10.09.14 18:52 Uhr
 1.758
 

Russland kürzt Gasexporte - Polen und Deutschland betroffen

Der russische Gaslieferant Gazprom schränkt seine Gasexporte nach Polen und Deutschland ein. Aktuell bestätigte der deutsche Versorger E.ON "geringe Liefereinschränkungen" aus Russland.

Dagegen spricht man in Polen von ziemlich reduzierten Gasmengen in Höhe von 20 bis 24 Prozent. Aus der Ukraine wird die Vermutung geäußert, dass die unterstützende Gaszulieferung aus Polen der Grund für einschneidende Maßnahmen sei.

Russland würde versuchen, die "Lieferungen aus Polen zu stören", betonte ein Sprecher des ukrainischen Netzbetreibers Ukrtransgaz. Im Kampf der Ukraine gegen die Separatisten hatte Polen Hilfe zugesagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Russland, Polen
Quelle: boerse-go.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2014 19:12 Uhr von shadow#
 
+19 | -9
 
ANZEIGEN
Russland kürzt Gasexporte - Ukraine betroffen und sonst niemand
Kommentar ansehen
10.09.2014 19:38 Uhr von brotbox
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
Was ist jetzt daran schlimm? Gazprom hält sich trotzdem zuverlässig an die Verträge.

Zitat: "[...] stellte der russische Energiekonzern Gazprom seine Lieferungen auf ein Vorkasse-Verfahren um. Seitdem wird nur noch Gas in die ukrainischen Pipelines eingespeist, das für die Weiterleitung ins Ausland bestimmt ist. Die Ex-Sowjetrepublik ist das wichtigste Transitland der EU für Moskaus Energielieferungen. Seitdem wird nur noch Gas in die ukrainischen Pipelines eingespeist, das für die Weiterleitung ins Ausland bestimmt ist. [...] Kiew beharrt aber auf Preisen, die deutlich niedriger sein sollen als die, die andere europäische Abnehmer zahlen. Jedoch nicht, um die ukrainische Wirtschaft und die Bevölkerung möglichst zu günstigen Konditionen versorgen zu können. Kiew möchte die Niedrigpreise nutzen, um das Gas teurer in die Nachbarländer weiterzuverkaufen. Mit anderen Worten: Die ukrainische Regierung will sich am russischen Gas eine goldene Nase verdienen. Die mit Gazprom abgeschlossenen Verträge verbieten allerdings den Weiterverkauf des Gases."

http://www.hintergrund.de/...
Kommentar ansehen
10.09.2014 20:16 Uhr von all_in
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.09.2014 21:08 Uhr von ms1889
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.09.2014 21:19 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ms1889

Ein Studium der Energiewirtschaft würde an der Stelle sehr viel dem Verständnis beitragen...
Aber selbst Lektüre von Fachliteratur würde Wunder wirken ;)

zur News:

Extrem reißerisch! Vielleicht ist es aber der miesen Quelle geschuldet...

[ nachträglich editiert von Wolfram_Pertiller ]
Kommentar ansehen
10.09.2014 21:20 Uhr von Ranzi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
sollte diese news stimmen, so ist es genau das, was ich schon vor tagen angekündigt habe. und das so kommen wird, ist nicht auszuschließen. sanktionen werden mit gegensanktionen beantwortet. das war doch abzusehen. das ganze hat nur einen sehr bitteren beigechmack. die, die ihr heizsystem auf nur gas umgestellt haben, dürfen sich im kommenden winter warm zittern. gut für die, die eine alternative, den guten alten kohleofen benutzen können. für mich kommt gas eh nicht mehr in frage. ist erstens mal viel zu teuer und bringt auch nicht die gewünschte wärme, da der heizwert niedriger als öl oder holz und kohle ist.
Kommentar ansehen
10.09.2014 21:57 Uhr von all_in
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Prime.ra

"Dann erklär Du doch mal was es für einen Sinn macht, aus politischen Gründen die Gasmengen zu drosseln und das nicht offiziell anzukündigen.

Sogar in den Nachrichten unseres Staatsrundfunks spricht man ganz vorsichtig ein mögliches technisches Problem an."

1. Hat Gazprom solche Maßnahmen offiziell in Erwägung gezogen im Zusammenhang mit Gaslieferungen von der EU an die Ukraine. Lies mal Nachrichten.

2. An welcher Stelle habe Gazprom Absicht unterstellt?
Kommentar ansehen
10.09.2014 22:05 Uhr von Heureka
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Diese blöde Amerika in den Allerwertesten bis zum Anschlag kriechende EU.
Wir zahlen Rohstoffe in Dollar anstatt in EU und schaden uns damit selber und helfen unserem Erzkonkurenten.
Souveränität und Selbsterhaltungstrieb wo bist du?

Wir bekommen den ganzen Mist ab, Gasversorgung gefährdet, 300000 Stellen gefährdet.
Echt toll

Diese Ukraine Krise erinnert mich an eine Rede vom Kennedy von 1961:

Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die mit ihrem Einfluss mit verdeckten Mitteln ausweitet:
Mit Infiltraion statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen (Janokowitsch), mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung (Ostukraine), mit Guerillakämpfen bei Nacht statt Armeen bei Tag.
Es ist ein System das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche Operationen verbindet.
und das geht noch weiter....
Eine Tragödie, das es heute im Westen kein Einzigen vom Kaliber eines J.F.K gibt.
Obwohl, wenn es einen geben würde, würde er bestimmt in kürzester Zeit von einer magischen Kugel getötet.

Die Krim auf der hauptsächlich Russen leben und die Ostukraine haben doch klar gemacht das sie auf die Neuen in Kiew kein Bock haben.
Neurussland und die Krim waren doch schon vor den Kommunisten russisch, diese Gebiete wollten nicht an die Ukraine verschenkt werden, trotzdem ist es unter den antidemokratischen Sowjets passiert.

Was ist den mit dem im Völkerrecht verankerten Selbstbestimmungsrecht?
Kommentar ansehen
11.09.2014 05:44 Uhr von Olington
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Heureka, das völkerrechtliche Selbstbestimmungsrecht gilt nur wenn es den Amis in den Kram passt. Alles andere wäre ja paradox. Man hat so lange geschuftet, einen Überwachungsapparat installiert der Alles und Jeden kontrolliert, die Welt mit Krieg überzogen und sich alles in piratenmanier angeeignet was irgendwie von Wert wäre, da kann man natürlich eine einzelne Volksgruppe keinesfalls ihr eigenes Ding machen lassen. Das widerspricht außerdem dem europäischen Ziel, sich alle Gebiete einzuverleiben die dumm genug sind auch nur drüber nachzudenken der maroden EU beizutreten....

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?