11.09.14 12:45 Uhr
 1.807
 

"Bild am Sonntag" von Presserat wegen Islamhetze gerügt

Der Deutsche Presserat rügte die Zeitung "Bild am Sonntag" wegen Islamhetze. So wurde in einem Artikel der Zeitung der "Islam als Integrationshindernis" dargestellt.

Laut dem zuständigen Beschwerdeausschuss in Berlin enthalte der Artikel von "Bild am Sonntag" pauschale und diskriminierende Aussagen über Muslime.

Der Artikel verstoße außerdem gegen die Selbstverpflichtung der Presse zu Wahrhaftigkeit und Achtung der Menschenwürde und würde über die Meinungsfreiheit hinaus gehen.


WebReporter: famir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, Sonntag, Presserat, Bild am Sonntag
Quelle: dtj-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Vizechefredakteur der "Bild am Sonntag": Nicolaus Fest ist nun AfD-Mitglied
Pfarrerin Margot Käßmann wird Kolumnistin der "Bild am Sonntag"
Medizin-Helden werden mit dem "Pulsus Award" ausgezeichnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2014 12:57 Uhr von quade34
 
+37 | -10
 
ANZEIGEN
Eine Frage.... Wo fängt Zensur an?
Kommentar ansehen
11.09.2014 12:58 Uhr von ar1234
 
+49 | -8
 
ANZEIGEN
Da sagt die Bild mal die Wahrheit, wie sie schon von der normalen Bevölkerung wahrgenommen wird, und dann kommt sowas.

@Famir: Die Tatsache, dass Propaganda zu den Judenhass mit den allsweits bekannten Folgen geführt hat ist bekannt. Es ist daher völlig normal. dass man heute sowas verhindern will. Jedoch scheint der Schuss nach hinten loszugehen. Ignorieren der gegenwärtigen Integrationsprobleme wird den Hass derjenigen, die jeden Tag damit konfrontiert sind, enorm verstärken. Und es werden immer mehr Leute konfrontiert, ob sie wollen oder nicht. Das fängt bereits in der Schule an, wo selbst kleine Kinder lernen müssen, was die Begriffe "Abziehen" und "Du Opfer" bedeuten. Aber auch sonst im Alltag, wie auf der Straße, im Beruf oder beim Einkauf nimmt die Menge an schlechten Erfahrungen vielerorts Überhand. Das weiterhin zu verschweigen und so zu dulden, dass sich die Probleme weiter verschärfen, ist ein ganz gewaltiger Fehler. Das kann einfach nicht gutgehen!

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
11.09.2014 12:59 Uhr von Schmollschwund
 
+31 | -6
 
ANZEIGEN
Mich wundert, dass sich nicht der "Islam" beschwert, sondern der Deutsche Presserat.

Sollten die sich nicht lieber um die einseitige Berichterstattung der Mainstream-Medien kümmern?
Kommentar ansehen
11.09.2014 13:04 Uhr von Schmollschwund
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
@famir_

Haste in letzter Zeit mal irgendwo gelesen: "Kauft nicht bei Muslimen!" Und wann gab´s die Letzte "Pogrom"nacht?
Kommentar ansehen
11.09.2014 13:07 Uhr von architeutes
 
+33 | -10
 
ANZEIGEN
@famir
Immer dieses Gejammer von Muslimen das sie keiner mag.
Liegt vielleicht auch daran das du hier und heute mit der Nazizeit vergleichst.
Völlig falsch ,heute ist es Politik Minderheiten mögen zu müssen egal was auch passiert.
Damals war das Gegenteil der Fall.
Und es gibt hier verschiedene Minderheiten die gar keine mehr sind ,Integration heißt das Zauberwort.
Und wer das nicht versteht darf nicht meckern.
Kommentar ansehen
11.09.2014 13:16 Uhr von Phyra
 
+34 | -7
 
ANZEIGEN
@famir
welche desinformation meinst du denn? die schoenung der verbrechensstatistiken? die zensur des migrationshintergrund oder des namens in nachrichten? die reltivierung von rassismus junger moslems gegenueber den deutschen?
Ich kann mich nicht daran erinnern irgendwoe gelesen zu haben, dass 1930 regelmäßig juden deutsche zusammengeschlagen haetten, insgesamt sind und waren juden immer recht friedliebend und haben niemanden wirklich etwas getan, ausser ihren neid zu erwecken.

dein vergleich zeugt von ziemlich viel unwissen und subjektiver meinungsmache deinerseits.
Kommentar ansehen
11.09.2014 13:17 Uhr von lucstrike
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
@famir
Quelle bitte
36 Übergriffe fanden in den Jahren 2012 und 2013 auf Moscheen statt, und nicht jeder Übergriff hatte mit Brand zutun...
Kommentar ansehen
11.09.2014 13:27 Uhr von PakToh
 
+6 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.09.2014 13:54 Uhr von Schmollschwund
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@PakDoh_
"aber wir bauen ihnen Ghettos "

Definitiv nicht. Sie sammeln sich gerne, weil der eine weiß wie man in Deutschland an Geld kommt, aber auch weil man ein stückweit Verständnis (Bekanntes) findet. Die Gruppe die ich meine, ist ja selbst in der Türkei nicht beliebt. Die, die dann Geld haben ziehen in bessere Gegenden. Dort dauert es nicht lange bis andere nachziehen und schon sieht es dort genauso aus. Ich kann Dir dutzende Beispiele in unserer Stadt nennen.

Es geht bei den Ghettos nicht um Rassismus etc. es geht nur darum: Arm.

Jetzt überleg ich nur noch, was passieren würde, wenn ich als armer Mensch eine Wohnung/Haus im Nobelviertel unserer Stadt bekommen würde. Würde es mir dann nicht genauso gehen? Man will halt unter sich bleiben. Selbst wenn ich an jeder Tür klingeln würde, mich vorstellen würde, mein Leben komplett offen legen würde, für die Reichen wäre ich nur der "da"
Kommentar ansehen
11.09.2014 14:47 Uhr von Schoengeist
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@haberal äh famir:
diese "Studie" wurde mit Hilfe einer Umfrage erstellt. Ich verlasse mich da doch lieber auf Statistiken der Landes- und Bundeskriminalämter. In einer Befragung wird nämlich leider oft gelogen, dass sich die Balken biegen, was sich nicht verhindern lässt, auch nicht mit Zusicherung von Anonymität.
Kommentar ansehen
11.09.2014 15:26 Uhr von sooma
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht um einen Artikel, sondern um diesen Kommentar von Nicolaus Fest ging es:

http://www.bild.de/...

Der ganze Text:

"Ich bin ein religionsfreundlicher Atheist. Ich glaube an keinen Gott, aber Christentum, Judentum oder Buddhismus stören mich auch nicht.

Nur der Islam stört mich immer mehr. Mich stört die weit überproportionale Kriminalität von Jugendlichen mit muslimischem Hintergrund. Mich stört die totschlagbereite Verachtung des Islam für Frauen und Homosexuelle.

Mich stören Zwangsheiraten, „Friedensrichter“, „Ehrenmorde“.

Und antisemitische Pogrome stören mich mehr, als halbwegs zivilisierte Worte hergeben.

Nun frage ich mich: Ist Religion ein Integrationshindernis? Mein Eindruck: nicht immer. Aber beim Islam wohl ja. Das sollte man bei Asyl und Zuwanderung ausdrücklich berücksichtigen!

Ich brauche keinen importierten Rassismus, und wofür der Islam sonst noch steht, brauche ich auch nicht."
Kommentar ansehen
11.09.2014 16:43 Uhr von Borgir
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Der Islam ist noch viel Schlimmeres als "nur" ein Integrationshindernis. Er repräsentiert Mittelalter, Intoleranz, Antisemitismus, Faschismus. Dazu fordert er als Religion die Verbreitung mit Waffengewalt und die Tötung aller nicht an Allah-glaubender.....das ist keine Hetze, das steht im Koran.
Kommentar ansehen
11.09.2014 16:52 Uhr von GulfWars
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die Moslems sind doch selbst schuld, dass die keiner mag.
Wenn ich schon Scharia Polizei lese, diese Leute sollte man allen den deutschen Pass wegnehmen und die irgendwo über einer muslimischen Wüste mit Fallschirm abschmeißen.
Kommentar ansehen
11.09.2014 20:40 Uhr von sooma
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
11.09.2014 16:16 Uhr von Rosa-Munde:

"Volkspfosten bleibschwul"

Dass "schwul" von dir als Beleidigung benutzt wird, zeigt schön, wes Geistes Kind du bist. Ganz armselig... Homophob und dumpf - so stell ich mir den berühmten "Volkspfosten" vor.
Kommentar ansehen
11.09.2014 22:46 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Selbstverpflichtung der Presse zu Wahrhaftigkeit"

und was war das dann die letzten Wochen?
Kommentar ansehen
11.09.2014 23:29 Uhr von Azureon
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ famir:

"Solche negativen Beispiele gibt es unter allen Bevölkerungsgruppen oder Religionen. "

Dennoch ist keine so präsent wie der Islam.
Kommentar ansehen
12.09.2014 08:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Famir/Tech/Konst etc., pass besser auf, wenn du bei jeder Gelegenheit mit der Nazikeule um dich wirfst. Jemand könnte sie auffangen und dir damit eins überbraten...
Kommentar ansehen
12.09.2014 09:50 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
"Ich will mich nicht auf Zahlen oder das genaue Datum festlegen. Kann sein dass ich mich bei der Zahl auch verlesen habe. "


Schon wieder falsche Informationen?
Und schon wieder muss er zurückrudern?

Ja, mit Zahlen hat er es ja wirklich nicht so, wie wir wissen....
Kommentar ansehen
12.09.2014 10:10 Uhr von Bodensee2010
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Selbstverpflichtung der Presse zur Wahrhaftigkeit bei der deutschen Mainstrem Presse
Ja ne is klar
Haben wir seit Jahren ( Ironie off )
Kommentar ansehen
12.09.2014 11:02 Uhr von Ruthle
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Alle Religionen ÖFFENTLICH verbieten!!!
Jeder soll seinen eigenen Glauben in den eigenen 4 Wänden ausüben!
Kommentar ansehen
12.09.2014 16:05 Uhr von wichitis
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Da sieht man wieder mit welchen Vollpfosten der Deutsche Presserat besetzt ist?,die ignorieren einfach Wahrheiten und treten als Mietmäuler der Regierung auf!,schämt euch!!!!
Kommentar ansehen
12.09.2014 18:37 Uhr von kuro.tyo
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Hat man immer noch nicht kapiert,
auf was es hinaus läuft?
Negative Berichterstgattung über den Islam, sei sie noch so belegbar und offensichtlich, soll unterbunden werden. Der Zentralrat der Muslime erwartet eine "kultursensibler" Berichterstattung.
In naher Zukunft wird bei jedem Furz, der den Islam drückt, ein Allah hu akbar grölender Mob durch die Straßen ziehen. Dann werden Israelfahnen abgehängt und die Freiheit des Wortes auf dem Scheiterhaufen der "Inneren Sicherheit" geopfert ...
Kommentar ansehen
14.09.2014 05:33 Uhr von fritz riemer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@famir
die Bibel liest doch keiner mehr.Bis Adam und Eva,Klappe zu.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Vizechefredakteur der "Bild am Sonntag": Nicolaus Fest ist nun AfD-Mitglied
Pfarrerin Margot Käßmann wird Kolumnistin der "Bild am Sonntag"
Medizin-Helden werden mit dem "Pulsus Award" ausgezeichnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?