10.09.14 21:19 Uhr
 401
 

Ebola bedroht die Existenz Liberias

Liberia braucht dringend Hilfe, weil sich der Virus unaufhörlich ausbreitet und das Gesundheitssystem die Gefahr nicht bewältigen kann. Dies hat Verteidigungsminister Samukai dem UNO-Sicherheitsrat mitgeteilt.

World Vision erläutert, dass Liberia selbst "einfache" Krankheiten wie Malaria und Lungenentzündung nicht mehr behandeln kann und viele Kinder daran sterben.

Laut Weltgesundheitsorganisation gibt es in Liberia mehr als 2.000 Infizierte, wobei davon bereits mehr als die Hälfte gestorben sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ebola, Existenz, Liberia
Quelle: krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 44 Prozent der Australier geben an, sich absichtlich zu betrinken
Lieferengpässe bei wichtigstem Narkosemittel: Ambulante OPs drohen auszufallen
Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2014 21:54 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
aha 2000 von 4mio und das land ist am ende - da macht die extrem hohe aids quote sicher das fass auch nicht mehr voll...
Kommentar ansehen
11.09.2014 10:36 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im liberianischen Bürgerkrieg starben in 3 Jahren
250.000 Menschen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orlando Bloom befürchtete bei letzten Dreharbeiten Verlust seines Penis
Angelina Jolie nimmt dank Zellkur 24 Kilogramm zu
EU leitet kein Betrugsverfahren gegen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?