11.09.14 16:39 Uhr
 459
 

Vorwurf: Angela Merkel handelt gegen Russland "in Abstimmung mit den USA"

Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer in Österreich, hat der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgeworfen, ihr Handeln gegen Russland mit den USA abzusprechen.

Während eines Interviews mit Armin Wolf vom ORF äußerte Leitl auf die Frage, ob Frau Merkel im Interesse der USA handele: "Nein, aber in Abstimmung mit den USA."

Bislang haben offizielle Repräsentanten immer versucht, die Sanktionen in Einklang mit rechtsstaatlichen Prinzipien zu bringen. Erstmals wurde nun geäußert, dass in Abstimmung mit den US-Amerikanern gehandelt würde.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Angela Merkel, Vorwurf, Abstimmung
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Angela Merkel: Verlustängste hinter AfD-Erfolg
Angela Merkel nach Wahl: "Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten"
Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2014 16:39 Uhr von Borgir
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Endlich traut sich das mal einer laut auszusprechen. Es wird eine Lawine der Kritik losgehen: "wie kann man sowas nur denken". Na ja, er hat es eben nicht nur gedacht wie viele andere, sondern er hat es endlich ausgesprochen.
Kommentar ansehen
11.09.2014 16:44 Uhr von Launcher3
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Meinst du, daß sich etwas grundlegend ändert, jetzt, wo es ausgesprochen wurde ??
Kommentar ansehen
11.09.2014 17:07 Uhr von edi.sat
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@Trallala2

Du glaubst aber nicht im ernst, dass die EU etwas unternimmt, ohne das "OK" aus den USA zu haben, oder?!
Kommentar ansehen
11.09.2014 17:50 Uhr von Stray_Cat
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Merkel spricht sich mit den USA ab?

Na sowas! Haben wir alle ja noch gar nicht gedacht!
Kommentar ansehen
11.09.2014 17:51 Uhr von Stray_Cat
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ Trallala2

Ja, richtig: Der eine hat den anderen informiert.

Darüber, was der andere zu tun hat.
Kommentar ansehen
11.09.2014 17:58 Uhr von Stray_Cat
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Man braucht nur folgendes zu überlegen:

Wer hat als erster auf Sanktionen gedrängt?

Wer behauptet, Russland habe die Ukraine destabilisiert, obwohl ER auf frischer Tat dabei ertappt wurde?

Weswegen wurden die ersten Sanktionen verhängt? Und wurde dieses Warum inzwischen bewiesen?

Wie war das damals mit Neuland? Obwohl Merkel alles wusste?

Wie war das damals mit dem Irak-Krieg, als Schröder "no" gesagt hatte? Wer ist da winselnd in die USA gereist und hat sich - obwohl keine politische Befugnis zu diesem Zeitpunkt - dafür ENTSCHULDIGT?

Wer hat die ganzen Passagen in den Unterlagen für den NSA-Untersuchungs-Ausschuss schwärzen lassen?.

Wer treibt TTIP & Co. voran, obwohl kristallklar ist, dass es für uns Bürger und für die BRD dadurch zu einer wirtschaftlichen Katastrophe kommen wird?

Was kann man daraus schliessen, auf wessen Gehaltsliste gewisse Leuten stehen?

Die OSZE hat gestern geraten, die Sanktionen gegen Russland zurückzufahren. ZURÜCKZUFAHREN.

Wir Russland nun dafür bestraft, dass es - als einziges Land - zum Friedensprozess beigetragen hat? Ist das Soll an Toten in der Ostukraine noch nicht erfüllt? Wurde man zu früh bei der ethnischen Säuberung gestört?

Und kommt Leute, wer noch mehr Beweise braucht, will gar keine.

[ nachträglich editiert von Stray_Cat ]
Kommentar ansehen
11.09.2014 17:58 Uhr von architeutes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die Fronten in der Ukraine-Kriese sind doch klar gesteckt ,ich sehe hier keine Neuigkeit .
Kommentar ansehen
11.09.2014 19:14 Uhr von einerwirdswissen
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ Stray_Cat : Es geht dabei wirklich um TTIP!
Wenn das nicht kommt,ist der Ami am Ende.
Die Lücken,welche durch die Sanktionen entstehen,werden von amerikanischen Firmen gefüllt.
Dazu sei immer zu beachten, dass wenn der Euro noch stärker und der Doller noch schwächer wird,Amerikas Wirtschaft komplett zusammen bricht.
Und kein Land auf der Welt, welches Doller besitzt,hat ein Interesse daran,das diese massiv an Wert verliert.
Die Ukraine ist nur ein Mittel zum Zweck.
Von den Sanktionen profitiert Jeder.
Der Russe, der Ami und auch alle Europäer.
Weltwirtschaftlich gesehen, ist die Ukrainekriese das Beste, was uns allen passieren konnte.

Sorry: Vergessen zu schreiben,dass die Opfer dieser Kriese davon ausgenommen sind.

[ nachträglich editiert von einerwirdswissen ]
Kommentar ansehen
11.09.2014 21:10 Uhr von magnificus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.09.2014 21:26 Uhr von einerwirdswissen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@creek1:
Da muss ich dir Recht geben,mit Peri kann man diskutieren.
Er ist auch nicht permanent beleidigend.
Kommentar ansehen
11.09.2014 21:29 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Tralla: Zu welcher Kategorie gehöre ich denn jetzt?
Du hast mich hier schon als so vieles bezeichnet.
Kommentar ansehen
11.09.2014 22:05 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ einerwirdswissen

Inwiefern profitiert Europa von den Sanktionen? Ich dachte bisher immer, sie schaden Europa. Was habe ich übersehen?
Kommentar ansehen
11.09.2014 22:44 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Stay_Cat:
Neu Märkte eröffnen auch neue Möglichkeiten.
Und der amerikanische ist ein sehr großer Markt.
Ganz vorne stehen natürlich die Investitionen.
Das kann man mit dem Zerfall des Ostblocks vergleichen,das war ein Milliardenmarkt.
Ein vor kurzem verstorbener Satiriker sagte darüber mal:
Er:Deustchlands Firmen hatten ja keine Märkte mehr,da kam der Fall der Mauer genau richtig.
Sein Freund/Kollege:Und was machen wir,wenn der Markt befriedigt ist?
Er:Dann befreien wir Polen und haben wieder einen neuen Markt.
Kommentar ansehen
12.09.2014 00:09 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Tralla:
Es war eine Satiresendung in der er dies gebracht hat.

Das Polen eines der Länder war,wo der Zerfall 1980 begonnen hat,das weis jeder.Was leider nicht viele Wissen ist,dass Lech für seine ganze Arbeit nur ein Dienstfahrzeug und zwei Bodyguards bekommen hat.
Kommentar ansehen
12.09.2014 07:54 Uhr von murmet
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Spannend wie die Sanktionen erst allen schaden und nu allen nützen.
Worüber beschwert ihr euch dann eigentlich noch?

Zur ´News´
Deutschland und USA sind verbündet, da können Absprachen schon mal vorkommen und erscheinen nicht sonderlich überraschend oder gar verwerflich.
Kommentar ansehen
12.09.2014 08:39 Uhr von wichitis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit wem sollte sie sich denn sonst abstimmen?, mit Österreich????, der redet Bullshit!!!
Kommentar ansehen
12.09.2014 14:17 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...wenn es jetzt offiziell ist und keiner mehr auf schlechte Quellen verweisen kann, dann kann man auch offiziell dagegen vorgehen, oder nicht?
...wenn es zu einer Anklage käme, müssten alle Fakten dargelegt werden und der Umfang der fremden Einflußnahme könnte dargestellt werden.

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
12.09.2014 20:50 Uhr von murmet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@seth68

Naja, z.Z. bist du nachdenklich weil dein Freund und Verbündeter zu dir kommt und will, dass du den Nachbarn davor beschützt, dass ihn wer verprügelt und die Brieftasche klaut.
Kommentar ansehen
13.09.2014 20:22 Uhr von paul58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war schon immer so die USA Befhelen und wir führens aus wir haben eine kuscherspitze an der Macht denn wir wollen ja keinen weh tun kann sich das jemand vorstellen wenn wir einmal nein !!!!! sagen würden.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Angela Merkel: Verlustängste hinter AfD-Erfolg
Angela Merkel nach Wahl: "Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten"
Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?