10.09.14 22:00 Uhr
 1.341
 

England: Toter Löwe in Kühltruhe eines Restaurants gefunden

In England fanden Mitarbeiter des Gesundheitsamtes bei der Durchsuchung eines Restaurants einen toten Löwen in der Kühltruhe.

Der Kadaver lag neben anderen Lebensmitteln, die noch zum Zubereiten der Speisen verwendet werden sollten.

Der Restaurantbesitzer gab an, dass er das tote Tier von einem nahe gelegenen Zoo erhalten habe, um es an seine Hunde zu verfüttern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: brunhilde.
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Toter, Löwe, Kühltruhe
Quelle: mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
USA: Mann behauptet, Elfjährige habe ihn im Schlaf vergewaltigt
Japan: Frau zerstört aus Wut auf Ex-Mann 54 seiner wertvollen Geigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2014 22:50 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@monsumkatze: Zoos verfüttern nur Fleisch von geschlachteten Tieren, um die Ausbreitung von Krankheiten zu vermeiden.
Kommentar ansehen
10.09.2014 23:25 Uhr von kingoftf
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Möchte lieber nicht wissen, was einige Restaurants in Deutschland in der Truhe liegen haben....
Kommentar ansehen
10.09.2014 23:31 Uhr von mort76
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kritikglobalisierer,
da gibts nunmal nicht an jeder Straßenecke einen McDonalds oder Aldi.
Und wenn WIR schon an Lebensmitteln sparen müssen und dafür Pferdefleisch essen dürfen, sieht es dort kaum rosiger aus.
Was würdest DU dort denn essen?
Gras und Blätter?
Kommentar ansehen
11.09.2014 09:04 Uhr von algomatrix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.09.2014 11:48 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
am besten sind die gourmet verpackungen darunter.lecker;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?