11.09.14 18:53 Uhr
 82
 

Papst Franziskus gedenkt italienischen und österreich-ungarischen Kriegsopfern

Papst Franziskus wird am kommenden Samstag zu zwei verschiedenen Gedenkstätten in Norditalien reisen, um dort der Kriegsopfer des Ersten Weltkrieges zu gedenken.

Beide Soldatenfriedhöfe liegen in der norditalienischen Provinz Gorizia, in der die im Ersten Weltkrieg besonders umkämpfte Isonzo-Front verlief. Zuerst besucht der Pontifex den Soldatenfriedhof in Fogliano, auf dem österreich-ungarische Gefallene bestattet worden sind.

Anschließend wird Papst Franziskus an der Gedenkstätte von Redipuglia, wo gut 100.000 italienische Gefallene beerdigt worden sind, einen Gottesdienst zum Gedenken der Opfer aller Kriege abhalten. In Fogliano Redipuglia werden rund 200.000 Pilger erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Papst Franziskus, Gedenken, Kriegsopfer
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus ermutigt Mütter, in der Kirche stillen zu dürfen
Begnadigung: Papst Franziskus lässt "Vatileaks"-verurteilten Priester frei
Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben