11.09.14 15:56 Uhr
 152
 

Überprüfung der Gefechtsbereitschaft: Erneutes Großmanöver der russischen Armee

Bereits im Juli 2014 hatte der russische Präsident Putin eine Überprüfung der Gefechtsbereitschaft der russischen Armee angeordnet (ShortNews berichtete). An dem damaligen Manöver, welches angeblich das größte in der Geschichte Russlands war, nahmen gut 160.000 Soldaten teil.

Nun hat Putin erneut ein vergleichbares Großmanöver in Sibirien angeordnet, bei dem ebenfalls die Gefechtsbereitschaft der russischen Armee überprüft werden soll. Laut russischen Verteidigungsministerium begannen die Übungen bereits am vergangenen Montag.

Das Manöver findet im Östlichen Wehrbezirk in Ostsibirien und an der Pazifikküste statt. Russland führt derartige Überprüfungen mehrmals im Jahr durch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Armee, Überprüfung
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2014 16:25 Uhr von Shifter
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
die nato übungen vor der haustür sind aber total ok, auch wenn die alle nix dort zu suchen haben
Kommentar ansehen
11.09.2014 16:50 Uhr von Borgir
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
^^^
Das mit den NATO-Übungen hätte als Gegenpol eigentlich auch in die News gehört. So liest sich das Ganze wieder nach dem "bösen Bruder Russland".
Kommentar ansehen
11.09.2014 17:13 Uhr von Knutscher
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Hybris der Menschen des Westens steht ja auch für das absolut Gute in der Welt und Russlands Chef ist Sauron :)

Da kann ich mir dann schon richtig vorstellen, wie Anders Rasmussen an der Spitze seiner Männer steht und ruft

"Auf, auf, ihr Soldaten. Speer wird zerschellen, Schild zersplittern, ein Schwerttag, ein Bluttag, ehe die Sonne steigt. Reitet, reitet nun, reitet zur Vernichtung und zum Ende der Welt."

Vor allem wenn es darum geht, Kiew von den Russischen Orks zu befreien...........

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?