11.09.14 11:30 Uhr
 533
 

Münster: Viele Menschen leiden wegen des Hochwassers an Infektionen

Im Juni wurden die Städte Münster und Greven von einem schweren Hochwasser heimgesucht. Das hatte nicht nur hohe Sachschäden zur Folge, sondern auch bei vielen Menschen für Gesundheitsprobleme gesorgt.

Viele Menschen leiden an Infektionen. Am häufigsten ist die Leptospirose, deren Bakterien in dem Urin von Nagern vorkommen.

Fast jede Klinik in Münster hat schon mindestens einen schweren Fall behandeln müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Münster, Hochwasser, Nachwirkung
Quelle: www1.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
USA: Dank nicht aufgebenden Polizisten überlebt Mann 40 Minuten ohne Puls
USA: Erste Doppeltransplantation von Händen erfolgreich - Junge kann schreiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2014 16:51 Uhr von Strassenmeister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie viele Kliniken hat Münster?
Kommentar ansehen
11.09.2014 18:58 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hochwasser ist immer scheiße. aber normalerweise sollte jeder mensch wissen, dass man in den ersten 1 bis 2 wochen nach einem hochwasser, leitungswasser grundsätzlich abkocht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?