11.09.14 13:10 Uhr
 247
 

Tragödie in der Ukraine: Steinmeier mahnt vor neuem kalten Krieg

"Wir wollen nicht den kalten Krieg, wir wollen erst recht nicht den heißen Krieg, wir wollen die europäische Friedensordnung erhalten", so äußerte sich Steinmeier im Bundestag.

Im Gegensatz zu Angela Merkel vermied er zu den aktuellen Diskussionen in der Union über neue Sanktionen gegen Russland Stellung zu nehmen.

Als "eklatanten Bruch des Völkerrechtes" bezeichnet Steinmeier die Verurteilung des russischen Vorgehens in der Ukraine. Weiterhin bekräftigt Steinmeier den Kontakt zu Russland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LucasXXL
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krieg, Ukraine, Tragödie
Quelle: unternehmen-heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Faktencheck: US-Präsident Donald Trump hat in seiner Amtszeit 133 mal gelogen
Helmut Kohls Sohn gibt Angela Merkel Mitschuld am Tod seiner Mutter
US-Senator John McCain besuchte heimlich Syrien für neue Strategie gegen den IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2014 14:18 Uhr von GatherClaw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hum... Klingt nach "Niemand hat vor eine Mauer zu bauen"
Kommentar ansehen
11.09.2014 19:16 Uhr von architeutes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Russland muss endlich einmarschieren"
Und das wird hier begrüsst ,ich fass es nicht.
Da haben wohl ein paar Deppen Tränen des Glücks in den Augen und Pipi in der Hose ,muss die Sehnsucht nach den Erlöser groß sein.
Leute egal wie der Konflikt dort aus geht ,für euch ändert sich gar nichts ,ihr bleibt wie der Großteil der Menschen unbedeutend und entbehrlich.
Ein neuer Führer würde euch nicht mal Bemerken ,bestenfalls Missbrauchen.
Muss für manche das Leben öde und leer sein.
Kommentar ansehen
11.09.2014 20:31 Uhr von yeah87
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das wort Völkerrecht ist aus dem Munde des Westens peinlich....
Immerhin wurde die Krim legal gewählt genauso wie Proschenko und seine kollegschaft die es noch nicht mal zur Wahl geschafff hat
Kommentar ansehen
11.09.2014 22:11 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Wir wollen nicht den kalten Krieg"
"Wir wollen nicht den heißen Krieg"

Aber wir wollen Sanktionieren und uns feindselig aufführen. Wenn jedoch Russland sind wehrt und - nach langem Zögern - gegensanktioniert - dann "Mama, der hat mir weh getan, der ist sooo böse".

Herr lass Hirn regnen!
Kommentar ansehen
12.09.2014 09:23 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Stray_Cat

Den Kalten Krieg mit dem Westen und den heißen Krieg in der Ukraine hat Russland gestartet - durch die Besetzung und Annektierung der Krim.


Russland "wehrt" sich also nicht, wie du es sagst, Russland ist der Aggressor.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Faktencheck: US-Präsident Donald Trump hat in seiner Amtszeit 133 mal gelogen
Ex-"DSDS"-Star Menowin Fröhlich zu Gefängnisstrafe verurteilt
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?