11.09.14 13:39 Uhr
 331
 

USA: Alle Einsprüche abgelehnt - Doppelmörder hingerichtet

24 Jahre nach einem Doppelmord wurde Willie Trottie am Mittwochabend (Ortszeit) in Huntsville (Texas) hingerichtet, nachdem kurz zuvor vom Supreme Court - dem obersten Gerichtshof der USA - alle Einsprüche seiner Anwälte abgelehnt wurden.

1993 erschoss er seine damals 24 Jahre alte Ex-Freundin Barbara und ihren Bruder Titus. Er gab allerdings an, in Notwehr gehandelt zu haben.

Kurz vor seiner Hinrichtung bat er die Familie der Opfer um Vergebung: "Ich gehe heim zu Gott. Findet ihn in euren Herzen, um mir zu verzeihen. Es tut mir leid. Bleibt stark."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lisa_walker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Hinrichtung, Doppelmörder
Quelle: bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2014 17:31 Uhr von Sarkast
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hinrichtungen sind und bleiben barbarisch.
Sie sind mit keiner Zivilisation und schon gar nicht mit einer Religion zu rechtfertigen.
Jetzt komme mir einer mit: "Auge um Auge, Zahn um Zahn"
Dann komme ich mit: "Du sollst nicht töten."
Kommentar ansehen
12.09.2014 13:44 Uhr von murmet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einige Straftaten weisen eine Brutalität und Bösartigkeit auf, dass mir da die Todesstrafe durchaus gerechtfertigt scheint. Da geht es nicht um belehren oder abschrecken. Einfach eine Wiederholung verhindern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?