11.09.14 12:49 Uhr
 202
 

Facebook testet Beiträge mit Verfallsdatum

Im Moment testet Facebook eine neue Option für Beiträge. Der Nutzer der den Beitrag erstellt, kann eine Zeitspanne auswählen, bis der Beitrag dann automatisch gelöscht wird.

Im Moment beläuft sich die Zeitspanne von einer Stunde bis zu sieben Tagen.

Nach Ablauf der eingestellten Zeitspanne verschwindet der Beitrag aus dem Profil des Nutzers, bleibt aber auf dem Server erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Beitrag, Verfallsdatum
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2014 13:07 Uhr von Jaecko
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"...., bleibt aber auf dem Server erhalten."

<Loriot> Ach was? </Loriot>
Kommentar ansehen
11.09.2014 13:22 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mir einen einstellbaren Zeitraum von bis zu 1 Jahr wünschen - auf die Stunde genau - aber Tageweise reicht mir auch.
Kommentar ansehen
11.09.2014 13:28 Uhr von Thommyfreak
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wünsche mir eine automatische Löschung von Beiträgen, die ich mit 3,5 Promille verfasse :) Bevor die ersten ein Like setzen können :D
Kommentar ansehen
11.09.2014 13:32 Uhr von ted1405
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hm ...
ein simpler "Löschknopf" wäre wohl zu einfach gedacht, oder?

Aber zum Glück habe ich ja kein Facebookaccount, da muss ich mir auch keinen Kopf drum machen, was ich alles nicht löschen kann. :-D
Kommentar ansehen
15.09.2014 14:30 Uhr von Retrogame_Fan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie pflege ich zu sagen: Wer dort angemeldet ist, ist selber schuld.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?