Toabo gar nicht verstehen. Die großen Vereine haben sicherlich eher Angst dass über lange Zeit gesehen(10-20 Jahre) Red Bull soviel Geld in den Fußball reinsteckt und Konkurrenz wird. Grade jetzt wo der US-amerikanische Markt immer attraktiver wird für Fußballvereine. Red Bull ist dort schon sehr sehr gut vertreten...
Kommentar ansehen
12.09.2014 12:33 Uhr von daiden
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Retortenverein bei dem Geld keine Rolle spielt. Auf die Art und Weise kann man jeden kleinen Dorfverein in die erste Liga bringen; siehe Hoffenheim oder Wolfsburg. Keine Kunst, kann jeder von daher 0 Respekt. Außerdem bin ich der Meinung das diese Form des künstlichen hochpushens den Fussball kaputt macht. Dann besteht die erste Liga irgendwann aus irgendwelchen kleinen Pissvereinen, die kein Mensch kennt und will und bei deren Spielen ganze 9000 Zuschauer im Stadion sind. Richtige Traditionvereine wie Düsseldorf; Lautern,Braunschweig,Köln u.s.w. haben keine Chance mehr sich mit "richtigen" MItteln oben zu halten
Kommentar ansehen
12.09.2014 16:45 Uhr von Pr1nZ_iVe
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
In Leipzig kommen durchaus viele Zuschauer.

Hatten selbst in der 3. Liga über 15.000 im Schnitt.
Im Gegensatz zu Hoffenheim hat die Stadt durchaus Potential für einen Fußballclub.

Meines Erachtens haben sie zumindest den besten Ort für ihr Projekt ausgewählt, da der fußballerische Osten viel zu schwach vertreten ist bisher.
Kommentar ansehen
13.09.2014 00:05 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
daiden,
da, das kann jeder, das ist ja auch soooo leicht...sowas hört man immer nur von Couchpotatoes.
Da ist wie mit dem Ei des Kolumbus...
Kommentar ansehen
13.09.2014 14:14 Uhr von kris77
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist einfach ein unsympathischer Verein und ich hoffe die werden bald wieder dorthin verschwinden wo sie herkommen.Klugscheisser Rangnick passt da bestens hin.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB-Chef über RB Leipzig - "Brauchen diesen Tabellenführer nicht"
Trainer Hundehuus: RB Leipzig amüsiert sich über "Wer wird Millionär"-Kandidaten
Fußball: RB Leipzig reißt Gehaltsobergrenze für Spieler als Dankeschön ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?