12.09.14 08:17 Uhr
 1.931
 

"DayZ": Spieler kritisieren Entwicklungsstand - Vertrauen geht verloren

Beim Standalone "DayZ" mehren sich wegen des Stillstands der Entwicklungsarbeiten die Kritiken der Fans. Derweil hat Produzent Brian Hicks den Entwicklungsstand des Spiels verteidigt. Der Leiter des Projektes, Dean Hall, reagierte direkt mit der Drohung eines Kontaktabbruchs.

"Ihr spielt nicht DayZ, ihr spielt eine Entwicklungs-Version. Eine frühe Entwicklungs-Version", so Hicks. Dabei verglich er das Spiel mit Bob Ross-Bildern, die am Anfang auch nicht so gut aussehen würden. Dennoch verlieren die Spieler anscheinend das Vertrauen.

Hall hatte schon davor gewarnt, das Spiel zu spielen, weil es noch nicht fertig ist. Er schlug auch einen derberen Ton gegen die Kritiker ein und drohte damit, den Kontakt zur Community abzubrechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spieler, Entwicklung, Vertrauen, DayZ, Brian Hicks
Quelle: gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2014 08:17 Uhr von Borgir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab´s mir auch zugelegt weil ich es extrem interessant finde. Aber der Entwicklungsstand ist in der Tat noch sehr am Anfang. Aber das steht auch da, wenn man es herunterlädt. Der Entwickler hat da schon recht. Man hätte es nicht kaufen dürfen, wenn man mit den Fehlern und sonstigen Hindernissen nicht leben will. Ich finde es interessant, die Entwicklung des Spiels so direkt zu sehen.
Kommentar ansehen
12.09.2014 08:22 Uhr von blade31
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Aber wenn nur alle paar Monate ein update kommt wo sie vielleicht nur das Licht geändert oder eine neue Textur reingemacht haben, braucht er sich auch nicht wundern...

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
12.09.2014 10:32 Uhr von trittbretter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich habe es mir auch gekauft, und die entwicklung geht tatsächlich elendig langsam vorwärts. das spiel ist mit viel glück 2018 fertig, und dann ist es auch schon wieder veraltet und langweilig. Naja, Griff ins Klo, aber life goes on :)
Kommentar ansehen
12.09.2014 11:15 Uhr von Kunstfurzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechtes Zeichen wenn der Chefentwickler gereizt ist. Dann gibts massive Probleme!

Das Hauptproblem ist die Kommunikation VON Bohemia Interactive zu den Fans. Aktuell: Vor Wochen wurde ein Update mit Charakterreset angekündigt, also haben alle mal den Charakter platt gemacht. Jetzt wartet man seit Wochen, um überhaupt wieder halbwegs sinnvoll von vorne spielen zu können.
Kommentar ansehen
12.09.2014 12:53 Uhr von advicer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Inzwischen hat die Community den Entwicklern locker 50 Millionen in den Arsch geblasen, da ist das Ganze halt irgendwannn auch kein Spass mehr. Seit einigen Wochen sieht man auch tatsächlich wieder Fortschritte. Was mich etwas ärgert ist, dass mit den neuen Features immer wieder neue Probleme/Bugs auftauchen, während alte Probleme von anfang an einfach nicht gefixt werden. Von den neueren Bugs werden dann 20% oder so behoben und der Rest bleibt dann wieder bis in alle Ewigkeit. Die Frage ob die das wirklich im Griff haben ist nicht unberechtigt.

Auf der Haben-Seite steht aber für mich eindeutig, dass ich mich noch nie annähernd so lange mit einem Spiel befasst habe. Und das ist nicht nur bei mir so. Eine starke Faszination übt das Spiel also trotz allem aus. Der Schlüssel sind meiner Meinung nach ein paar Kumpels, mit denen gemeinsam man sich das Spiel quasi selbst interessant macht. Und beim endlosen Rennen kann man über Gott und die Welt labern ;-) (Teamspeak)

[ nachträglich editiert von advicer ]
Kommentar ansehen
12.09.2014 13:39 Uhr von d0ink
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Heftig, das steckt immer noch in der Alpha? Gut, dass ichs mir nie gekauft habe (nur Arma 2 für die Mod, welche auch sehr buggy und arm an Möglichkeiten ist).

Ganz schön peinlich wenn man bedenkt, wie viel mit DayZ verdient wurde ^^ Würde von dem Dean Hall kein Produkt mehr kaufen.

[ nachträglich editiert von d0ink ]
Kommentar ansehen
12.09.2014 13:51 Uhr von Slaydom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Och Leute
Die Beta soll ende des Jahres kommen. Das war von anfang an geplant, dass das Spiel 2-3 Jahre entwicklungszeit braucht.
Viele haben echt keine Ahnung wie spieleprogrammierung abläuft.
Als ob Geld die Zeit groß verkürzen würde.
Die Early Access zeit geht aber bald vorbei, immer mehr entwickler haben darauf keinen bock mehr, weil die Masse der Gamer einfach doof wie Brot ist.
Kommentar ansehen
12.09.2014 14:15 Uhr von xSounddefense
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, die Masse der Gamer möchte halt auch nur konsumieren und wenn die Updates und Entwicklungsfortschritte so zäh verlaufen, verstehe ich den Unmut der Community.
Hier fehlt einfach die Transparenz, was der Entwickler aktuell tut und OB er überhaupt noch was an dem Spiel macht.

Ein Positivbeispiel ist - wie ich finde - "RUST". Der Entwickler updatet seinen DevBlog jede Woche und JEDER auch ne erdenkliche kleine Fortschritt wird direkt per Update zur Verfügung gestellt. Manchmal updatet Steam das Spiel mehrfach am Tag, wenn auch nur um ein paar MB.
Kommentar ansehen
12.09.2014 14:30 Uhr von advicer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Rust? Wird das noch was?

Also wenn DayZ ende des Jahres in die Beta geht, d.h. fertig und im Sinne des Erfinders mit allen Features spielbar, bis auf relativ wenige Bugs, Balancing und sonstigen Feinheiten, dann fress ich eine ganze Besenfabrik und stell ein Video davon auf Youtube.
Kommentar ansehen
12.09.2014 15:20 Uhr von Brain.exe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@advicer Rust wird tatsächlich noch was. Schau auf Playrust im wöchentlichen Devblog, die sind da fleissig am basteln und es kommen fast täglich Updates. Der Entwicklerserver ist für alle zugänglich und man kann dem Fortschritt zusehen. Sehr angenehm.

Und zu DayZ, selbst schuld. Das war von vorne rein klar. Eine Alpha für 25€ stinkt doch einfach nach schnell Geld machen wollen. Dann noch der grosse auftritt vom Entwickler "Kauft mein Spiel nicht" der Werbeeffekt war einfach unbezahlbar. Will garnicht wissen wieviele Millionen der Spinner gemacht hat mit dem künstlichen Hype.
Kommentar ansehen
13.09.2014 06:54 Uhr von DoctorWho
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war anfangs einer der größten Verfechter der Standalone. Aber mittlerweile können mir die Entwickler den Buckel herunterrutschen. Wenn es Hobby-Programmierer schaffen, die DayZ Mod mit zusätzlichen Dingen wie Epoch oder Overpoch aufzubohren, Arma 3 bekommt jetzt auch den Epoch-Mod, man hat etliche hunderte Fahrzeuge, Helis, Waffen, Baumöglichkeiten, Händler und vieles mehr.... und die SA bietet gerade mal die Möglichkeit die Blutgruppe zu bestimmen und sich selbst zu heilen.... nein liebe Leute, so geht es nicht, nicht mal ein verdammtes Fahrrad gibt es um die 225 km² etwas schneller bereisen zu können.

Das ist anti-Supporter-Verhalten, das ist Bullenscheiße, liebe Entwickler der SA.
Kommentar ansehen
14.09.2014 09:27 Uhr von Turbiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin DayZ Spieler seit April 2014 und weiß, dass es noch lange dauert. ABER ich meckere nicht!
Ich bin froh, dass überhaupt was getan wird!

Manche sollen echt das Game DEinstallieren und in 1-2 Jahren wiederkommen!

Nur zur Zeit zocke ich nicht, da mir die Hacker (M4 und Unendlich Schuss) und duplizierten Asi´s jeden erdenklichen Spaß vernichten -.-

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?