11.09.14 10:06 Uhr
 1.259
 

Asteroids Act - USA tagt über Besitzrechte von Asteroiden im Weltraum

Die USA ist bekannt für skurrile Debatten zu noch skurrileren Themen. Diesmal geht es um die Besitzansprüche von Asteroiden im Universum.

Der US-Kongress findet sich schon bald zusammen, um zu klären, wer, wo, auf welchen Asteroiden nach Gold, Platin und anderen Rohstoffen suchen darf.

Dabei geht es darum überhaupt erst einen Anfang zu finden. Immerhin gibt es hunderttausende Asteroiden allein in unserem Sonnensystem. Anwälte in den USA bereiten sich schon auf Klagen in Milliardenhöhe vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Weltraum, Asteroids
Quelle: trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2014 10:19 Uhr von ar1234
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage dürfte sein, wer wie aus welchen Grund zum Besitz eines Asteroiden kommt.
Kommentar ansehen
11.09.2014 10:24 Uhr von tom_bola
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wem er auf den Kopf fällt, der darf ihn behalten.
Kommentar ansehen
11.09.2014 10:51 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieso richten sich Anwälte in den USA auf klagen vor?
Wenn mir ein Asteorid gehört, ist er keinem Land zugeordnet.
Daher ist auch kein Anwalt in den USA zuständig.

Und glaube auch das kein Anwalt der sich jetzt darauf vorbereitet die Gerichtsverhandlung erlebt weil zwei Firmen den selben Asteorid anbohren.
Anbohren um Rohstoffe zu entnehmen! Große Transporter erforderlich! Rohstoffe auf der Erde müssten Teurer sein damit es sich lohnt.
Kommentar ansehen
11.09.2014 11:12 Uhr von JoernS_85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt, Alphatierchen - wenn ich sage, Asteroid XY gehört mir, könnte höchstens die UN als Autorität das Sagen haben. Aber nicht ein einzelner Staat.
Kommentar ansehen
11.09.2014 11:14 Uhr von ted1405
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
*tz*
Ihr missversteht das bestimmt vollkommen. ^^

Die Diskussion geht um die Frage, ob und wer berechtigt ist, nach einem dritten Weltkrieg die verbliebenen Brocken der Erde für sich beanspruchen zu dürfen.


... aber mal ein bisl ernster:
Den letzten Satz find´ ich nun sehr aufgesetzt?

So fern, wie es technologisch derzeit noch ist, einen Asteroiden auszubeuten, macht es für Anwälte wohl wenig Sinn, sich bereits jetzt auf irgend etwas vorzubereiten. Gut ... es sind amerikanische Anwälte ... die haben bestimmt auch schon Klageschriften für nach dem Weltuntergang in der Schublade liegen.

Dennoch ist und bleibt offen:
Nach welchen Gesetzen sollte in solchen Fragen denn bitte vorgegangen werden? Und erdreistet sich die USA neuerdings, neben dem Posten der "Weltpolizei" nun auch noch die Sonnensystem-Aufsicht übernehmen zu wollen?

(wobei Diskussionen zum Thema Asteroidenverwertung sicherlich auch eine Darseinsberechtigung haben. Aber sich bereits über "Besitzrechte" unterhalten zu wollen halte ich für albern. Da bin ich schlicht der Meinung: wer´s als erster holt, dem gehört´s.)
Kommentar ansehen
11.09.2014 11:20 Uhr von einerwirdswissen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach gehört alles ausserhalb unserer Erde zum Universumschen Kulturgut.Darf also keiner besitzen.
Die Rohstoffe gehören denen, welche in der Lage sind diese abzubauen.
Kommentar ansehen
11.09.2014 11:20 Uhr von kuno14
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
binn mal gespannt was der schöpfer dazu sagt;)
Kommentar ansehen
11.09.2014 15:27 Uhr von gugge01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar US-Anwälte warum nicht ……. Soll die mal versuche die Schürftender der Raumarine zu verklagen!! ;DDDDDD
Kommentar ansehen
11.09.2014 15:33 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bustere was ist bei dir bloss falsch gelaufen im Hirn...da muss ja ein Chaos drin herschen wie bei Hempels unterm Sofa...

Du labert einen zusammenhang losen Mist und merkst es nicht einmal... Sinnloses gestammel ohne Zusammenhang. Versuch mal bitte erst deine Gedanken zu ordnen bevor du sie niederschreibst.
Kommentar ansehen
11.09.2014 16:06 Uhr von GulfWars
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sieht das mit den Rechtsansprüchen aus, wenn ein Asteroid der jemanden gehört, z.B. Apple auf eine Stadt fällt. Ist Apple dann dafür haftbar, ist ja immerhin deren Eigentum.
Kommentar ansehen
12.09.2014 01:52 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das koennen sie beschliessen wie sie wollen, US recht interessiert international keine Sau - mal von speichelleckenden Vasallenstaaten wie DE abgesehn.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?