11.09.14 15:44 Uhr
 300
 

Uber: Erste einstweilige Verfügung gegen Fahrer

Das Landgericht Frankfurt hat jetzt die erste einstweilige Verfügung gegen einen Fahrer des US-Startups ausgesprochen.

Ein Vorstandsmitglied der Taxivereinigung Frankfurt hat das Verfahren gegen den Fahrer betrieben.

Durch diese Verfügung ist es dem Fahrer nun untersagt, Fahraufträge anzunehmen und Fahrgäste zu befördern, wenn er über keine Genehmigung nach Personenbeförderungsgesetz verfügt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, Verfügung, Uber
Quelle: golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Caitlyn Jenner kritisiert Trumps Transgender-Gesetz
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?